Jump to content

STOP-Lampen gehen an - Xsara HDI 2,0


Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier und suche jemanden, der weiß, warum beim Xsara HDI 2,0 die STOP-Lampen - trotz normaler Temperatur - angehen. Es passiert nicht oft (alle paar Wochen mal), aber in letzter Zeit (feuchte Witterung? Kriechstrom?) öfter.

Hatte ihn schon mehrmals in der Werkstatt deshalb, die haben einmal einen Temperaturfühler ausgetauscht, ein paar Monate später meinten sie, es liege an den Ventilatoren - wofür ich aber eine "second opinion" eingeholt habe, weil ich es seltsam fand, daß zwei Elektromotoren gleichzeitig kaputtgehen sollten. Die Ventilatoren waren übrigens bei Überprüfung völlig in Ordnung. Diese Werkstatt fällt jetzt zum Fragen natürlich erstmal aus.

Kann ich wirklich, solange die Temperatur im Normalbereich bleibt, die "Ohren auf Durchzug stellen"? Oder könnte das noch was anderes kaputt sein/gehen?

Die Probleme treten erst auf, seit ich letzten Sommer die Klimaanlage warten (reinigen und desinfizieren) ließ. Ist das Zufall?

Nach der Wartung hörte man so ein merkwürdiges Geräusch, als ob man Luft durch ein Eisenrohr blasen würde. Das wurde mit einem Defekt der Umkehrspule eines Keilriemens erklärt. Da der Zahnriemen sowieso bald fällig war, ließ ich beides in einem Rutsch machen.

Das Geräusch war aber weiterhin da. Nun wurde es mit einem Mangel an Kühlflüssigkeit in der Klimaanlage erklärt. Naja. Ich hab ja Humor.

Manchmal meine ich aber immer noch, dieses leise hohle Fauchen zu hören.

Das erzähle ich jetzt nur so ausführlich, falls einer sowas auch schon mal erlebt haben sollte. Keine Ahnung, ob das eine was mit dem anderen zu tun hat.

Danke im voraus für alle Tips!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gabi, ich kann Dir leider nicht helfen, fahre erst seit 10 Tagen einen Cit Xsara HDI 2.0, aber ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Recherche!

Gruß

Quicks

Link to comment
Share on other sites

Moin,

auch ich habe vom Xsara nicht viel Ahnung, aber mal hier meine Ideen:

Zu Stop-Lampe: Es könnte sein, dass Kühlflüssigkeit fehlt, dann leuchtet nämlich auch die Stop-Lampe.

Zum Geräusch: Es kann sein, dass sich beim Wiederbefüllen der Klimaanlage jemand vertan hat (welche Werkstatt war das?) und zu wenig Kältemittel eingefüllt hat. Das kann dann so ein Rauschen produzieren.

Zu den Ventilatoren: Unwahrscheinlich, dass beide gleichzeitig aufgeben. Das klingt eher nach einem elektr. Problem, wie bspw. korrodierte Stecker oder defektes Relais, defekte Steuerung.

Wenn die Ventilatoren tatsächlich nie laufen, könnte das aber schon zu einer Überhitzung führen, auch bei den derzeitigen Temperaturverhältnissen, bspw. im Stau.

Gutes Gelingen

Arne

Link to comment
Share on other sites

Danke, quicks,

jedenfalls gratuliere ich dir zu deinem HDI und wünsche dir viel Spaß und niemals Pannen. Ich hab meinen übrigens seit sechs Jahren, und er war bisher völlig unkompliziert und zuverlässig. Nur damit hier kein falscher Eindruck entsteht.

Gruß,

Gabi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Arne,

danke für deine ausführliche Antwort.

Die Stop-Lampen haben beim letzten Mal schon aufgeleuchtet, als der Motor noch nicht mal normale Betriebstemperatur erreicht hat. Von zu heiß gar nicht zu reden. Die Lampen gingen dann auch plötzlich wieder mal aus, ohne daß ich irgendwas verändert hätte (selbst den Gasfuß stillgehalten).

Ich behalte die Temperatur immer im Blick - und obwohl der rote Punkt über der Motortemperatur blinkt, liegt sie immer knapp unter 90° C. Oder eben umgedreht.

Das Geräusch (Fauchen) ist wohl wirklich von zu wenig Kühlmittel in der Klimaanlage gekommen. Das haben sie ja aber inzwischen (nachdem sie mir zuvor eine andere kostspielige Reparatur dafür angedreht hatten) nachgefüllt.

Es war übrigens eine Citroen-Werkstatt, denen dieser Fehler unterlaufen ist. Die gleiche, die mir dann einen teuren Austausch der Ventilatoren, die es bei Überprüfung woanders einwandfrei getan haben, verkaufen wollten.

Das hat auf mich keinen so besonders vertrauenerweckenden Eindruck gemacht.

Insofern verunsichert mich das jetzt mit dem fehlenden Kühlmittel - da ich den Xsara zwar schon zweimal zur Diagnose in dieser (!) Werkstatt hatte, weil die Stop-Lampen leuchteten, hätte ich ausgeschlossen, daß ein so banaler Fehler der Grund sein könnte. Sowas hätten die doch als erstes ausschließen müssen. Aber - - siehe oben.

Übrigens wird er ja nicht heiß (es war sogar gar nicht so einfach, ihn wenigstens so warm zu bekommen, daß sich der zweite Ventilator bei der Überprüfung dazuschaltete) müßte er das nicht werden, wenn Kühlmittel fehlen würde? Aber ist ja egal, das läßt sich ja jedenfalls leicht feststellen.

Danke vorerst mal für's Kopfzerbrechen, wenn ich weiß, woran's gelegen hat, werde ich es auf jeden Fall hier veröffentlichen.

Gruß,

Gabi

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Wenn ich dich richtig verstehe geht die Stopp und die Kühltemperaturleuchte an.

Das Problem hatte ich beim ZX. Die Werkstatt hat lange nichts gefunden. Letztendlich war es ein Kontaktproblem irgendwo in der Kühlwasserabteilung was zufällig gefunden wurde. Wo genau weiß nicht mehr.

Also wenn der Motor wirklich nicht zu heiß wird einfach ignorieren. Fällt schwer aber manchmal bleibt einem bei Cit. nichts anderes übrig.

Gruß xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Hallo xsarafahrer,

danke für den Tip! Das klingt nach einer heißen Spur.

Daß der Puls nicht ruhig bleiben kann, wenn das Alarm-Signal losgeht, ist ja klar. Dein Rat, ihn trotzdem zu ignorieren, hilft mir wirklich. Denn die (freie) Werkstatt, zu der ich beim nächsten Blinken hinfahren will, ist 25 km entfernt ...

Ich melde mich wieder, wenn ich was Handfestes weiß.

Gruß,

Gabi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...