Jump to content

Warum geht er hinten hoch?


Recommended Posts

Hallo,

mir ist da noch etwas eingefallen..

Manchmal wenn ich so an der Ampel stehe und den Fuß auf der Bremse habe fängt er an, hinten nach oben zu wandern. Lasse ich das Pedal loss, dann hüpft er praktisch nach oben - und bleibt dann dort ne ganze Weile (meist wird es wieder grün bevor der "Sinkvorgang" beginnt). Ich kann leider nicht genau sagen, wann das genau passiert (also welche Umstände dazu führen - wie gesagt - er macht es nur ab und zu) - bin mir aber nicht sicher, ob das so richtig ist. Vor allem weiss ich nicht, ob das nicht auch gefährlich werden kann - wenn ich so wie ein Dragstar (schreibt man das so?) (vorne tief, hinten hoch) durch Kurven fahre könnte ich mir schon vorstellen, dass er hinten schneller ausbricht.

Bitte jetzt keine Tips wie "Schwiegermutter in den Kofferaum" - das bringt nicht wirklich was da vermutlich zu leicht..

:-)

Geht da der Bremsdruck in die falschen Kugel?

Frohes Schweben

Mika2cv

Ach so - nochmals zum Auto..

Xantia X2 v6 Break,

Link to comment
Share on other sites

Das passiert, weil die Hinterachsbremse kurz vor dem Stillstand das Auto nach UNTEN zieht (wg. Längslenkerachse) - und wenn du dann auf der Bremse stehenbleibst, kann es nicht in Neutralhöhe ausschwingen (weil das Rad rollen können muss, um seine Höhe zu verändern, Längslenkerachse eben).

Die Hydraulik fängt an, dagegenzupumpen, irgendwann merkst du das und lässt los. Jetzt ist natürlich schon viel zu viel Druck auf der Federung, das Heck schnellt hoch. Du erschrickst und trittst wieder auf die Bremse, und das Spiel geht umgekehrt von vorne los.

Lösung? Einfach: Nach dem Anhalten Fuß von der Bremse, zumindest für einen Moment.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mika

Keine Panik das ist normal. Der grund ist: Wenn du zu einer kreuzung fährst, abbremst, hebt er sich hinten. Bleibst du während der rot-phase auf der Bremse stehen, geht der hintern nach einer kurzen zeit wieder nach unten. Die hydraulik merkt das der hintern (vom auto) zu hoch steht und gleicht aus, wenn er nach unten geht beginnt das spiel von neuen, er will wieder ausgleichen und die höhe korrigieren und pumpt ihn wieder hoch! Ist bei Hydropneumaten ganz normal. Ein vorteil hat das ganze, du weißt das deine bremse hinten funktioniert und nicht steckt!

Schöne grüße aus WIEN

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Das ist ganz normal.

Es ligt an der Höhenregulierung der HP und den Schwingarmen der Hinterachse.

Wenn die Hinterachse etwas eingefedert ist, was beim Heranbremsen an eine Ampel passieren kann, verlängert sich der Radstand etwas, da die Schwingarme der Hinterachse dann eine eher waagerechte Position einnehmen.

Wenn Dein Fuß auf der Bremse bleibt, können sich die Achsen nicht mehr nähern, was die HP aber mit viel Druck erreichen will, da die Hinterachse zu niedrig ist.

Läßt Du die Bremse los, schnellt die Hinterachse durch den vorhergegangenen Druckaufbau nach oben.

Wenn Du jetzt auf die Bremse trittst, hast Du das Spiel umgekehrt.

Link to comment
Share on other sites

dat ging ja flott....

ich vermute mal, dass das mit dem erst Absenken und dann Gegenpumpen richtig ist - so ähnlich erscheint es mir auch (wobei ich das Absenken beim Bremsen nicht so richtig bemerke..).

Dann scheint das Verhalten normal zu sein - und die Bremsen hinten gehen auch..

:-)

Ich habe mir nur Gedanken gemacht über das hochstehende Heck - so richtig schnell wandert das nicht nach unten (bei meinem CX und BX damals ging das deutlich schneller- wobei ich mir damals auch keine Gedanken gemacht habe, warum denn der Wagen hinten nach oben geht ...)

Und wenn es denn dann noch hoch steht ist das mit der Federung eine Zeitlang auch nicht unbedingt optimal - und damit auch nicht die Strassenlage. Ok - man kann da natürlich drauf achten - aber für "Otto-Normalverbaucher" wär das doch ein wenig zu viel...

Aber vielleicht mache ich mir da auch zu viele Gedanken..?

Besten Dank erstmal

Mika2CV

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...