Jump to content

"Tickern" beim Xantia II V6


Recommended Posts

Guten Abend ,

heute ist mir erstmalig beim Halt an der Ampel im Leerlauf ein gleichmäßig leises tickendes Geräusch aufgefallen, das aus Richtung Motor kommt.

Wenn ich die Drehzahl erhöhe , kann ich noch gerade akustisch feststellen, dass dieses Tickern nicht mit der Drehzahl synchron ansteigt. Bei 1200 U/min höre ich nix mehr - lasse ich auf Leerlaufdrehzahl abfallen, kommt das Tickern erneut. Wenn es im Laufe der Zeit lauter wird - wo nachsehen. Einstellen oder Verschleiß ?

Gruss

xantiboy

Link to comment
Share on other sites

Tippe mal auf Hydrostößel. Kann bei einem komplettausgestattetem Wunderwerk wie dem Xantia V6 aber auch vieles anderes sein...

Laufleistung Deines Wagens?

LG Julian

Link to comment
Share on other sites

Allerdings müsste das Geklapper der Hydrostößel synchron mit der Drehzahl steigen. Ich überleg aber noch nach einer Lösung. In welcher Frequenz kommt das denn? Im Sekundentakt oder wie ?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hallo Xantiboy,

mein Xantia hat zwar einen anderen Motor (1,8i 16V) aber er tickt auch ab und zu. Vorne, vor der Batterie, ist ein electisches Ventil was klickt wen es arbeitet.

Schaue mal nach ob es bei deinem Xantia nicht auch so was ist.

Gruß

ACCM Claude-Michel

Link to comment
Share on other sites

citimax postete

Allerdings müsste das Geklapper der Hydrostößel synchron mit der Drehzahl steigen. Ich überleg aber noch nach einer Lösung. In welcher Frequenz kommt das denn? Im Sekundentakt oder wie ?

Hallo citimax,

steigt nicht synchron mit der Drehzahl und ist ab 1200 U/min nicht mehr hörbar. die Frequenz des Tickens müsste ich mal bei Leerlaufdrehzahl mit Stoppuhr messen. Wie schon gesagt, es ist im Leerlauf gleichmäßig rythmisch hörbar. Der Xantia V6 hat gerade die 120 tkm überschritten. Bei 118tkm kompletter Austausch des ZR mit Wapu und allen Umlenkrollen.

Gruss

xantiboy

Link to comment
Share on other sites

Peter V postete

Das ist das Kraftstoffverdunstungsventil. Sitzt oberhalb des rechten Scheinwerfers. Ist so in Ordnung.

Hallo Peter V.,

wie immer - danke für den fachkundigen Tip.

Heute war nix mehr zu hören, ist offensichtlich eine einmalige Angelegenheit. vielleicht auch witterungsbedingt.

Gruss

xantiboy

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Muss mich koorigieren. Linker Scheinwerfer in Fahrtrichtung gesehen. Das Tickern ist abhängig vom Verdunstungsdruck im Tank und deshalb scheinbar unregelmäßig.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Peter V postete

Muss mich koorigieren. Linker Scheinwerfer in Fahrtrichtung gesehen. Das Tickern ist abhängig vom Verdunstungsdruck im Tank und deshalb scheinbar unregelmäßig.

Hallo Peter V ,

scheint ein Druckregler zu sein, der hinter dem Scheinwerfer (Fahrerseite) liegt. Kannst du mir erklären, wieso das bei normalen schwankungsarmen Wintertemperaturen "arbeitet". Wenn es da witterungsbedingt extreme Unterschiede gäbe, würde ich die aktive Funktion einsehen...

Gruss

xantiboy

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

ZB. auch die vom Motor rückgeführte Benzinmenge (Benzinförderung ist ein geschlossener Kreislauf zurück zum Tank): dieses Benzin ist vom warmen Motor angewärmt und hat deshalb einen erhöhten Dampfdruck.

ZB. aber auch durch Strahlwärme des Auspuffs. Ist scheinbar nicht viel, aber im Stand oder Stadtverkehr kann das zu Dampfdruckerhöhung führen.

ZBzBzBzB... die Liste lässt sich endlos weiter fortsetzen, weil Benzin einen recht empfindlichen Dampfdruck hat.

Link to comment
Share on other sites

Da ich meinen Xantia V6 fast neu mit 11.000 Km gekauft habe, fallen geräuschmässige Veränderungen im Laufe der Zeit natürlich auf.

So war die Hydraulikpumpe anfangs äusserst leise, eine Art gluckerndes Pumpgeräusch, heute mit über 130.000 Km deutlich mechanisch hörbar, hat ein bischen was von der DS/ID Geräuschkulisse in alten französischen Filmen, besonders hörbar, wenn man im Leerlauf etwas das Lenkrad dreht .

Die Hydros, damals unhörbar, heute eine Art gleichmässiges mechanisches Schwirren, hörbar bei geöffneter Haube, aber lange von dem entfernt, was ich als defekt bezeichnen würde - durch langjährige Efahrung mit US- Fahrzeugen, die fast alle Hydros haben, kann ich das beurteilen.

Ob es hier evtl. hilft, einen Hydrostössel- Ölzusatz zu verwenden - hat das schonmal jemand probiert?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

das kennen wohl viele, die HP wird immer härter, der V6 wird lauter... - man wird immer empfindlicher gegenüber Geräuschen und der Federung: einziger Ausweg: ab und zu mal einen Opel, VW, Audi, Mercedes oder anderes fahren und direkt vergleichen - und wieder Spaß haben - nicht die Flöhe husten hören :-)))

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

... oder zwei audifahrende Kollegen im V6 mitnehmen, wie ich gerade.

Der eine hat nur darüber erzählt, dass bei seinem A3 wieder mal Startprobleme vorhanden sind und sonst nur geschwiegen, der andere meinte üder meinen Xantia V6: "So ein Gerät hätte ich auch gerne!!"

Dann ist alles wieder gut! ;-)))

Und ab morgen darf ich endlich wieder CX fahren. Noch besser!!! :-))))))))))

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...