Jump to content

Masseproblem? Wegfahrsperre killt X2


Recommended Posts

Hallo Leute,

mit meinem Xanti hatte ich eigentlich recht wenig Probs. X2 HDI, Break, EZ 04.1999, aktueller Tachostand 419TKm. Bislang das beste Auto, das sich unter meinem Hintern bewegte. Der Wagen ist in absolutem top Zustand, nicht Mal Öl muss ich nachgiessen. Aber jetzt wird ein guter Rat teuer, echt!

Vor genau 2 Wochen sagte mir meine Wegfahrsperre - Du steckst den falschen Schlüsser rein, du fährst nicht weiter! Nach langem hin und her haben mich die barmherzigen Gelben Engel vor meinem "vertrauten" Cit-Schrauber abgeladen. Der Vertrauensmann suchte 2 Tage lang nach der Ursache, nichts gefunden (wohl bemerkt - kein Fehler im Speicher!). Plötzlich lief die Französin wieder, wie aus heiterem Himmel.

Heute hat mir die verdammte Gurke wieder so einen Streich gespielt und zwar in einem Parkhaus. Könnt ihr euch vorstellen, was das heisst? Kein Abschlepper kann rein, die Flunder kuschelt sich auf dem Boden, kein Servo, keine Bremsen... Nur die Handbremse. Das ist ein Mordspass einen Hydropneumanten aus so einer Sackgasse in 3-ter Etage rauszuholen. Die steht wieder bei meiner Werkstatt. Die Leute werden am Montag NICHT - überrascht aber auch NICHT - erfreut...

Zusätzliche Erscheinungen - der Drehzahlmesser zeigt um die500U/min bei eingestecktem Schlüssel und "totem" Motor, manchmal muss man das Radio "entcoden".

Starke Vermutung - Masseproblem. Nur, zum Teufel - WO??

Leute, ich brauche wirklich fundierte Hinweise, ich brauche die Kiste noch! Hat jemand schon mit diesem Problem zu kämpfen gehabt?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Die Batterie des Transponders hast Du ja sicher schon geprüft.

Aber hat Deine Werkstatt einen Tester für den Transponder?

Hast Du den Transponder mal gereinigt

(Kriechströme im Sender)?

Ist Dir der Transponder mal aus größerer Höhe hingefallen

(Haarrisse an Lötstellen)?

Die Massepunkte sind Mist. Meiner ging immer ins Notprogramm.

Ich habe alle MassePunkte im Motorraum blank gemacht und mit Vaseline geschützt. Seit zwei Jahren habe ich durch wieder Ruhe.

Da ja an der Kiste fast alles massegesteuert ist,

deutet die Sache mit dem DZM in diese Richtung.

Ich würde gerne fundierter antworten,

aber vielleicht hilft es ja...

Viel Glück!

Michael

Link to comment
Share on other sites

:-))

Transpoder und beide Schlüssel auf Herz und Nieren geprüft. Mit Transpoder dürfte das nicht viel zu tun haben, er dient nur zum auf- und zumachen (oder irre ich hier?) Aber eine nagelneue Batterie ist auch drin...

Und - ein gewöhnlicher Schalter...

Masse, Masse, Masse... Oder doch was andres?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ich weiss nicht genau, wie es beim Xantia ist, aber ich denke, der Schlüssel hat einen Transponder, der nicht nur zum Öffnen der Türen ist. Vielmehr wird der Schlüssel "ausgelesen", wenn er im Zündschloss steckt. Wenn der Schlüssel defekt ist, dann kann er nicht ausgelesen werden, folglich kann man den Wagen nicht starten. Das gleiche gilt, wenn die Lesespule im Zündschloss defekt ist. Das ist ein weit verbreiteter Defekt beim Golf IV. Das gleiche könnte hier der Fall sein, weil scheinbar mit beiden Schlüsseln das gleiche Problem besteht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Die Batterien im Schlüssel sind nur für die FB (der Zweitschlüssel z.B. hat ja keine).

Wenn der Schlüssel nicht erkannt wird geht trotzdem der Anlasser ganz normal, nur der Motor springt eben nicht an, weil das Steuergerät nicht freischaltet. Dabei brennt die Kontrolle der WFS und es fiepst. Solange dies der Fall ist, ist jeder Startversuch sinnlos, du kannst leiern bis die Batterie leer ist. Einzige Chance: Schlüssel raus, einen Moment warten und hoffen das er dann wieder erkannt wird (oder der Zweitschlüssel).

Link to comment
Share on other sites

Sooo, jetzt kommt die Rätselslösung:-)

Nachdem sich meine "Vertrauten" richtig ans Zeug gelegt hatten (boahh - 3 Tage lang!!) wurde der Fehler gefungen. Wie man sich das denken kann - nix Elektronik, keine hoch gegriffenen Sachen. Nur ein Kabel...

Das Hauptkabel, das von der Batterie bis zum Sicherungskasten führt, hat langsam vor sich hin unter dicker Ummantelung geschmort. Nicht zu sehen, unauffällig... Viel ist von ihm nicht übrig geblieben. Wieso solche und nicht andere Erscheinungen fragt bitte nicht mich. Ich denke, promovierte Elektriker finden auch die korrekte Antwort nicht.

Jetzt läuft der Xanti wieder wie ein alter Teufel, der Motor schafft locker noch Mal das selbe:-) Ob der Rest auch? Hmmm...

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...