Jump to content

Kupplungswechsel nicht machbar: Ich glaub der XM hat mich besiegt.


ACCM Roland XM

Recommended Posts

ACCM Roland XM

Das wars nun wohl mit meinem Traumauto XM 2,0i von 1990. Nachdem es die Kupplung durchgeknallt hat, wollte ich sie wechseln (lassen). Der Schrauber hat sie also aufgemacht, und festgestellt, daß vom Motorblock das Teil mit der oberen Öse abgebrochen ist. Also kann man es nicht mehr ordentlich zusammenschrauben.

Möglichkeit 1: Eine Hilfskonstruktion mit einem aufgesetzten dicken Metallteil (ist eher lotteriemäßig)

Möglichkeit 2: Neuen Motor beschaffen und einbauen (kann ich nicht bezahlen)

Mögichkeit 3: Den XM gegen ein blödes Normalauto eintauschen :(

Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem? Ich meine jetzt das mit der abgebrochenen Befestigung.

Link to comment
Share on other sites

Ja, wäre gut wenn Du uns ein Bild oder eine exakte Beschreibung dieser "Öse" ( was wird daran befestigt ? ) zukommen lässt.

Eine Hilfskonstruktion, ordentlich gemacht kann ewig halten - würde ich dann immer noch vorziehn. Aussedem gibt es noch

Möglichkeit 4: Den XM gegen einen schönen CX eintauschen :-))

gruss -- jörg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Roland XM

832e_dsci0021.jpghttp://iupload.de/i/832e_dsci0021.jpg

Das Auto ist momentan nicht zur Hand, es steht in Sachsen und ich arbeite in Thüringen. Ich habs mal versucht, aufzumalen.

(Klick auf den Link = größeres Bild)

Es ist das Metallgehäuse am Motorblock, das man öffnen muß, um an die Kupplung und das Getriebe ranzukommen.

Mit dem CX kriege ich wahrscheinlich noch mehr Probleme als mit dem XM, ich habe nämlich keine Werkstatt UND kein Geld, auweia.... also kein idealer XM-Besitzer *seufz*

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es denn, da per schweissen Material aufzubringen und dann planen und bohren? Ich hab so mal bei einem Motorradmotor eine Steuerkettenspanner-Aufnahme wiederherstellen lassen. Sollte jeder Motoreninstandsetzer können. Oder der kennt jemanden, der das kann.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Roland XM

Danke, Holger, aber da müßten wir ja den ganzen Motor rausbauen und heißmachen. Es ist Grauguß, da ist das Schweißen wohl ein ziemlicher Aufwand.

Hat denn schonmal jemand dasselbe Problem gehabt und wenn ja wie wurde es gelöst?

Außerdem hat es wohl die Führungsbüchse für die kupplungswelle in der Schwungscheibe zerbröselt, weil durch die kaputte Öse die Sache eine Zeit lang nicht ganz mittig war..... rausgeht

holger s postete

Wie wäre es denn, da per schweissen Material aufzubringen und dann planen und bohren? Ich hab so mal bei einem Motorradmotor eine Steuerkettenspanner-Aufnahme wiederherstellen lassen. Sollte jeder Motoreninstandsetzer können. Oder der kennt jemanden, der das kann.

Link to comment
Share on other sites

gott nee, dann läßt man diese eine schraube halt weg...

ich erinnere mich noch an den entenmotor aus dem frontschaden, bei dem beide obere ohren abgebrochen waren. der ist hinterher auch noch ewig gelaufen, obwohl er nur mit 2 schrauben am getriebe fest war. beim xm dürften's ja auch mehr als nur 4 schrauben sein, oder...?

Link to comment
Share on other sites

Beim SM lässt man von den 9 auch 2 weg. Weil man dann "beim nächsten Kettenriss" den Motor rausheben kann, OHNE die verdammten Handbremssättel zu demontieren.

Sowas sind gern Probleme von schlechter Montage, will sagen, passt nicht richtig, na gut, dann knallen wir es mit der Schraube beim Anziehen fest, oh, Bruch. Dafür spricht auch das aussermittige Laufen anderer Teile. Pfusch !

Sowas gleitet satt ineinander, die Schrauben halten es nur fest....

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Versteh ich ehrlich gesagt nicht, wieso bei 3 (den Restlichen von 4) festen Schrauben ein Kreis nicht mehr mittig sein sollte - ist die Führungsbuchse definit hin ?? - kann das dann evtl. andersweitig geschehen sein ??

Ansonsten: ich würde tunlichst vermeiden für die Nothalterung Bohrungen in den Block zu machen!! UND, ehrlich gesagt kann ich mir vorstellen, das eine Montage mit nur 3 Schrauben

schon einigermassen robust und langlebig ist - vielleicht sollte man dann eben in Zukunft etwas behutsamer schalten und grosse Lasten/Geschwindigkeiten vermeiden.

Das mit dem CX war auch nicht soo ernst gemeint. Schliesslich werden einem die XM mittlerweile für kleines Geld hinterher geworfen. Du hättest, wenn Du dir einen gleichen billig gebraucht besorgst, immerhin jede Menge Ersatzteile aus dem hier.

gruss -- Jörg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Roland XM

Im Block ist eine Reihe von 3 Löchern vorhanden, die man nutzen könnte, um was stabiles reinzuschrauben. Und ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob es 3 oder 4 Schrauben waren (das war das kleine Fragezeichen in der Zeichnung, müßte ich halt nochmal nachgucken).

Wenn man in die Führungsbüchse greift, hat man Metallmehl am Finger.

An ein Ersatzteilspenderauto hatte ich auch schonmal gedacht, aber ich hab dazu nicht den Platz, es müßte ja möglichst nah am anderen XM sein. Und dann legt Murphy auch fest, daß nur Teile kaputtgehen, die in dem anderen Auto auch schon hops sind.

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Ich schließe mich da meinen Vorrednern an.

Ich bin zwar kein Maschbauer, wenn ich jedoch mein Bauing-Wissen aus dem Stahlbau auf die o. g. Zeichnung anwende, sollte es bzgl. der Haltbarkeit, Dichtigkeit, usw. und Zentrierung keine Probleme geben.

Laß das blöde Ding weg und fahr wieder mit Deinem XM. ;)

Link to comment
Share on other sites

Die 3 verbliebenen Schrauben langen. Zumindest im Ruhezustand sind nur die beiden unteren Schrauben auf Zug belastet, wärend die beiden (eine) oberen vollständig entlastet sind (ist). Na ja, wenn der Motor läuft und man fährt sieht es natürlich etwas anders aus. Ich würde mir aber keine Sorgen machen.

Gruß Gerd (Maschbauer)

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes
torsten130 postete

gott nee, dann läßt man diese eine schraube halt weg...

ich erinnere mich noch an den entenmotor aus dem frontschaden, bei dem beide obere ohren abgebrochen waren. der ist hinterher auch noch ewig gelaufen, obwohl er nur mit 2 schrauben am getriebe fest war. beim xm dürften's ja auch mehr als nur 4 schrauben sein, oder...?

:-)) Ich habe beim Kupplungswechsel an einer Ente Anno 1987 auch mal eine

der besagten Schrauben abgebrochen... Die Ente lief jahrelang mit zwei Schrauben.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Roland XM postete:

Der Schrauber hat sie also aufgemacht, ...

Ist das jetzt nicht das Problem von - "Der Schrauber" ?????????

oder wie stehst Du zu ihm? Ist es eine Werkstatt => Haftpflichtfall !!!!?????!!!

Vielleicht (auch) eine Überlegung Wert ?

Good Luck;

Klaus

Cit. nur F/fliegen sind/ist schöner!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Roland XM

Danke für eure Antworten. Der "Schrauber" ist eine Werkstatt (aber eine freie, und ein echter Technikfreak von früher), aber er hat es ja nicht kaputtgemacht, sondern nur den Schaden entdeckt, als er die Kupplung wechseln wollte. An den Bruchstellen kann man auch sehen, daß es schon eine Weile auseinandergewesen sein muß.

Wahrscheinlich bauen wir das Ding nun tatsächlich mit 3 Schrauben wieder zusammen.

Wenn ich einigermaßen realistisch bin, muß ich mich wohl trotzdem bald vom XM trennen (heul), weil er meine Möglichkeiten doch übersteigt. Als nächstes sind z.B. bestimmt die hinteren Federkugeln fällig, weil da sinkt er schon ziemlich schnell.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Der Zustand der hinteren Federkugeln hat übrigens nichts mit der Sinkgeschwindigkeit zu tun!

Die Sinkgeschwindigkeit hängt [-]von der Art der Kollision mit dem Eisberg[/-] meist vom Bremsventil ab, das muss aber kein Problem sein.

Verschlissene hintere Kugeln machen sich durch harte Federung in normaler Fahrhöhe bemerkbar!

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe auch Mal Getriebe und Motor getrennt und habe beim Zusammenbau beides nicht gut gefluchtet, außerdem war wohl die Kupplungsscheibe nicht richtig zentriert. Folge: Beim Anschrauben war enormer Druck auf den Ösen, so daß ich es wieder auseinandernahm. Leider war danach die Verzahnung der Scheibe auf einer Seite schräg. Ich konnte sie zum Glück mit ner Dreikantfeile wieder einwandfrei hinbekommen. Danach Scheibe gefluchtet -> Schrauben gingen leicht rein.

Also war hier wohl die Kupplung vorher falsch montiert. Allerdings gibts genug Aufnahmen am Motor, so daß es ohne die eine auch geht.

Michael

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...