Jump to content

diesel mit hybridantrieb


Recommended Posts

laut adac ab 2010 auch im c4

start-stop generator

3,4 liter statt 4,7 auf 100km

aufpreis 1500 euro....

ich frage mich WARUM ERST 2010 ???

uwe.G

Link to comment
Share on other sites

Späte Einsicht. Ist doch bis Herbst überall zu lesen gewesen, dass die Deutschen und die Franzosen von Hybrid rein gar nichts halten. Vor diesem Hintergrund könnte man auch fragen: "schon 2010?".

Toyota ist damit bereits seit acht Jahren auf dem Markt und hat das Know-how im eigenen Laden, während PSA m.W. mit Zulieferern arbeitet.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Komisch, wieviele Leute hier doch im ADAC sind, den Club also mit Geld unterstützen, aber "pc" die konträren Ansichten vertreten.

Edith: Soviel Glück muss man erstmal haben.

Käthe: Hä ?

Edith: Genau der "pc" antwortet, der in der Verallgemeinerung die geringste Standartabweichung hat.

Link to comment
Share on other sites

Und einmal mehr stand Standart statt Standard da.

Um dynalton Hut auszugraben ...

"pc" = perfekter citroën?

A ber

D as

A llerbeste:

C itroën

2010,

wiesegehn.

Link to comment
Share on other sites

Ach fände ich doch schnell noch den Senf des PSA Oberen zu Hybrid aus 2005. Egal. Heute klingt das so:

"Peugeot setzt beim Diesel an, um weniger Spritverbrauch und Emissionen zu erreichen. Die Franzosen entwickelten ein Hybridsystem, bei dem ein sparsames HDi-Aggregat mit einem Elektromotor kombiniert wurde. Dadurch ergibt sich laut Peugeot-Sprecher Gordian Heindrichs ein "Quantensprung" beim Verbrauch und bei Emissionen: Gegenüber einem Benziner seien mit der Technologie Verbrauchseinsparungen von 50 bis 55 Prozent möglich, gegenüber einem Benzin-Hybrid noch 30 Prozent."

spiegel.de

Holger,

der sich auf die springenden Cits freut

Link to comment
Share on other sites

ACCM WOLFGANG ZX

Hallo!

Meines Wissens verbreitet die PSA-Kommunikation lediglich die Stellungnahme, dass man ab 2010 evtl. einen Diesel-Hybriden anbieten werde, aber nur wenn sich die Mehrkosten für den Hersteller unter 1500 Euro drücken lassen sollten....

Stark verzerrte Darstellungen zum Thema finden sich leider offenbar nicht nur in der vorletzten Auto Zeitung, wo so getan wird, als sei der Diesel-Hybrid bereits beschlossene Sache.

Bei der bisher ungelösten Stickoxidproblematik des Dieselmotors scheint man sich weiterhin auf "entsprechende" Abgasgrenzwerte des europäischen Gesetzgebers zu verlassen.

MFG

Link to comment
Share on other sites

Die Stickoxidproblematik ist doch lösbar, siehe DC's "Bluetech".

Bi-Turbo, Ladeluftkühlung, Piezoeinspritzung, Zusatzheizung, Partikelfilter, Harnstoffeinspritzung, Hybrid-Technik.

Die ehemals so haltbaren Diesel sind dann wirklich nicht wiedererkennbar, dann fährt man das Non-plus-utra an Hightech!

Mal schauen, wer das alles vorab bezahlt, nur damit sich die €-Anzeige an der Tanksäule etwas vorsichtiger dreht. ;)

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

ACCM WOLFGANG ZX

Hallo!

Ein Jammer, dass man "Bluetec"-Autos weltweit noch nicht kaufen kann...

Genauso schade, dass DC meines Wissens zu den Stickoxidwerten lediglich angegeben hat, dass diese nahe an die Werte eines Benziners herankämen...

Bei jedem Ölwechsel heisst es dann: Harnstoff nachfüllen.

Komisch: die Verzögerung bei der Einführung des Rußfilters in Europa begründete DC noch gerne damit, dass man den Kunden das lästige und kostenintensive Additivauffüllen ersparen wolle....

MFG

Link to comment
Share on other sites

Hi Wolfgang,

"bei jedem Ölwechsel" ist richtig, es klingt aber besser, wenn man das so schreibt:

Der Kunde selbst muss sich um das Befüllen des Harnstofftanks nicht kümmern, denn das wird automatisch - im Rahmen der üblichen Inspektionen - durch den Servicebetrieb erledigt.

Bluetech kommt zuerst in Amerika auf den Markt, weil sie mit ihren Dieseln sonst nicht die Grenzwerte einiger Bundesstaaten einhalten können. In Europa erlauben die Grenzwerte den Verkauf ohne Bluetec. Naja, das weißt du ja noch besser als ich. ;)

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Harnstoffeinspritzung kostet Platz, Gewicht und Geld. Damit wird die ohnehin schon bescheuerte (und nur steuerlich geschönte) Kostenbilanz vieler Diesel-PKWs (z.B. Rentner-TDI-Polos mit 8000 km/Jahr) endgültig zum Witz. Harnstoffzusatz wird sich (hoffentlich) in LKWs rasch durchsetzen, später dann auch in grossen PKWs. Golf und Polo (also die Masse) wird weiter stinken.

Das Hauptproblem liegt m.E. bei der Überwachung: wer kontrolliert, ob die "sauberen" Diesel im aktuellen Betrieb dann wirklich mit Harnstoff fahren? Den Kat baut ja niemand nur so mal zum Spass zwischen den Abgasüberprüfungsterminen aus, aber es wird genug Deppen geben, die den Behälter nur mal schnell für den TÜV füllen und den Rest des Jahres "ohne" fahren, um sich 10 Euro zu sparen.

Zum Diesel-Hybrid: ein sehr zwanghaftes Konstrukt, rechnet sich der Papierform nach noch weniger als ein Benzin-Hybrid. Der relative Verbrauchsvorteil ist kleiner als beim Benzin-Hybrid (Vermeidung des Teillastbetriebes bringt hier nicht so viel), und der Luftqualität in Ballungsräumen hilft es auch nicht: ein Stinke-Diesel mit Hybrid versaut die Stadtluft wohl immer noch stärker als ein konventioneller popeliger EURO4 Benziner.

Ich halte das für eine typische "Aktienkurs-Verschönerungs-Ankündigung", weniger für ein reelles Produkt.

Grüße

GeorgK

Link to comment
Share on other sites

Diesel-Kritiker unter sich - und das im Citroën-Forum. :-)))

hs

Edith: Das stinkt den Stinkern.

Käthe: Eine mupfige Minorität? Ach wo!

Link to comment
Share on other sites

ooooh jeeeeee!

leute,citroen fahren heisst emotionen leben.

ich finde 3,4liter auf 100km einfach GEIL!!!!!!

meine guzzi braucht 7 liter bestes super.

und meine emotionen steigen bei diesem wert so,

daß ich für 1500 euro mehrpreis echt schwach werden würde.

und meine grüne seele mir sagt:

lass den luxusschlitten C6 und kauf dir diesen C4

und freu dich jedes mal wenn du tanken fährst

und so oft wird es dann gar nicht sein...

überleg mal,was hat der C4 tankfassungsvermögen?

wahnsinn

uwe

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...