Jump to content

was wurde beim c5 II verbeseert gegenüber den alten?


Recommended Posts

...Bremsen, Fensterheber. Sonst habe/ hatte ich beim IIer Probleme wie etwa: Federkugeln (hinten bei ca. 9 000 km platt), Motorruckeln (Aussetzer beim losfahren und fahren im 2 - 3000/Umin. Bereich etc.), der kompletten Elektronik (falsche Anzeigen am Display), Com 2000, Riß im Tacholgas, Display (mittig) wurde getauscht, Fahrwerk schaltet wann es will auf hart, kein Tagesfahrlicht programierbar (!), ESP/ ASR gibt manchmal die Fehlermeldung "defekt" - Selbstheilung, usw. usw.

Jetzt habe ich den Kilometerstand von ca. 12 000 km. Letztes Jahr habe ich ihn neu gekauft - bis jetzt ca. 1,5 Monate in der Werkstätte. Aber laut Cit. ein sehr gutes Auto. Sicher manche mögen ein super Exemplar haben, aber meiner glaube ich nicht. Und besonders Ärgert es mich, daß er schon X male wegen der gleichen Mängel (Motorruckeln, falsche Anzeigen im Display) beim Cit war. Jedes mal erzählen Sie mir, daß er updates erhalten hat, oder Kabel ausgetauscht worden sind - Effekt - immer noch die gleichen Fehler.

Nun, jetzt werde ich mal einen ziemlich scharfen Brief verfassen - hoffentlich hilfts bei der Reparatur.

Schöne Grüße

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Xantiatommy

Gibts eigentlich jemanden der auch mal positives über den C5 sagen kann? Mein Vater und ich wir haben uns mal einen für ne Probefahrt geholt, die ganze zeit leuchteten die roten Motor-stör lampen....tolle sache bei einem Vorführmodell! Der Meister aus der Werkstatt sagte, sogar dass es normal sei ^^

Link to comment
Share on other sites

Ralf Wendler

Hallo

beim C5I gabs schon ein par elecktronikfehler

beim meinem "neuen" C5II 2.2 HDI Autom.

jetzt 11000 km:

2mal absturz des RT3 ; selbstheilend

2mal "Automatikgetriebe defekt" auch selbstheilend

Radio schaltet sich nicht immer nach neustart ein

das wars

haste mal einen DB, Audi oder BMW neu gefahren

ich finde dies alles ok ich habe noch kein besseres Auto gefahren bin auch noch nicht liegengeblieben

Grüsse

PS: Tagfahrlicht gibst als extra von Hella

Link to comment
Share on other sites

Und wenn ich mich mal an meinen ersten BX 17 RD erinnere, den ich auch neu gekauft habe: "Keine Reparaturen" bis halt die üblichen Verschleißssachen. Und verkauft um kleines Geld habe ich ihn meinem Bruder mit ca. 500 000 km auf der Uhr, der den BX aber leider kurz danach gegen einen Baum gesetzt hat.

"Gibts eigentlich jemanden der auch mal positives über den C5 sagen kann?"

Gibt es ganz sicher! Und ich wünsche, daß ich endlich auch ein mal beschwerdenfrei C5 fahren kann. Jedenfalls habe ich keine Lust auf eine andere Marke umzusteigen. Cit. bleibe ich da schon treu!

Wenn ich da an die negativ-Berichte an den GS bzw. GSA denke. Wir hatten mit der Serie (GS - Break gefahren von 1973 bis 1985 und GSA gefahren bis 1987) aber nie Probleme. Und auch meine beiden GSA machen mir überhaupt keine technischen Probleme. Rost finde ich ist eben eine andere Sache, die mich aber wirklich nicht so sehr stört und eben dazugehört.

Schöne Grüße

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Naja, Immerhin hat sich von C5 Serie 1 zu C5 Serie 2 das Design wesentlich verbessert.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

> Gibts eigentlich jemanden der auch mal positives über den C5 sagen kann?

Vor 2 Jahren habe ich zum 1. mal in meinem Leben einen Cit gekauft (reparierter

Unfallwagen, 3.0 Lim, ~25tkm). Einziger Defekt war ein kleines Leck in der

Hydraulik (Material ging auf Kulanz, Arbeitszeit auf mich, dies bei einem

Händler mit dem ich zuvor noch nie zu tun hatte).

Einerseits war ich begeistert von diesem Auto, speziell auf der Langstrecke,

andererseits nervten einige Dinge. Z.B. die zeitliche Verzögerung aller el.

Bedienelemente (besonders unangenehm bei Licht, Hupe, Lichthupe). Was

mich auch störte war, dass der 6zyl nicht mit dem 4 Stufenautomat harmonierte,

ich wohne an einem Hügel mit Serpentinen und hat sich das negativ ausgewirkt.

Also habe ich, wieder zum 1. mal (ich fahre seit 33 Jahren), nochmals das "gleiche"

Fahrzeug gekauft, C5-II diesmal neu und und mit dem 6 Stufenautomat.

Bis jetzt 10'000 km gefahren und restlos zufrieden !

Vielleicht bezeichnend: es hat auch schon threads gegeben, in denen man

darüber diskutierte, ob die Aussenspiegel ev. beim C5 schneller verschmutzen

als bei anderen Fahrzeugen... (etwas schwieriger scheint die Situation bei den

Dieseln zu sein, aber da stammen alle meine Eindrücke aus diesen Foren).

Gruss, Daniel

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
ACCM Manni
LaGSA84 postete

Und wenn ich mich mal an meinen ersten BX 17 RD erinnere, den ich auch neu gekauft habe: "Keine Reparaturen" bis halt die üblichen Verschleißssachen. Und verkauft um kleines Geld habe ich ihn meinem Bruder mit ca. 500 000 km auf der Uhr, der den BX aber leider kurz danach gegen einen Baum gesetzt hat.

"Gibts eigentlich jemanden der auch mal positives über den C5 sagen kann?"

Gibt es ganz sicher! Und ich wünsche, daß ich endlich auch ein mal beschwerdenfrei C5 fahren kann. Jedenfalls habe ich keine Lust auf eine andere Marke umzusteigen. Cit. bleibe ich da schon treu!

Wenn ich da an die negativ-Berichte an den GS bzw. GSA denke. Wir hatten mit der Serie (GS - Break gefahren von 1973 bis 1985 und GSA gefahren bis 1987) aber nie Probleme. Und auch meine beiden GSA machen mir überhaupt keine technischen Probleme. Rost finde ich ist eben eine andere Sache, die mich aber wirklich nicht so sehr stört und eben dazugehört.

Schöne Grüße

Hermann

Link to comment
Share on other sites

ACCM Manni
ACCM Manni postete

LaGSA84 postete

Und wenn ich mich mal an meinen ersten BX 17 RD erinnere, den ich auch neu gekauft habe: "Keine Reparaturen" bis halt die üblichen Verschleißssachen. Und verkauft um kleines Geld habe ich ihn meinem Bruder mit ca. 500 000 km auf der Uhr, der den BX aber leider kurz danach gegen einen Baum gesetzt hat.

"Gibts eigentlich jemanden der auch mal positives über den C5 sagen kann?"

Gibt es ganz sicher! Und ich wünsche, daß ich endlich auch ein mal beschwerdenfrei C5 fahren kann. Jedenfalls habe ich keine Lust auf eine andere Marke umzusteigen. Cit. bleibe ich da schon treu!

Wenn ich da an die negativ-Berichte an den GS bzw. GSA denke. Wir hatten mit der Serie (GS - Break gefahren von 1973 bis 1985 und GSA gefahren bis 1987) aber nie Probleme. Und auch meine beiden GSA machen mir überhaupt keine technischen Probleme. Rost finde ich ist eben eine andere Sache, die mich aber wirklich nicht so sehr stört und eben dazugehört.

Schöne Grüße

Hermann

Ja,ich habe einen völlig problemlosen C5 II 1. 6 HDI Break.

Gekauft 08/05 neu. Kein außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt. 0 Probleme.

KM 18000 . Nicht die Welt. Aber wenn es so bleibt, bin ich super zufrieden.

:-) würde ihn jederzeit wiederkaufen.

Aber als nächstes möchte ichienen mit Automatikgetriebe.

Den gibt es als 1.6 HDI leider nicht.

Vielleichtwird es ja mal ein 3 Jahre alter C6 zu einem annnehmbaren und für mich bezahlbaren Kurs.

Gruss Manni

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

habe noch eine Frage wegen der Federung C5 II Break. War heute beim Händler und habe mich erkundigt. Hatte schon GSA, BX und XM. Der Händler hat behauptet, dass die Federung des C5 genauso komfortabel ist, wie die des XM. Aber hier im Forum habe ich gelesen, dass beim C5 das Schweben über Straßenunebenheiten merklich schlechter geworden ist.

Einige Forumsmitglieder sind ja auch vom XM auf einen C5 umgestiegen. Wie ist da Eure Erfahrung und gibt es eine merkliche Verbesserung, wenn man Komfortkugeln einbaut?

Gruß Dieter

Link to comment
Share on other sites

ACCM Manni
Dieter13 postete

Hallo,

habe noch eine Frage wegen der Federung C5 II Break. War heute beim Händler und habe mich erkundigt. Hatte schon GSA, BX und XM. Der Händler hat behauptet, dass die Federung des C5 genauso komfortabel ist, wie die des XM. Aber hier im Forum habe ich gelesen, dass beim C5 das Schweben über Straßenunebenheiten merklich schlechter geworden ist.

Einige Forumsmitglieder sind ja auch vom XM auf einen C5 umgestiegen. Wie ist da Eure Erfahrung und gibt es eine merkliche Verbesserung, wenn man Komfortkugeln einbaut?

Gruß Dieter

Link to comment
Share on other sites

ACCM Manni

Also,

zur Federung.

Vor meinem Xantia X2 1.9TD Exclusive (110 000km gefahren)

hatte ich einen XM 2.1 TD Y3 80 000 km gefahren.

Nun halt besagten c5 II 1.6 hdi.

Mein Eindruck : Durchaus vergleichbar aber kurze Fahrbahnunebenheiten werden deutlicher sprich ungefilteter an die Insassen weitergegeben.

Fakt ist. DerC5 II ist ein Super Auto, was momentan für mich konkurrenzlos ist.

preis-Leistungstechnisch gesehen.

Gruß Manni

Link to comment
Share on other sites

Haben mit unserem C5 1 HDI auch keine Probleme. Bisher erlag die Kupplung dem Hängerbetrieb (eher unser Fehler) und ein korrodierter Stecker lies ihn mal nicht anspringen. Ansonsten alles OK

Link to comment
Share on other sites

Ralf Wendler postete

Hallo

beim C5I gabs schon ein par elecktronikfehler

beim meinem "neuen" C5II 2.2 HDI Autom.

jetzt 11000 km:

2mal absturz des RT3 ; selbstheilend

2mal "Automatikgetriebe defekt" auch selbstheilend

Radio schaltet sich nicht immer nach neustart ein

das wars

haste mal einen DB, Audi oder BMW neu gefahren

ich finde dies alles ok ich habe noch kein besseres Auto gefahren bin auch noch nicht liegengeblieben

Grüsse

PS: Tagfahrlicht gibst als extra von Hella

Wo kann man das Tagfahrlicht einigermaßen der Karossrieform gerecht werdend montieren (lassen) und wie erfolgt die Schaltung ohne Verunstaltung der Innenraums, z. B. durch etwaige Schalter?

Danke

Link to comment
Share on other sites

ACCM livinginbasel

C5 2.0 16v mit jetzt 54.000km (fahre den Wagen seit 5000km) keine troubles - gerade erst das 60.000 Service vorgezogen wegen anstehenden langen kilometerrreichen Urlaub mit Wohnwagen: kein Mangel, kein Austausch - einfach nur Service. Bin sehr zufrieden. Verbrauch laut BC 8.0L (über die 5000km) beim selber Nachrechnen knapp darunter. Keine Defekte am Display oder sonstigen Elektrogimmicks, kein Poltern etc. Nur der rechte Spiegel verweigert (selten) mal das Ein- oder Ausklappen - geht aber dann immer beim 2.Anlauf.

Link to comment
Share on other sites

C5I 2.0 Hpi Exlusive, nach 10tkm gewandelt wegen Motorproblemen die Cit nicht in den Griff bekam.

C5I 2.2 Hdi Exclusive Automatik mit 60 tkm gegen meinen jetzigen getauscht.

An Mängeln war da: 2X Einspritzpumpe undicht(getauscht) Heckscheibe öffnete nicht mehr (getauscht) Bremsenquitschen bis zum Schluß und ein Paar kleinere Verarbeitungsmängel.

C5 II 2.2 Hdi Exclusive Automatik mit allem drin was geht hat jetzt 20tkm auf der Uhr, bis auf das leidige Bremsenquitschen keine Probleme.

Was alle drei gemeinsam hatten: Super Langstrecken Wagen, nie liegen geblieben, und Super Fahrkomfort.

Im ganzen war und bin ich zufrieden mit dem C5, sonst hätte ich bestimmt nicht den dritten.

Schwebende Grüße

Gerd

Link to comment
Share on other sites

C5II V6 (20t km) nach 7 Jahren XM V6.

Motor und Getriebe harmonieren meiner Meinung nach im C5 nicht optimal. Z.T. nervöse rauf- und runterschalterei. Da war mir der Wandler im XM lieber. Anfangs grosse Rucklerei beim Gangwechsel die erst die zweite Werkstatt abstellen konnte (Software). Heckscheibe musste getauscht werden. Bremsscheiben vorne wurden zweimal (!) getauscht (starke Vibrationen beim Anbremsen).

Komfort ist immer noch um Welten besser als bei der (z.T. teureren) Konkurrenz.

Die ganzen Gimmicks funktionieren bei mir einwandfrei.

Das Fahrwerk dünkt mich beim C5 eher besser. Der XM gefiel mir nur mit Komfort-Kugeln. Über das Rumpeln und die spürbaren Stösse im C5 wurde schon viel geschrieben und ich empfinde das auch so.

Trotzdem gibts für mich keine Alternative (ausser C6 Kombi ;-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM WOLFGANG ZX

Hallo!

Kann das eigentlich sein,dass PSA nun überhaupt kein Modell mit ZF-Automatik mehr im Programm hat?

Die wenigen verbliebenen Modelle mit 4-Stufen-Automatik haben allesamt das Renault-Getriebe, korrekt?

Vielleicht mag jemand was dazu sagen.

MFG

Link to comment
Share on other sites

Kugelblitz postete

Naja, Immerhin hat sich von C5 Serie 1 zu C5 Serie 2 das Design wesentlich verbessert.

Gruß

Fred

Findest du? Ich find den "alten" schöner...

Und wo wir gerade schonmal dabei sind: Ich habe auch nichts negatives über den C5 zu berichten. Sowohl ich, als auch meine Mutter fahren Mängelfreie C5 I. Meiner ist 5 Jahre alt und hat 80.000km auf der Uhr, der andere ist 2 Jahre alt und hat 70.000km -> Keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte

Link to comment
Share on other sites

ACCM livinginbasel

ad 018

ich hätte auch gerne eine c5 1/2 mischung an meinem c5 serie 1. die alte front und das neue heck :-) mit der neuen front kann ich mich leider nicht anfreunden - geht mir auch so beim c4. dem c6 passt es allerdings besser das neue designgesicht. sonst eben a la c5 serie 1 oder c3: das gefällt mir sehr gut! aber geschmäcker sind (gott sei dank) verschieden.

Link to comment
Share on other sites

Zwischenbilanz nach 4 Jahren und 100tkm im C5 Break 2.0 HDI:

Er hat mich nie im Stich gelassen (nie liegengeblieben), ich musste nie dringend in die Werkstatt.

Ein paar Kleinigkeiten gab's schon, die entweder beim nächsten Service, oder bei einem stresslos geplanten Aufenthalt gerichtet wurden:

Die klassische Break-Heckscheibe

Zwei Schlösser

Ein außerplanmäßiges Federelement (vielleicht wo drübergerumpelt)

Jetzt ist gerade das Außenthermometer fällig.

Links vorne brauch ich ziemlich viele Abblendlicht-Birnen (2/Jahr)

Alles in allem find ich das völlig ok (verglichen mit vielen Passat und noch viel mehr Laguna Horror-Stories).

Verglichen dazu vorher ein Civic, der auf 100tkm absolut überhaupt nix hatte, aber das ist halt Honda, Toyota, die sind in einer eigenen Liga.

Peter

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
Dieter13 postete

Einige Forumsmitglieder sind ja auch vom XM auf einen C5 umgestiegen. Wie ist da Eure Erfahrung und gibt es eine merkliche Verbesserung, wenn man Komfortkugeln einbaut?

Gruß Dieter

Umgestiegen bin ich nicht vom XM auf den C5, aber ich habe einen C5 ausgiebig gefahren, als er neu auf den Markt kam.

Einen XM mit geringer Laufleistung und neuen Federkugeln fahre ich seit ca. 4 Monaten.

Zum Vergleich: Wenn die Hydractivsteuerung des XM Lust hat, kann sie richtig schön schweben - fast wie ein guter CX, wenn nur die Torkelei um die Längsachse wegen McPherson nicht wäre.

Die ist beim C5 allerdings noch schlimmer, da sein Schwerpunkt noch weiter oben liegt - eine richtige Affenschaukel. Die C5-Federung habe ich als deutlich straffer empfunden, kleine Unebenheiten wurden recht trocken pariert.

Der CX liegt im Vergleich zu XM und C5 wie das sprichwörtliche Brett - er nimmt kurze Stöße allerdings etwas weniger geschmeidig als der GS/A. Dieser wiederum kann gerade das besonders gut!

Vom sämigen Gleiten und Schweben eines SM oder D-Modells sind sie allerdings alle noch ein Stück weit entfernt - habe gerade noch eine kleine Runde mit meiner 65er ID 19 gedreht - hmmmm...

Zu den Comfort-Kugeln: Ich kann davon nur abraten! Die McPherson-Karren werden damit noch schaukeliger, federn durch und nicken wie ein Wackeldackel beim Bremsen.

Mein XM mit straffen Originalkugeln könnte auf der Autobahn nicht optimaler abgestimmt sein - soweit seine Fahrwerkskonstruktion dies zuläßt.

Was mich sehr überrascht hat, sind die Fahreigenschaften bei sehr hohen Geschwindigkeiten, wenn auf hart geschaltet wird: Dann wird der XM zum bösen BMW-Jäger...

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hier mal meine Anmerkung zur Diskussion um die Federungsqualitäten des C5:

Im Gegensatz zu den in Deutschland ausgelieferten XMs haben nicht alle C5 das Hydractive-System mit der automatischen Hart-Weich-Umschaltung. D.h. es gibt Modelle mit nur 4 Radkugeln und Modelle mit den zuschaltbaren Hydractivekugeln, je eine pro Achse. Soweit ich hier mal gelesen habe, wurde beim Modellwechsel auf C5 II die Modellauswahl mit dem aufwändigsten Fahrwerk ("Hydractive III+" ?) noch weiter eingeschränkt und umfasst motor-/ausstattungsabhängig nur noch 2 Spitzenmodelle. (Näheres wissen leider weder die Prospekte, noch - wie oben zu lesen - die Cit-Händler. Die Suche hier im Forum sollte aber weiterhelfen.)

Man kann also die Federung weder des C5 I noch die des C5 II pauschal beurteilen, da hilft wohl nur eine ausgiebige Probefahrt.

Soweit meine unmaßgebliche Meinung als noch-nie-C5-Fahrer.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

@022 - Moijn, Moijn, Jürgen,

...nur noch 2 Spitzenmodelle...

SCHRECK!: nicht 4? -->je Limo und Break = Diesel und Benziner "Exclusive"??

Habe vor 4 Monaten diverse Probefahrten gemacht - natürlich auch mit dem

C5II 135HdiFAP, erst "Tendence", dann "Exclusive": Fand beide zwar straff,

aber nicht unangenehm (Kunststück, denn wenn man mit `nem Passsat schon

hin muss...) "stramm". Wie schon von anderen oft gelesen: kurze Wellen sind

für beide nichts (dito Kanaldeckel, Fräskanten, Schlaglöcher, Euro-Stücke...),

aber noch durchaus erträglich, wie ich finde: man merkt es zwar, aber es wird

nicht in direkter Linie zum Rücken=Ischias durchgereicht - und das ist für mich

das wichtigste, wenn ich wieder `mal von Düsseldorf nach Nürnberg 7 Stunden

die A3 "begutachte" :-( - aussteigen beim Kunden ohne Dehnübung hat `was!

Und diesen Eindruck hatte ich bei beiden (ausgiebigen) Probefahrten. Na ja,

und zum XM V6-12V finde ich zwar schon einen Unterschied, der hat mich aber

nicht gehindert, zumindenst companywise einen C5II 170Hdi FAP zu ordern (da

hängt die order leider seit II im controlling, weil meine C5-Konfiguration gegen

unsere üblichen Passate und A6e ausstattungsbereinigt zwischen m/m 4.500

und fast 9000 Euro "billiger" ist im EK - "...aber der Wertverlust..." (stört ja im

Firmenleasing ganz furchtbar bei so langen Zeiten von 36 Monaten...) bremst

meine Bestellung bisher anscheinend aus - unabhängig davon, dass ich in die

anderen Wagen nur zu 75% ideal `reinpasse - bein C5II sind´s immerhin gute

95% - ist schließlich MEIN Rücken...

@021 - Moijn, Moijn, M.Ferchaud,

...Dann wird der XM zum bösen BMW-Jäger...

Meiner taucht auch schon `mal öfter hinter VauMerJägAuSeFiAlFo´s auf -

aber er bleibt immer freundlich, wenn sie ihm nachschauen...;-)))

Freundliche Grüße,

Andreas SK

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...