Jump to content

Gabs einen Xantia 4x4 ?


strolchi84

Recommended Posts

hi !

bin beim stoebrn im internet des oefeteren ueber den allrad-bx gestolpert, da hab ich mich gefragt obs auch eine allradversion vom xantia gab ... hoffe ich werde nicht gesteinigt, bei den ganzen dummen fragen die ich hier stelle :-)

lg vom bodensee, markus

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Hallo Markus,

Ab Werk gab es den Xantia nie mit Allrad-Antrieb. Es gab wohl einige wenige Rallye-Xantias, denen man einen Allradantrieb verpasst hat.

Heuliez hat (soweit ich mich erinnern kann) einen Prototypen auf die Räder gestellt, der wohl auch 4x4-Antrieb hatte.

Hier ein Rallye Xanita:

Img199413.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das ist kein Rallye Xantia, sondern der wurde vom Jean-Luc Pailler in der Rallyecross EM eingesetzt. Er fährt z.Zt. einen Peugeot 206WRC?

Über das Fahrwerk ist mir nix bekannt. Aber Jean-Luc hat eine HP und wird sicher technische Details auf Anfrage preisgeben.

MEines Wissen gab es aber Allrad-Xantias. In Island sollen einige auf dem MArkt gekommen sein.

Grüße

René

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
bxfahrer postete

Das ist kein Rallye Xantia, sondern der wurde vom Jean-Luc Pailler in der Rallyecross EM eingesetzt.

Ja, is klar, nich?

bxfahrer postete

MEines Wissen gab es aber Allrad-Xantias. In Island sollen einige auf dem MArkt gekommen sein.

Hast Du darüber nähere Infos? Waren das Original-Citroën-Fahrzeuge oder lokale Umbauten? Ich bin an weiteren Details brennend interessiert!

Link to comment
Share on other sites

xantia 4WD... das waere dann ja das ultimative traumauto :-) am besten dann noch mit der v6 hdi biturbomaschine vom c6 :-))

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Hallo Benne:

hier eine Info zur HP, gefunden in den Citdoks:

Der Xantia im Motorsport

Speziell für den Einsatz in RallyeCross - Wettbewerben wurde von dem Rallyefahrer Jean Luc Pailler in Zusammenarbeit mit Citroen ein Xantia Turbo 4x4 Rallycross entwickelt.

Das Fahrzeug verfügte zunächst über 1.9 l Hubraum und ab 1995 über 2.0 l. Die hydropneumatische Federung wurde gegenüber dem Serienfahrzeug sehr stark verändert und ist in wesentlichen Teilen eine Spezialanfertigung. So wurde zum Beispiel das System vor dem Start mit einem für die Vorder- und die Hinterachse separaten Druck beaufschlagt, der sich während des Rennens nicht mehr änderte. Dadurch konnte auf die sonst im Fahrzeug eingebaute Hochdruckpumpe verzichtet werden.

Link to comment
Share on other sites

Danke, @Freddy! Hätte jetzt echt damit gerechnet, daß die Herrschaften die HP gegen konventionelle Federn und Dämpfer getauscht haben... :-)

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Hmm, ein geschlossenes System mit einem konstanten Druck zu beaufschlagen, der nicht mehr geändert wird, erinnert doch famos an einen konventionellen Stoßdämpfer- oder ?

Link to comment
Share on other sites

  • 16 years later...

https://www.carthrottle.com/post/y8479p3/

Zitat

At this point in the vehicle’s life, the 2.0 litre motors were punching out upward of 700 hp to all four wheels, and could match the Bugatti Veyron to 60 mph. Seriously, 2.5 seconds, in a Citroën. Just as we’re talking numbers, 100mph was reached in less than 6 seconds. 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...