Jump to content

ZX 1.4 Fehlercode auslesen / kein Zündfunke


Recommended Posts

ACCM duclamo

Hallo,

kann mir jemand sagen wie ich beim ZX den Fehlercode auslesen kann. Beim XM habe ich das schon öfters gemacht. Problem beim ZX 1.4: springt nicht mehr an, kein Zündfunke. Vielleicht habt ihr hierzu einen Tip, wie ich die Fehlerquelle eingrenzen kann.

Danke vorab.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

gerne kaputt: Zündmodul oder OT-Geber, ab und an auch mal die Zündspule. Er hat aber nur einen Code im Speicher, wenn die Kontrolllampe ständig gebrannt hat, sonst musst Du "konventionell" suchen!

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Hallo Frank,

Danke für die Tips. Wie kann ich den OT-Geber testen? Mit Ohm-Meter?

Würde aber dennoch gerne den Fehlerspeicher auslessen, kann hier jemand helfen?

Gruß

Norbert

Link to comment
Share on other sites

OT Geber mit Ohmmeter testen

* Steckverbindung an der linken Stirnseite des Motors trennen

* An den Steckkontakten 1 und 2 (Bezeichnung aufgedruckt)

in der Leitung zum Geber einen Ohmmeter anschließen

* Meßwert muss zwischen 300 und 500 Ohm liegen

* Zwischen Kontakt 3 und jedem anderen Kontakt muss Messwert gegen

unendlich gehen ( Kein Durchgang haben)

PS: Sicherung Nr 7 (glaub ich) geprüft?

grüße

anfichtn

133590_5.png

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

OT Geber ist i.O. (geprüft nach Anleitung von anfichtn).

Wie kann man das Zündmodul checken? Mein ZX hat kein hallgeber-Verteiler.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wäre ´mal ganz nett zu wissen, welche Einspritzung der Motor hat. ZX 1-4 ist da nicht so ganz zielführend.

Wenn er keine Transistorzündanlage, aber Zentraleinspritzung hat, dann ist möglicherweise eine Bosch M.A.3.0. Bei dieser Einspritzung wird die Zündspule über das Dopelrelais mit 12 V versorgt. Die Leistungsendstufe für die Zündung ist im Steuergerät integriert.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Spannunsversorgung der Zündanlage prüfen:

* Stecker am Spulenpaket abziehen

* Voltmeter am abgezogenen Stecker anschließen zwischen pin3 und masse

* Zündung einschalten

* Meßwert muss größer 11,5 V sein

* Meßwert kleiner? Kabelweg prüfen über Doppelrelais zum Zündschloss

Zündspule prüfen:

* Stecker abziehen

* LED-Spannungsprüfer an Kontakte 1 und 3 anschließen

* von Helfer Anlasser betätigen lassen

* Spannungsprüfer muss flackern

* Gleiche Prüfung an Kontakten 2 und 3

Kein Flackern? Steuergerät, Zuleitung, oder Spannungsversorgung Steuergerät nicht i.O.

Steckeraufbau:

-- --

---| |-| |---

| 1 2 3 4 |

-| |-----| |-

-- --

grüße

anfichtn

133590_5.png

PS: Rückfragen: NULL EINS SIEBEN ACHT / 68 27 268

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Hallo Gernot,

der ZX hat eine Marelli Zentraleinspritzung / Steuergerät Marelli G6.14 0D02.

Verriegelt hier evtl. das Steuergerät etwas / Wegfahrsperre zeigt aber grün.

Danke vorab für weitere Infos.

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei der Marelli Einspritzung ist das Leistungsteil der Zündung auch im Steuergerät integriert.

Der Einspritzer (Stift 2) und die Zündspule (Stift 4) werden vom gleichen Kontakt des Doppelrelais (Stifte 5, 4, 6 und 13) mit 12 V versorgt.

Stift 1 des Einspritzers und die Stifte 1 und 2 der Zündspule werden dann durch das Steuergerät getaktet gegen Masse gezogen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Hallo anfichtn,

besten Dank für die Hinweise. Konnte Dich gerade telefonisch nicht erreichen, versuche es dann später noch einmal.

Zum aktuellen Stand:

- habe am Stecker Spulenpaket keine Spannung. (Pins sind in anderer reihenfolge, wie Du sie beschrieben hast nummeriert; habe aber trotzdem an keinem einzigen pin Spannung)

- Doppelrelais zieht an; habe ein anderes Doppelrelais von meinem 2. ZX (1,6)eingebaut - auch keine Spannung am Spulenpaket

- die 3 dicken blauen Kabel, die zum Relais gehen haben Spannung

Liegt es wohl am Steuergerät, oder an der Wegfahrsperre (was mich wundert: das Doppelrelais zieht an, egal ob Wegfahrsperre gesperrt oder freigeschaltet).

Ist die Wegfahrsperre im Steuergerät integriert? Im ebay gibt es gerade das identische Steuergerät für 30 Teuros.

Danke für die Unterstützung.

Gruß

Norbert

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Hallo Gernot,

auch an Dich besten Dank für die Hinweise, langsam denke ich kommen wir der Sache näher.

An pin/Stift 4 an der Zündspule habe ich keine Spannung / auch an allen anderen pins keine spg. (lt. anfichtn sollte an pin 3 Spannung anliegen?)

Gehen die Anschlüsse des Doppelrelais 4,5,6,13 über das Steuergerät und dann erst an den Einspritzer und die Spule? Falls ja kann es dann ja nur noch am Steuergerät liegen.

Danke für die fachkundige Unterstützung.

Gruß Norbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

es gehen +12 V über das Doppelrelais zur Zündspule und dann über das Steuergerät auf Masse. Knöpf´Dir mal das Doppelrelais und das Zündschloß vor.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Hallo Gernot,

Danke , bin jetzt wieder ein Stück weiter. Von dem Doppelrelais zieht nur eines an und zwar das wo 11 nach 1 schaltet. Das andere, das 8 u. 15 nach 13/ 6 / 5 /4 (d.h. auch der Strom zur Zündung usw.) schalten sollte, kann nicht schalten, da weder an 7 u. 14 (Steueranschlüsse für 2.Relais) eine Spannung und auch keine Masse anliegt.

Nun meine Fragen:

7 u. 14 am Doppelrelais - wo gehen diese Anschlüsse hin (welche Farbkennzeichnung haben die entsprechenden Kabel).

Nehme an, dass an 14 Spannung(+) liegen sollte. Einer der Anschlüsse 7 u. 14 müsste ja vom Zündschloss (oder Wegfahrsperre?) kommen.

Link to comment
Share on other sites

Pin 7 Doppelrelais geht an pin 25 steuergerät

pin 14 / pin 2 über zündschloss klemme 1b nach masse geschaltet

grüße anfichtn

133590_5.png

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

Danke, das geht aber flott!!

D.h., dass der Saft vom Lenkschloss fehlt, zumindest an pin 14. Schalte (zum testen) in dem Fall 7 u. 14 zusammen, aber morgen (es wird langsam kühl im Freien - im Hinterland vom Bodensee).

Grüße

und besten Dank für die Unterstützung bei der sonntäglichen Fehlersuche.

Norbert

Deggenhausertal - (das Paradies liegt hinterm Bodensee - lt. SWR)

www.kurz-deggenhausen.de

Link to comment
Share on other sites

ACCM duclamo

ZX läuft wieder. Habe pin 7 auf Masse gelegt, pin 14 auf pin 2 (vom Zündschloss kommend) - alles bestens; das Relais zieht wieder an.

Danke an anfichtn und Gernot.

Gruß

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Nix zu danken, gern geschehen.

Ich hoffe doch das auch mir bei fragen so schnell und gern geholfen wird ;-)

grüße

anfichtn

133590_5.png

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...