Jump to content

Radio mit Lenkradbedienung ersetzen


Recommended Posts

Hallo,

hab da mal ne Frage..................

Und zwar hab ich einen Citroen Xsara und würde gern den Original-Radio gegen einen anderen ersetzen....Nur wie siehts aus mit der Lenkradbedienung? Muß man auf die ganz verzichten oder was kann man da machen?

mfg

stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

da musst du dich mal schlau machen, ob das neue Radio einen Ausgang für FBs hat.

Adapter, dass die LFB wieder nutzbar ist, gibts z.B. bei www.dietz.biz

Oft bieten auch gleich die Hersteller adapter an.

Funktionieren soll es mit entsprechenden Clarion, JVC oder Becker Radios.

Für Alpine und Blaupunkt Modelle gibt es wohl auch sowas.

Mit meinem Panasonic, z.B. geht es z.B. nicht, 1. weil es die Möglichkeit, die FB anzusteuern garnicht bietet und 2. weil es eh keine Adapter gäbe.

Also mach vor dem Neukauf schlauch ob es passende Adapter für den Radio gibt.

Link to comment
Share on other sites

Servus!

Du bist aus Neumarkt? Ich aus Beilngries! Oh man, wie nennt sich jetz dieses Kabel genau? Also brauch ich defenitiv ein Radio mit FB Ausgang und das Adapter Kabel?

Link to comment
Share on other sites

Jo, bin aus Neumarkt Opf.

Du brauchst quasi ein Radio, welches über eine LFB-Steuerung verfügt und für das es auch noch nen Adapter für den Xsara gibt.

Und den Adapter brauchst dann auch noch.

Link to comment
Share on other sites

*g* die andere Frage ist wiederum, ob man an dem Original-Radio nen Verstärker anschliessen kann....Aber davon geh ich mal nich aus

Link to comment
Share on other sites

Hab da noch ne Frage! Der Original-Radio hat ja 4 x 10 W rms! Meinst Du es bringt was bessere Lautsprecher einzubauen? Wahrscheinlich weniger bei der Leistung

Link to comment
Share on other sites

Hmm...das Problem beim Xsara ist wohl eher die Einbauweise der LS.

Die sind ja nur an die labbrige Verkleindung hingeschraubt und gut.

Unter diesen Bedingungen kann wohl kaum ein LS vernünftig spielen.

Link to comment
Share on other sites

schon! aber die standardlautsprecher sind müll, find ich..........bass nicht vorhanden! würde es überhaupt was bringen, tieftöner oder tiefmitteltöner reinzubasteln? also bezogen auf die leistung?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

lies mal bitte http://forum.acc-intern.de/showtopic.php?threadid=28705. Da ging es um eine LFB für C5I/Blaupunkt. auch eine Adresse ist drin, wo ich mein Interface für rund 45 € bezogen habe.

Ich würde so vorgehen, daß ich mein Wunschradio aussuche und beim Hersteller direkt oder im Netz nach einem passenden Interface Radio/Auto suche.

Mit der Suchfunktion findest Du hier auch einige Beiträge auch zum Xsara.

Gib "Interface" ein und Du bekommst 7 Seiten Text.

Gruß Volker

Link to comment
Share on other sites

xsarafahrer

Hallo!

Blaupunkt mit Xsara-FB und entsprechendem Adapter funzt. Das Interface und Kabel gibt bei ebay schon teilweise für 30 Euro. Neu kostet das Interface ca. 50 Euro + Kabel.

Bessere Lautsprecher in die Türen geht und bringt was. Ich hatte vorne 16er Cantons und hinten 13er Cantons. Kein Koax sondern getrennte Tief-Mittel-/Hochtöner.

Wenn mans aber richtig machen will, und da unterscheiden sich Opel, Golf und Citroen nicht viel, muß die ganze Tür mit Bitumenplatten ausgestattet werden und alle Metallteile zum "schweigen" gebracht werden.

Jenachdem wieviel Aufwand du treiben möchtest, ist alles drin.

Gruß

xsarafahrer

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

Mein Radio ist der clarion RD3-01 Model PU-2472 C(G)! Kann man da keinen Verstärker anschliessen? Hab da schon verschiedene Meinung bis jetz gehört!

Was stimmt jetzt?

Bei den Modelen

RD3-01 Model PU-2472 A

RD3-01 Model PU-2472 B

gehts sicher nich!

Link to comment
Share on other sites

Moin Leute,

bin auch seit einigen Jahren Xsarafahrer - es gibt da ein Problem mit dem Radiokabelbaum. Das scheinen die wenigsten zu wissen. Klar, die originalen Lautsprecher im Xsara sind nicht der Brüller, aber man kann der ganzen Sache ein wenig auf die Sprünge helfen. Und zwar ist ab Werk im Kabelbaum die Phase verdreht, d.h. an den vorderen Lautsprechern sind - ich meine auf der rechten Seite - im ISO-Stecker + und - verdreht. Das das dann nur noch blechern klingt ist logisch. Bei meinem ersten Xsara dachte ich noch das da schonmal jemand dran gefummelt hat, als der Zweite und jetzt der Dritte das gleiche Problem zeigten war klar - das ist ein Serienfehler. Also einfach mal den Durchgangsprüfer dran und gegen Masse die Adern raussuchen. Falls bei euch der Fehler auch drin ist einfach im ISO-Stecker die Adern drehen. Man braucht noch nicht mal dran rumschnippeln - einfach mit einem kleinen Schraubendreher aushaken, rausziehen, umstöpseln und wieder einhaken, fertig. Danach klingt es wenigstens schonmal ein bißchen und es kostet nur ne halbe Stunde Arbeit. Viel Spaß beim nachbasteln und Gruß

der Xsaranaut.

Link to comment
Share on other sites

@Xsaranaut

Nach dem Einbau der Lautsprecher überprüfe ich mittels Fader und Balance ob die Musik bei der gleichmäßigen Verteilung am lautesten ist, d.h. sich durch eine unterschiedliche PAnschluss der Lautsprecher nicht aufhebt.

Bei meinem Xsara hatte ich da mit den Lautsprechern von Pioneer keine Probleme.

Unterschiede im Klang durch Verpolung habe ich noch nicht festgestellt.

Entscheidend ist, dass alle Lautsprecher gleich angeschlossen werden. Die Versorgung der Lautsprecher erfolgt mittels Wechselstrom. Da gibt es kein + und -.

M.f.G.

Ronald

Xsara 1.8 SX Break

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ronald,

logisch erfolgt die Ansteuerung der Lautsprecher mit Wechselstrom.

Die Kennzeichnung mit "+" und "-" ist aber erforderlich, um genau die hier angesprochene Polungsrichtigkeit zu testen.

Voraussetzung für einwandfreie Wiedergabe ist die richtige Polung aller Lautsprecher.

Ich überprüfe es mittels einer 1,5 V - Batterie. Ich schließe "+" Batterie an "+" Kabel oder Stecker und teste, ob der erste Lautsprecher die Membran nach außen oder innen drückt. Alle anderen Lautsprecher des Systems müssen gleichartig reagieren; drückt der erste nach außen, müssen alle anderen auch nach außen drücken. Sonst liegt eine Vertauschung vor und der Klang ist hin.

Das funktioniert übrigens nicht nur im Auto, sondern auch an der Heim-HiFi-Anlage.

Eine kurzzeitige Belastung der Lautsprecher mit 1,5 V schadet nicht, sind nur 0,56 W bei 4 Ohm. Das hält der Lautsprecher aus.

Gruß Volker

Link to comment
Share on other sites

@Ronald: Uiuiui. Natürlich gibt es kein + und - im eigentlichen Sinne, richtig. Wenn Du mal genau auf Deine Lautsprecher schaust - auch die von Pioneer - wirst Du sehen, das sich eben genau die von volker1930 erwähnte Kennzeichnung auf allen Lautsprechern befindet. Du wirst warscheinlich die originalen Stecker an den Lsp. nicht genutzt haben oder mit Adaptern und wenn Du dann die Hörprobe machst, um die Polung zu Prüfen hast Du natürlich keine Phasendrehung - das klappt ja meistens ;-)

@volker1930: Besser hätt ich das wohl kaum sagen(schreiben) können.

In jedem Fall habe ich schon vier Xsaras gehabt (drei davon selbst) bei denen im Werkskabelbaum die Phase verdreht war - mit dem Werksradio an den Werkslautsprechern. Und die von volker1930 erklärte Prüfung macht nun wirklich keine Arbeit - zumal die Belegung der ISO Stecker ja auch in der Bendienungsanleitung des Xsara enthalten oder auf vielen Internetseiten zu finden ist.

Gruß

xsaranaut

Link to comment
Share on other sites

@volker

Ob die Lautsprechermembran nach Außen under Innen beim Batterietest drückt ist doch egal, Hauptsache alle gleich.

@Xsaranaut

Die Lautsprecher von Pioneer haben die gleichen Anschlüsse wie die Werkslautsprecher. Bei mir waren die Kabel nicht vertauscht.

Zur Prüfung ob die Lautsprecher richtig angeschlossen sind muß nicht das Radio oder der Lautsprecher ausgebaut werden.

Die von mir erwähnte Methode 016 reicht völlig:

Fader noch vorn, Balance von rechts nach links. Wenn die Mittenposition die größte Klangfülle hat ist vorn alles OK.

Das gleiche mit den Lautsprechern hinten und dann der Vergleich zwischen vorn und hinten.

M.f.G.

Ronald

Xsara 1.8 SX Break

Link to comment
Share on other sites

Ronald postete

@volker

Ob die Lautsprechermembran nach Außen under Innen beim Batterietest drückt ist doch egal, Hauptsache alle gleich.

M.f.G.

Ronald

Xsara 1.8 SX Break

Hallo Ronald,

hab ich hier

>ob der erste Lautsprecher die Membran nach außen oder innen drückt. Alle anderen Lautsprecher des Systems müssen gleichartig reagieren; drückt der erste nach außen, müssen alle anderen auch nach außen drücken.<

was anderes gesagt?

Link to comment
Share on other sites

@volker

Das geht ja fast wie im Chat.

Mit meiner Texterei versuche ich nur meine Unsicherheit zu der Thematik zu überspielen. Ich hatte mal gedacht, dass beim Bass die Membran rausgedrückt wird, da sonst der Ton nach hinten geht.

Wir sollten aber nicht vom Thema abweichen. Hier wird nach einem Adapter gesucht und die meisten gibt es bei www.medienelektronik.de

M.f.G.

Ronald Xsara 1.8 SX

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ronald,

wenn Du bei dieser Thematik unsicher bist, erlaube ich mir eine Erklärung des Lautsprechers:

Nehmen wir an, am Lautsprecher liegt ein Sinus-Signal.

Die Membran wird gleichmäßig nach beiden Seiten um die Null-Lage (stromloser Zustand) ausgelenkt. Das erfolgt so bei tiefen und hohen Tönen.

Bei tiefen nur halt mehr als bei hohen. Dadurch entstehen Luftschwingungen, die vom Ohr aufgenommen werden.

Bei phasenrichtigem Anschluß wird von beiden Lautsprechern, an denen ja das gleiche Signal anliegt, die Luft im Raum komprimiert, bzw. in der anderen Sinus-Halbwelle entspannt.

Bei falschem Anschluß (eine Membran geht nach innen, die andere nach außen), wird die Luft quasi nur hin- und her geschoben. Dann ist z.B. eine Mittenortung unmöglich.

Entschuldigt bitte diesen "Ausflug", aber zu dem Adapter ist m.M. alles gesagt.

Gruß Volker

Link to comment
Share on other sites

@Ronald: Ich sage doch, das die Methode reicht, die Du immer benutzt. Allerdings muß ich auch sagen, das ich das im Auto immer etwas schwammig herauszuhören finde. Vielleicht sind meine Ohren auch nicht mehr das, was sie mal waren?! Ganz davon ab, welche Pioneer-Lautsprecher hast Du denn, die die originalen Citroen-Terminals haben? Würden mich auch interessieren!

Gruß

Xsaranaut

Link to comment
Share on other sites

@Xsaranaut

vorn Pioneer TS 1746

hinten Pioneer TS 1346

Die Citroenanschlüsse haben nur die hinteren. Die vorderen habe ich doch mittels Lüsterklemme angeschlossen. Die Adapter dazu habe ich mir gespart.

M.f.G.

Ronald

Xsara 1.8 SX Break

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...