Jump to content

GSA Lüfterrad ausbauen


Recommended Posts

Hallo!

Ich versucher zur Zeit bei meinem ausgebauten GSA Motor das Lüfterrad auszubauen. Passende Nuß habe ich besorgt. Aber leider habe ich nur 2 Arme. Wo und/oder wie arretiere ich denn am Besten hinten den "Zahnkranz"?

Wer hat Tipps und Tricks?

Am Besten ist es wohl einen zweiten Mann zu haben oder?

Bin für jede Hilfe Dankbar!

Gruß

Beltzebub

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei ausgebautem Motor ist das nicht so einfach. Am besten geht das mit einem kräftigen Schlagschrauber einer Werkstatt.

Man kann den Zahnkranz unterhalb des Anlassers mit einem Meißel o. ä. blockieren. Den muss dann aber ein 2. Mann festhalten.

Aber wie gesagt : bei schon ausgebautem Motor liegt das Problem darin, daß der Motor selbst nur "lose" daliegt und entsprechend wackelt oder kippt.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

so habe ich das ja schon probiert. Aber leider ohne Erfolg. Vielleicht sollte ich meine Freundin in dem Fall gegen einen starken handwerklich begabten Mann austauschen. ;-)

Wackeln und kippen wird der Motor leider trotzdem.

Aber dann bin ich ja schon auf dem richtigen Weg.

Vielen Dank und schöne Grüsse

Alex

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

hatte das früher beim GS oft gemacht, alledings immer bei eingebautem Motor.

Du hast aber keine andere Möglichkeit, als hinten an der Schwungscheibe die Kurbelwelle zu blockieren. Vielleicht hilft ein kräftiger Schlag an der Nuß(i Abdrehrichtung) , wenn hinten die Schwungscheibe dran ist. Dann verhindert deren Masenträgheit, dass sich selbige so schnell in Bewegung setzt und die Luftschraube geht ab. Vorher vielleicht das Gewinde an Luftschraube mit Rostlöser einsiffen.

Wen nDu noch mehr Tips brauchst, habe den Motor des öfteren komplett zerlegt.

Gruß

Lupus

Link to comment
Share on other sites

Hi Alex,

hast Du das Lüfterrad inzwischen ab?

Oder soll ich mal vorbeikommen (Stärke und handwerkliche Begabung habe ich immer dabei ;-)) .

Gruß

Hannes

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hannes,

Danke für die Angebotene Hilfe. Aber da war schon jemand schneller. ;-)

Also Motor ist zerlegt und die Köpfe gehen die Woche weg zum Ventile einschleifen. Allerdings ist es schon interessant was man so in den Luftleitblechen findet. Da lagen neben einer Zündkerze noch zig Schrauben und Muttern. Durch den ganzen "Ölschmodder" waren die aber schön verklebt so das nicht gerappelt hat. ;-)

Gruß

Alex

Link to comment
Share on other sites

Wie Jörg es beschrieben hat. Naja, fast genau so.

Also ich habe den Zahnkranz mit einem Meißel am Anlasser blockiert und dabei den Motor insofern das ging ruhig gehalten der 2.te Mann hat dann vorne die Mutter aufgedreht. Okay, ging erst beim zweiten Versuch. Habe nämlich erst nach dem ersten gescheiterten Versuch die ganze Sache mal mit Rostlöser eingesprüht. ;-)

Jetzt hoffe ich nur das ich alles wieder so wie es sein soll zusammen bekomme. *g*

Weiß vielleicht jemand wo ich noch einen neuen Ölkühler bekomme? Bei lecitron und meisen wird der nicht angeboten.

Gruß

Alex

Link to comment
Share on other sites

Ist der Ölkühler denn undicht ? Meist sind es nur die o-Ringe an den Anschlüssen, die erneuert werden müssen.

Link to comment
Share on other sites

Nein, das ist es nicht.

Nur ist der so verschmoddert das ich echt etwas mehr Aufwand benötigen würde um Ihn einigermassen wieder sauber zu bekommen. Aber auch das stört mich nicht so wie die ganzen Dellen die das Ding hat.

Dachte nur wenn schon denn schon. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...