Jump to content

CX: 15,6 l nach Motortausch


Schweberich
 Share

Recommended Posts

Schweberich

Hallo,

Ende Dezember hatte ich mein (besser sein) Problem schon 'mal vorgestellt: Nach Einbau eines jüngeren Motors anlässlich der fälligen Kupplungserneuerung stieg der Verbrauch auf 15,6 l. Kerzen neu, alle anderen Aggregate stammen vom vorherigen 12,5 l-Zustand. Mittlerweile sind auch die Ventile eingestellt und der Temp.-Sensor überprüft. Alle möglichen Nebenluftquellen sind mit Pilotspray überprüft.

Eine Abgasmessung ergab nun über 6% CO! Kann das die einfache Ursache sein und soll ich jetzt einfach die Gemischschraube am Luftmengenmesser justieren? Die ist ja sicher nicht ohne Grund verplombt - oder wird die zum jeweiligen Motor eingestellt?

In meiner Not habe ich daraufhin versucht, irgendwie die Regeltätigkeit des Luftmengenmessers zu messen: Von einem Anschluss (steht "7" drüber) zu allen anderen steigt der Widerstandswert beim Drehen der Klappe - aber nicht kontinuierlich sondern mit undefinierbaren Schwankungen! Am Ende fällt der Widerstandswert sogar wieder. Deutet das auf schadhafte Widerstandsbahnen hin? Ein Ersatzteil aus einem ebenfalls funktionierenden Wagen zeigt ähnliches Verhalten. Weiß jemand wie dieser Luftmengenmesser arbeiten soll?

Und gibt es vor allem noch weitere Tips für die Suche nach dem Spritloch?

Für die erhoffte sachkundige Hilfe will ich schon jetzt "Danke" sagen.

Gruß, Rainer

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM HK

Den Luftmassenmesser kann man nicht direkt per Ohmmeter durchmessen, jedenfalls

nicht mit den heute üblichen Digimetern, die mit sehr geringen Mesströmen arbeiten.

Du erhältst nur die von Dir beobachteten abstrusen Schwankungen, da die

kapazitiven und induktiven Effekte beim Bewegen der Stauklappe überwiegen.

Richtig wird so gemessen:

Eine Batterie (1.5 Volt-Zelle, keine 12V!) an beiden Enden der Schleifbahn anbringen.

Dann mit dem Voltmeter die Spannung über dem Abgriff ermitteln, während man

an der Stauklappe dreht.

Jetzt siehst Du die tatsächliche Kennlinie und kannst die beiden LMM vergleichen.

Über das Rauschen sagt das allerdings nichts aus.

Grüsse,

Harald.

Link to comment
Share on other sites

Schweberich

Danke Harald,

wie bekomme ich denn die Belegung des Steckers heraus? Aus dem Schaltplan werde ich leider nicht schlau, zumal die Anschlüsse dort nicht bezeichnet und außerdem nur vier belegt sind. Von diesem Anschluss "7" sind ja die Widerstände zu allen anderen Kontakten drehwinkelabhängig.

Und das Wichtigste: Ursache für den hohen Spritverbrauch wird das Teil wohl nicht sein. Kann ich denn einfach das Gemisch am LMM einstellen, oder bringe ich dann irgendwelche anderen Abstimmungen durcheinander?

Gruß, Rainer

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM HK

am einfachsten Du hebelst vorsichtig den Deckel zum LMM ab.

Das Ding ist nur angeklebt.

Dann liegt die Schleifbahn vor Dir und Du siehst genau, welcher

Pin wohin geht.

Ausserdem kann man so sehr schön an der Stauklappe drehen.

Hinterher wieder sorgfältig dicht zukleben, damit das Poti

nicht durch Feuchtigkeit vergammelt.

Den Temp-Sensor zur Jetronic würde ich trotzdem mal tauschen.

Sicher ist sicher. Das ist ein wichtiger Parameter für die Jetronic,

genauso wichtig wie der LMM und das Zündsignal.

Habe erst wieder 2 Stück bei der CX-Basis bestellt.

Kosten nicht die Welt und sowas braucht man immer --

zumindest als CX-Fahrer ;-))

Link to comment
Share on other sites

Schweberich

Hallo,

habe gerade wieder alles eingebaut. Um den Luftfilter besser einfädeln zu können, habe ich die Schläuche getrennt und zur Seite geklappt, und siehe da - im Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung grinst mich ein klitzekleines Loch an, wie gebohrt! (Vielleicht habe ich ihn beim Einbau irgendwie auf diese Haltespange am Kettengehäuse gedrückt.) Auf diesen Schlauch hatte mich im Dezember schon Murat hingewiesen, aber damals hab' ich nichts gefunden.

Kann das nun wirklich die Ursache sein? Was bewirkt denn so ein Loch an dieser Stelle?

(Danke, Harald, das Teil werde ich nochmal näher untersuchen. Temp.-Sensor ist übrigens schon getauscht.)

Gruß, Rainer

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...