Jump to content

Federung?


Recommended Posts

Hallo Zsamme

Bin neu hier und habe eine Frage zu der Federung eines Citroen XM. Hab den grad neu ( 2.0 Bj 3.92) und irgendwie kommts mir so vor als wenn mit der Federung was nicht stimmt, denn irgendwie fährt der sich eher wie ein "normales" Auto. Nix von wegen Schweben und so....Hab gedacht das vielleicht die Federkugeln nicht mehr so in Ordnung sind, meine Frage nun....

Wenn diese Federkugeln nun zuwenig Druck haben wird die Federung ja härter, wie sieht es denn mit dem "Hochfahren" aus? Ich meine erreicht er normalerweise die richtige Höhe oder liegt er dadurch tiefer?? Sind die ComfortFederkugeln der Firma Meisen zu empfehlen? Oder besser Originale von Citroen nehmen? Kann man die ComfortKugel auch wieder auffüllen? Wielange halten die so Pi-mal-Daumen?

Beim Austausch der Kugeln soll man ja das System "Druckfrei" machen, heißt das, das ich den Wagen einfach runterfahre? Oder ist dazu noch was anderes zu beachten?

Woran kann man erkennen das die anderen Kugeln ( Hauptspeicher oder die Extrakugeln für die jeweilige Achse) austauschwürdig sind?

Fragen über Fragen ;-))

Tumbleweed

Link to comment
Share on other sites

Hi Tumbleweed,

Irgendwie kommen mir die Fragen doch sehr bekannt vor ;-) das Problem hatte ich auch immer wieder mal.

Prinzipiell sollte das Auto auch mit defekten Kugeln die gleiche Höhe haben. Testen kann man grob indem man durch Runterdrücken bei laufendem Motor die Dämpfung überprüft.

Den Zustand kann man im ausgebauten Zustand mit einem Messinstrument prüfen. Bis ich das hatte, habe ich einfach nach einem Kauf alle Kugeln getauscht und Ruhe ist. Günstiger und sicherlich sinnvoller dürfte das Befüllen sein.

Zumindest ist man dann für die nächsten 4-6 Jahre sicher, das die Kugeln ok sind. Beim Nachfüllen kann man sich das dann einfach machen und einfach - je nach Komfort-Anspruch - zu einem festen Zeitpunkt wieder nachfüllen lassen.

Die Funktion der anderen Kugeln kann man an der Funktion prüfen. z.B. der Hauptdruckspeicher sorgt bei Defekt für häufiges Schalten der HD-Pumpe. Die Kugel der Lenkung reduziert die Anzahl der Lenkbewegungen im Stand, bis sie schwergängig wird usw. Wie das beim XM aussieht weiss ich nicht.

Austausch der Federkugeln (beim CX/BX) Runterfahren und die Entlüftungsschraube am Druckregler etwas öffnen - zusaätzlich durch die Bremse evtl. vorhandenen Druck wegnehmen (war bei mir nie nötig). Beim XM müsste das genauso aussehen...

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

Es kann aber auch sein, dass der HydraRechner auf "dauerhart" geschalten hat und deswegen die zusätzliche Kugel je Achse weggeschalten ist, dh der Wagen ist härter.

Ursachen hierfür können ua defekte Sensoren (Lenkrad-, Gaspedalsensor etc.) sein, von denen der Rechner Infos bezieht! Bekommt er von einem der 5 Sensoren grundsätzlich falsche Werte schaltet er - aus Sicherheit - hart.

Merkst du Unterschied zwischen Schalter auf Stellung AUTO bzw. SPORT ?

Sonst: Testen ob Wagen vorne und hinten leicht einzufedern ist, ob beim hochfahren/runterfahren Geräusche zu hören sind...

Wenn der Hauptdruckspeicher kaputt sein sollte, klickt es relativ oft aus dem Motorraum!

Zu Comfortkugeln:

Manche sagen die sind super, andere wieder finden sie sehr schlecht!

Eventuell selbst testen!

@Mike: Kugel fürs Lenkrad gibt's nur bei Diravi-Lenkung sprich V6-Modelle

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Hi

Erstmal Danke für die schnelle Antwort, wo finde ich diesen Druckregler und die dazugehörige Entlüftungsschraube?? Gibts da nur einen Druckregler? oder auch mehrere (Vorderachse / Hinterachse)?

Das mit dem "Nachfüllen" ist so eine Sache, die in meiner Citroenwerkstatt nehmen 30,42 Teuro pro Kugel, und bei Meisen gibts die Kugel neu für 35.- ob sich da wirklich ein befüllen lohnt?

Tumbleweed

Link to comment
Share on other sites

Die Hauptdruckspeicherkugel befindet sich darauf! Ist die Kugel von vorne gesehen rechts hinterm Kühler - links neben Batterie!

Darunter muss irgendwo eine 12er Schraube sein! Diese aber ja nicht weiter als 1/2-1 Umdrehung heraus drehen, sonst hast du ein großes Problem!

Hier ein Bild:

druckregler.bmp

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Hi

Hab`s mir nochmal genau angesehen und ich frage mich was eine halbe Umdrehung bewirken kann?

An diesen Kugeln ist garnix dran wo man einen Schraubenschlüssel oder ähnliches ansetzen könnte, sind die so leicht abzudrehen wenn der Druck wech ist?? Oder muß ich mir so einen Ölfilterschlüssel besorgen? Oder gibts einen Trick??

Hab den Wagen dann nochmal beguckt und es sieht so aus, das er vorn langsamer hochkommt als hinten, knarzt auch etwas beim hochfahren und lenken. Der Schalter für Sport und Auto scheint etwas zu bewirken, da er vorn aber ziemlich "Hart" spürt man es wohl nicht so deutlich.....In der Werkstatt sagte man mir das hinten wohl Kugeln aus einem BX verschraubt worden sind (laut Nummer auf der Kugel) weiß aber nicht so recht ob das irgendwie relevant sein könnte, wahrscheinlich nur wenn der Innendruck nicht stimmen sollte, oder? ...... Na ja, hab mir jetzt mal die von Meisen bestellt und mal sehen was das dann für einen Wirkung hat.....Drückt mir die Däumchen ;-)))

Vielleicht wäre die Anschaffung eines Reparaturhandbuch`s kein falsch investiertes Geld...?? Gibt`s da eine Empfehlung??

Tumbleweed

Link to comment
Share on other sites

Hallo

An den Kugeln kannst du mit einem Schraubenschlüssel auch nix machen :-)

Der Druckregler wie er oben Abgebildet ist befindet sich Vorne unterm Auto.

Die 12er Schraube kannst du auch bei Laufenden Motor etwas Öffnen,du hörst dann ein Zischen danach wieder Zu drehen.

Aber wie gesagt nur etwas Öffnen nicht ganz Heraus drehen.

Die Comfortkugel von Meisen sollen zu Weich federn so das die Federung bei extremer Wegstecke wohl mal Durch haut und Sie halten angeblich nur 2 Jahre.

Gruß Strike

Link to comment
Share on other sites

Noch eine Ergänzung zu Strike:

Die Kugeln werden am Besten mit einem Kettenschlüssel (stabile Version eines Ölfilterschlüssel) noch unter Druck gelöst. Danach das System drucklos machen. Wenn der Druck weg ist geht das Abschrauben nach der ersten Viertel-Drehung ganz einfach.

Alternativ, wenn du die Kugeln ohnehin nicht nachfüllen willst kannst du mit Hammer und Meissel die Kugeln unter Druck lösen und dann mit Hand oder einfachen Ölfilterschlüssel abdrehen. Mir widerstrebt diese Vorgehensweise, aber sie ist wohl recht schnell und effektiv. Dabei wird der Meissel sehr schräg an der breitesten Stelle der Kugel so angesetzt, das er beim Schlag gerade nicht abrutscht, aber die Kraft als Drehmoment auf die Kugel überträgt. Ausser der Dellen und Kratzspuren leidet die Kugel dabei angeblich nicht.

Aber so habe ich es noch nie gemacht - wenn die Kugel sehr fest ist kann es aber wohl auch helfen.

Gruss

Michael (heute bekommt meiner vorne auch neue...)

Link to comment
Share on other sites

Noch eine Ergänzung zur Ergänzung: Unter Druck werden nur die hinteren Kugeln gelöst, und gelöst heißt hier eine halbe bis dreiviertel Umdrehung, oder bis es tropft. Die vorderen gehen auch drucklos raus, weil sich da nix mitdrehen kann.

Wirklich guter Ölfilterschlüssel (Hazet) tut, nur nicht aus dem Baumarkt.

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Hi

Danke für die Tips, werd mich morgen gleich in das Abenteuer stürzen. Die Federkugeln gestern bei Meisen bestellt und Heute war`n die schon da, einen schnellen Service haben die auf jedenfall, kann man nicht meckern....

Wie sieht das eigentlich mit der generellen Höhe aus? Kann man die selbst irgendwie hinfummeln? Ist das schwierig und wo wenn kann man das einstellen? Oder doch besser Werkstatt? Der kommt mir irgendwie so hoch vor.....

Tumbleweed

Link to comment
Share on other sites

Es gibt den sog. Höhenkorrektor, da kann man was einstellen, aber jede Cit Werkstatt wird das für sehr kleines Geld oder gratis (in den meisten Fällen) nachkontrollieren...

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Hi

Danke an alle dir mir mit Ihren Tips zur Seite gestanden,

hab das Abenteuer erfolgreich bestanden, wenn auch mit einigem Zähneknirschen.....So ließen sich die Kugeln vorn nur mit Hammer und Meissel zu einem Dreh bewegen ( Hab vorher 3 !! Ölfilterschlüssel aus`m Baumarkt gen Himmel geschickt ;(( ..) Bei den hinteren wollte ich dann eine "normale" Werkstatt aufsuchen, aber das war dann wohl nix... ATU könnte und wollte, wenn ich doch nur die Kugeln bei denen gekauft hätte...Die anderen drei haben sich gleich in die Hosen gemacht als ich nur das Wort Citroen aussprach....Und wieselten gleich hinfort um sich mit Weihwasser zu besprenkeln... ;-)))... Hab dann im Branchenverzeichniss doch noch ne kleine Citroen Werkstatt gefunden und die haben das dann innerhalb von ner`Viertelstunde erledigt ( 25 Teuro )..... Nu weiß ich aber was das heißt wenn hier immer von Schweben die Rede ist.......Echt Goil..!!! Kommt echt gut...Ich merke wie ich doch langsam in einen Federkugelaustauschrausch komme...Gibts da schon Selbsthilfegruppen für ??? ;-)))

Also, nochmal schön Dank .....

Tumbleweed

Link to comment
Share on other sites

Ich hab auch ein paar so Schlüssel runiert, bin dann aber in die Cit-Werkstatt um denen das machen zu lassen! Waren nur die Kugeln vorne und der Druckspeicher!

Hat ca 70 Euro (ohne Kugeln) gekostet, weil die das auch nicht ganz gerafft haben, denn auf einmal ergoss sich ein grüner Lavastrom gen Boden ;-)

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...