Jump to content

CX TD2 - Öl-/Wassermangel - Schlimme Schäden???


ACCM Achim
 Share

Recommended Posts

Hallo CX-Experten,

ich muss doch mal angsterfüllt nachfragen bzw. zunächst schildern, was passiert ist:

Bei meinem 86er TD2 trat während der Fahrt ein (dumpfkreischendes) Geräusch auf, wie bei einem Fahrrad, wenn der Dynamo am Reifen anliegt, nur 500% lauter. Ist der Wagen langsamer geworden, wurde auch das Geräusch leiser. Habe ich abgebremst und fuhr wieder an, war das Geräusch weg. Es kam dann immer wieder, mal 2x während einer Fahrt und manchmal zwei Tage gar nicht.

Ich konnte mir keinen Reim drauf machen und habe leider erst, als die Wasserkontrolllampe leuchtete die Motorhaube aufgemacht. In der Wasserkugel fehlten plötzlich ca. 1,5 Ltr Kühlflüssigkeit. Keine Ahnung warum, denn ich kontrolliere mind. wöchentlich die Stände und es war sonst immer alles in Ordnung. Die Temperatur hat sich auch nie in bedrohlichen Bereichen bewegt. Nach dem Auffüllen blieb der Wasserstand über etliche Tage konstant und gestern fehlte plötzlich wieder ein halber Liter. Ich habe weder Pfützen unter dem Auto bemerkt, noch blubbert es bei laufendem Motor.

Um noch eines draufzusetzen, fiel mir auf, dass von der Entlüftung am Zylinderkopfdeckel der Gummiaufsatz abgerutscht war mit angetrockneter Ölspur darunterlaufend. (Als ich das letzte Mal den Wagen aus meiner Werkstatt abholte, lag der auch daneben und wurde auf mein Nachfragen schnell wieder draufgestöpselt) und als zweites, dass der Ölfilter auf seinem Sitz vor sich hin wackelte und nicht festgezogen war und das Öl auch dort den Kreislauf verließ (war auch dieselbe Werkstatt). Und tatsächlich war der Ölstand auf dem Peilstab etwas unter Minimum.

Nachdem jedenfalls die Flüssigkeitsstände wieder in den grünen Bereich gebracht wurden, trat das seltsame Geräusch nicht mehr auf. Jetzt kam mir der naheliegende Gedanke, dass es sich dabei um eine trockenlaufende Pumpe handelte (Wasser- oder Ölpumpe ?) Kann jemand sagen, welches der beiden Aggregate solche Geräusche machen würde?

Nun ist mir etwas bange, ob Öl- und / oder Wassermangel irgendwas Schlimmes angerichtet haben kann. Da ich mind. einmal die Woche die Stände kontrolliere, kann ich nicht lange so gefahren sein. Ein paar hundert Kilometer werden es dennoch gewesen sein.

Kann mir vielleicht jemand die Furcht vor Folgeschäden nehmen?????

Gruß

Achim

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Nicht wirklich, wenn die WaPu trocken läuft ist das nicht so gut. Öl könnte noch mal gut gegangen sein, wenn sich die Druckkontrolle nicht gemeldet hat sollte die Pumpe gefördert haben.

Wie sieht denn das Öl aus, kann dort Wasser übergetreten sein?

Auf jeden Fall würde ich um die Werkstatt einen riesigen Bogen machen.

Link to comment
Share on other sites

1.Kreischgeräusche kenne ich in der beschriebenen Art nur bei einer durchrutschenden Riemenscheibe auf der Nockenwelle. Kein großes Problem.

2. Bei verhaltener Fahrweise sollte der Motor auch das erste Aufflackern der Öldruckleuchte in scharf gefahrenen Kurven überstehen, zuerst gehen dann die Pleuellager und Kurbelwellenlager hin.

3. Wassermangel ist erst bei wilden Temperatursprüngen ein Thema. Wasserverlust kann die Kopfdichtung sein, muß aber nicht. Abdrücken lassen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...