Jump to content

BX 19 TZD: es knackt


JohannesL
 Share

Recommended Posts

Hallo,

mein BX "knackt" am hinteren linken Rad, z.B. beim Kurvenfahren oder bei Unebenheiten auf der Fahrbahn. Nicht immer aber immer öfter und vor allem immer lauter. Am Verhalten des Autos ist sonst nichts festzustellen, prima wie immer ;-)

Was könnte das sein und was kann schlimmstenfalls passieren? Das Auto hat 320 TKM und ich möchte es noch bis TÜV-Ende (12 Monate) fahren ohne viel in Reparaturen reinzustecken.

Danke für Eure Mühe

Gruß

Johannes

Link to comment
Share on other sites

GregorWenner

Hallo Johannes,

habe das gleiche Problem, meine Werkstatt sagt, dass das Schwingachsenlager hinüber ist, angeblich kann das ganze dann auch brechen, wenn´s nicht repariert wird. Sieht man auch angeblich, wenn man die Fuhre auf die höchste Hydraulikstellung bringt und dann die Räder schief stehen (von hinten gesehen). Wird in der Werkstatt so 200 Euro kosten, informiere mich aber auch mal, wie aufwendig die Selbstreparatur sein wird.

Gruß, Gregor

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ja es ist das Schwingachsenlager.

Selber machen ohne Spezialwerkzeug ist nicht unbedingt zu Empfehlen.

Preis dreht sich so um 300 E in der Werkstatt.

Brechen tut da nix hihihi die Räder stellen sich immer Schräger und Scheuern dann innen an.

Wenn das passiert sollte man lieber net mehr Fahren.

Teile gibts z.b. bei www.f-w-meisen.de

Gruß Strike

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Hab für die Selbstreparatur bei beiden Seiten knapp 5 h in der Garage gebraucht. Ist nicht allzu aufwendig, Du solltest aber ein bisschen Erfahrung mit Lagerungen und Dichtungen von Wellen und Achsen haben.

An Werkzeug brauchst Du unbedingt einen Drehmomentschlüssel, da die Schwingarme mit einer durchgehenden Schraube befestigt sind, die mit 130Nm angezogen werden Muß. Ansonsten vielleicht noch ein paar Dorne zum Ausschlagen der Lager und die nötige Ruhe.

Unbedingt kompletten Repsatz einbauen, alles andere ist Pfusch!

Proleme gabs bei mir mit den Wellendichtringen, da deren Sitze stark beschädigt waren, vermutlich ist der Vorbesitzer ewig und drei Tage mit den kaputten Lagern gefahren, oder besser gesagt ohne Lager (Kugeln waren keine mehr da). Ich hae die Dichtringe dann mit Dichtungskleber eingeaut, eine Nacht gewartet und dann erst wieder montiert, hält jetzt seit ca 1,5 Jahren.

Gruß Chris

P.S. In meiner Repanleitung glaube ist die bucheli ist das ordentlich beschrieben

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...