Jump to content

Diesel Partikelfilter


alfredschmitz
 Share

Recommended Posts

Guest gelöscht[107]

Tsetsetse,

da ist also der Einsatz eines Additivs, das die Wirkung der Rußverbrennung unterstützt und somit seit Jahren zum nahezu rußfreien Abgas bei Fahrzeugen des französischen PSA-Konzerns beiträgt, "nicht kundenfreundlich", so die einhellige Aussage aller deutschen Autohersteller-Experten. Demzufolge ist das Einatmen der Feinrußpartikel dann als "kundenfreundlich" zu bezeichnen. Neben der Unmenge von Ruß aus deutschen Auspuffanlangen schwingt hier auch eine Menge an Zynismus der deutschen Autohersteller mit. Bevor sich die deutschen Hersteller die von ihrem eigenen Ruß geschwärzte Nase über die französische Rußfilterung rümpfen, sollten sie vielleicht mal solche Autos wie den Touareg überdenken. Lt. Aufpreisliste ist für diesen Wagen kein Rußmülleimer lieferbar.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Es war von Anfang an schon zynisch, daß bei den Abgastests eine gewisse Anzahl Partikel einer gewissen Größe gemessen wurde.

Das führte genau dazu, daß die Motorenhersteller es sogar forcierten daß die Rußpartikel so klein werden, daß sie von der Meßeinrichtung nicht wahrgenommen werden, weil sie durch das Auffanggitter hindurchfliegen.

Klartext:

Ein alter 200er Mercedes /8 Diesel muß horrende Strafsteuern bezahlen, weil er große Rußklumpen auswirft.

Ein Golf TDI wirft die gleiche Rußmenge raus, gilt aber als umweltfreundlich weil die Abgassonde die Feinstrußpartikel nicht messen kann.

Paradox: Der menschliche Körper ist vor dem Einatmen des Feinstrußes ungeschützt. Die Rußklumpen aus dem /8 werden von den Filamenthärchen am Eingang der Lunge aufgehalten und ggf. ausgehustet, der Feinruß aus dem TDI gelangt unbemerkt in die Lungenalveolen und ist sogar klein genug die Zellwände zu durchdringen und Krebs auszulösen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Also, erstmal Haltung annehmen!

Wenn sowas nicht von einem deutschen Premium-Hersteller erfunden wird, sondern gar von den froschessenden Franzosen, dann kann das doch gar nicht funktionieren! Schließlich wird da erstmal eine Flasche Rotwein getrunken und dann gearbeitet (was man so arbeiten nennt), während man im fleißigen Deutschland erst nach der Arbeit genüßlich ein Bierchen trinkt. Das muß als Beweis für die Tauglichkeit von Erfindungen reichen.

Und natürlich ist es einem Premiumfahrer eher zuzumuten Partikelfilter einzuatmen als alle 60.000 km während einer Inspektion zusätzliche 91 Euro für so ein Additiv zu bezahlen! Was für eine Frage.

Und der Touareg ist für Premium-Kurierdienstfahrer gebaut worden, die können dann auch endlich die lästigen Verkehrshindernisse unbeschadet von der Straße schubsen.

Rühren, weitermachen

sarkastische Grüße

Olli

P.S.: Ich würde als PSA-Chef wie Folz auch rumfeixen, der ist ja in einer denkbar guten Lage!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...