Jump to content

C3 1.6 16V Sensodrive - Fragen über Fragen


 Share

Recommended Posts

Ich bin vorhin endlich mal C3 probegefahren und mir ist so einiges aufgefallen:

- Wenn ich durchbeschleunige braucht das Sensodrive im Automatikmodus ne Ewigkeit um hochzuschalten, wenn ich wieder "normal" fahre - 5sec bei 5000 U/min sind doch recht laut

- Ab 140 km/h wird das Fahrzeug sehr laut (Wind, Motor,...)

- Beim einem Bremstest gab die Lenkradhöhenverstellung nach!!!

- Das Serienradio klingt ziemlich mau - vorsichtig ausgedrückt

- Wo sind eigentlich die 110PS und 147Nm hin?

- Stimmt es, dass das Sensodrive adaptiv reagiert, sich also an den Fahrer bzw. die Fahrweise anpasst?

- Um zügig anzufahren, musste ich ganz schön "drauftreten"

- Kann das alles daran liegen, das der C3 vielleicht schlecht eingefahren ist?

Sonst find ich das Wägelchen klasse, endlich mal wieder "was anderes" auf den Straßen. Komfort, Verarbeitung, Ergonomie, Platzangebot, usw. ist absolut im grünen Bereich. Auch das Sensodrive ist sonst richtig gut (vor allem wenn man die Preislage im Hinterkopf hat - ist halt kein SMG), schaltet gut und sanft, ruckt nur wenig.

Bevor ich aber den Schritt wage und mir den C3 zulege, wüsste ich gern ob jemand zu den o.g. Punkten Erfahrungen hat. Für andere Erfahrungen mit dem C3 bin ich natürlich auch dankbar :-)

MfG

Ein wohl-bald-auch-citroen-fahrer

Link to comment
Share on other sites

Wäre wirklich schön, wenn Ihr mich ein bisschen unterstützen könntet. Die anderen Topics zu dem Thema C3 hab ich schon ausführlich studiert, die Probleme die ich erfahren habe, werden dort allerdings nicht erwähnt. Gibt es niemanden mit einem 1.6er Sensodrive, der seine Erfahrungen teilen mag?

Link to comment
Share on other sites

Leider gibt es wirklich noch wenig Informationen zum Sensodrive. Wünschte mir auch mehr. Stehe erst kurz vor einer Probefahrt. Vielleicht kann ich dann auch etwas berichten. Deine Probleme scheint Autobild aber genauso zu sehen. Kennst Du den Artikel?

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Hinweis auf die Autobild, habe ich grad mal gelesen. So extrem wie die Autobild schreibt habe ich die Schaltrucke nicht empfunden, aber es sieht so aus, als würde das Getriebe wirklich einiges an Leistung schlucken.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt wohl noch einen Artikel in einer österreichischen Zeitschrift, der leider nicht online abrufbar ist.

Dort gewinnt offensichtlich der Sensodrive gegen den Mini One, der wohl noch unangenehmer schaltet.

Ist halt ein grundsätzliches Problem der recht neuen automatisierten Schaltgetriebe.

Ich bin gespannt wie der neue Smart fährt. Angeblich soll Smart erheblich weiter sein. Mal schauen.

Link to comment
Share on other sites

Moin,Moin,

wenn niemand sonst erfahrung hat : herzlichen glueckwunsch ! kauf Dir den wagen und berichte uns.... :-)

have a nice day

marcus

diesel power

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auf der Auto-T-Online-Seite gibt es einen Fahrbericht zum Sensodrive-C3, der auf einen ziemlichen Verriss zum C3 insgesamt hinausläuft. Es heißt dort u.a., die Schaltung entpuppe sich schon nach wenigen Metern als echter Gute-Laune-Killer. Ob im Automatik-Modus oder manuell geschaltet via Lenkrad-Paddels - stets quittiere die Elektronik die Schaltbefehle mit langen Pausen. Ruckfreies Schalten gelinge nur bei Handarbeit und geringer Last. Wer hingegen unter Last die Gänge wechsele, begleite den Gangwechsel unweigerlich mit einem Kopfnicker. In diesem Tenor geht's dort munter weiter, nicht ohne den üblichen Verweis auf die schlechte Verarbeitungsqaulität.

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo Martin, ich habe den Bericht auf auto-t-online gestern auch gelesen. Du hättest noch erwähnen können, wie der Verriss seinen abschliessenden Höhepunkt fand:

Zitat:

"Der Grundpreis von 16.490 Euro für den Citroen C3 1,6 16V Exclusive einschließlich Senso-Drive-Getriebe liegt im Rahmen des Wettbewerbs: Opel verlangt für den fünftürigen 125-PS-Corsa 16.010 Euro, Ford 15.300 Euro für den Ghia-Fiesta mit 100 PS, Renault 18.150 Euro für den Clio mit 107 PS samt Top-Ausstattung Initial und VW 16.650 Euro für den Polo mit 100 PS-Maschine und Highline-Ausstattung. Angesichts der Mängel bei Feinabstimmung und Verarbeitung ist der C3-Preis jedoch eine deftige Ansage."

Ziat ende

Werden hier ganz gezielt Äpfel mit Birnen verglichen? Fairerweise ist beim C3 das Wort "Exclusive" kaum zu überlesen. Auch der Renault wird als Topmodell "Initiale" ausgewiesen. Die drei "Deutschen" hingegen (Was ist bei VW "Highline"?) haben bestimmt noch nicht einmal Auto-Klima oder eine dritte hintere Kopfstütze dabei und würden mit gleicher Ausstattung (geht das überhaupt?) schnell ein paar Tausend Euro mehr kosten als der C3. Sehe ich das richtig?

Link to comment
Share on other sites

... es gibt gar keinen Polo mit 100 PS und irgendeinem Automatikgetriebe...

... es gibt gar keinen Corsa mit 125 PS und irgendeinem Automatikgetriebe...

... es gibt gar keinen Fiesta mit 100 PS und irgendeinem Automatikgetriebe...

... es gibt gar keinen Clio mit 107 PS und irgendeinem Automatikgetriebe (glaube ich)...

Link to comment
Share on other sites

Hurra! Gibt ja doch Leute die mit mir reden ;-)

Um das klarzustellen: Nach einer Stunde Probefahrt bin ich ja nicht unzufrieden mit dem Schaltkomfort, den find ich absolut i.O. Nur dachte ich, 110 PS fühlen sich anders an. Sogar mein Smart ging bessser ab. Da war an Schaltkomfort aber nicht zu denken, selbst mit Tuning nicht!

Mich würden auch die anderen Punkte (Windgeräusche, Lenkradhöhenverstellung!!!,...) interessieren. Mich interessiert eben alles zum C3 und ich muß mich ja bis nächste Woche entscheiden (16% Nachlass sind nicht ohne!)...

Ach ja, wie sieht das eigentlich bei Cit mit Werkstattkosten/ Ersatzteilpreisen aus? Bin übles von Smart, BMW und anderen gewohnt...

@ Marcus Z.: deine Idee ist brilliant :-)) und zur Strafe musst Du mir verraten, ab welcher Laufleistung sich der HDi lohnt........ *grins*

@ Michael S.: Smart kenn ich gut, auch den neuen. Die Schalterei ist nicht wirklich viel besser geworden. Da gefällt mir das beim C3 besser. Aber die Aussage über den Mini kann ich voll bestätigen, das stufenlose CVT ist nicht wirklich gut. Besonders nicht, da der Mini ja sportlich sein will.

Sowas wie Polo, Corsa, Fiesta und Co kommt mir nicht unter meinen allerwertesten! Will ja nicht auf nem Parkplatz mit 10.000 Autos stehen und überlegen welcher der 1.500 Polos meiner ist..... Und außerdem 15.000 incl. Überführung und Zulassung bei so einer Ausstattung? Dafür krieg ich nen "nackten" Polo mit 100PS...

___

mfg

der-wohl-bald-nen-c3-dauertest-beginnt

Link to comment
Share on other sites

Bruno Betschart

Hallo Marcus_K

Ich bin den C3 1.6 mit Sensodrive gefahren. Die Beschleunigung ist nicht unbedingt das gelbe vom Ei. Ich denke das ist auf das Gewicht des Wagens (1200kg) zurückzuführen, und auf den 1.6l Motor, dem fehlt halt auch das Drehmoment (147NM). Vom Gewicht her kann man das beinahe mit einem Xantia/Xsara vergleichen, und dort sind die Wagen mit dem 1.6l Motor auch nicht sehr spurtstark.

Ich hatte bei meinem Probeexemplar eigentlich nicht das Gefühl, dass er laut ist. Und der Radio tönte für diese Wagenklasse ganz passabel.

Ansonsten finde ich den Wagen gelungen.

Gruss aus der Schweiz

Link to comment
Share on other sites

Gruss zurück in die Schweiz

Das Gewicht ist ein gutes Argument, hatte ich nicht bedacht. So schwer wirkt der C3 ja eigentlich nicht, aber mit der ganzen Ausstattung, dem Getriebe ist es schon klar, dass der einiges wiegen muß. Und schließlich ist es ja kein Sportwagen. Der Luftwiderstand ist ja wahrscheinlich auch recht hoch.

Hast du die Erfahrung des stark verzögerten Hochschaltens nach einer Beschleunigungsphase auch gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Bruno Betschart

Also was meinst du

Wenn du im Manuellen Modus bist und dann auf Teufel komm raus beschleunigst?

Daran kann ich mich nicht erinnern, ist jedoch von meiner Seite her ganz logisch. Wied du ja weisst ist ja im C3 ein intelligenter Automat drin, d.H. er denkt mit und passt sich dem Fahrer an. Dieses wird mit einer speziellen Elektronik Logik realisiert. Wenn du nun mehrheitlich, was beim ausprobieren eines Fahrzeugs mehr vorkommt, stark beschleunigst merkt sich das die Elektronik. Bis er nun wieder anders reagiert dauert das ein wenig. Darum wohl das verzögerte Hochschalten nach einer Beschleunigungsphase.

Gruss aus der Schweiz

Link to comment
Share on other sites

Also, das war so:

Im Automatikmodus (Vollautomatik) Vollgas, so von 60 km/h bis ca. 120 km/h.

Dann den Fuß vom Pedal um die Geschwindigkeit zu halten. Und während dann die Geschwindigkeit bleibt, "vergisst" die Automatik hoch zu schalten. Erst nach einigen Sekunden "merkt" die Elektronik, dass nicht mehr beschleunigt wird.

Eine gewisse Verzögerung in der Reaktion auf den Fahrer ist völlig normal, ich kenn ja einige automatisierte und automatische Getriebe, aber beim C3 ist das schon extrem viel.

Aber davon mal ganz ab, kaufen oder nicht kaufen, dass ist hier die Frage.

Was könnte man noch negatives sagen über den C3? Irgendwas, dass noch aufgefallen ist?

mfg

der-sich-mit-dem-c3-immer-sicherer-wird

Link to comment
Share on other sites

Zum Sensodrive kann ich dir auch nicht so viel Sagen. In meiner Familie wird aber ein "normaler" C3 gefahren und da sind diese Probleme mit der Lenkradverstellung noch nie aufgetreten.

Link to comment
Share on other sites

Danke Fabler, dass ist beruhigend zu hören. Und da auch sonst in den Foren niemand darüber berichtet hat, scheint es wohl echt eine Ausnahme zu sein.

Wie bist Du denn mit deinem "normalen" C3 zufrieden?

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Ich habe als Leihwagen eine Woche einen C3 mit "normaler" Automatik gefahren und fand die Kombination ganz nett, schaltet relativ sanft, reagiert fix auf Kickdown. Klar, zum richtigen Beschleunigen fehlen bei dem Gewicht ein paar Pferdchen, das kann mein X1 Automat natürlich deutlich besser. Das Radio war für einen Serieneinbau ok, die Lenkradverstellung hat keine Mätzchen gemacht, war vielleicht dies Feststelldingsbums nicht richtig festgestellt?

Link to comment
Share on other sites

Das Feststelldingsbums war schon richtig fest. Scheint ja echt zum Glück eine absolute Ausnahme gewesen zu sein. Irgendwas gebrochen in der Arretierung oder so.

Aber je mehr ich über C3 höre und lese, habe ich eh ne "Grotte" erwischt. Aber nicht weiter wild, der Händler will ja offenbar eh nix verkaufen... Aber das ist nen anderes Thema.

Ach ja, ne Kickdown-Funktion scheint der Sensodrive nicht zu haben, war jedenfalls nicht festzustellen.

mfg

der-eigentlich-nur-noch-nen-guten-händler-braucht

Link to comment
Share on other sites

So, ich habe es getan und bestellt!

Vielen Dank an alle hilfreichen Citroen-Fahrer da draussen.

mfg

der-nen-günstigen-händler-fand-und-jetzt-aufs-wägelchen-warten-muss

Link to comment
Share on other sites

Ich denke du wirst Deine Entscheidung nicht beräuen. Wir hatten bis jetzt auch keine Probleme mit unserem C3 (1.4 SX). Ich hätte zwar einen anderen gewählt (Ausstattung etc.) aber die Entscheidung lag leider nicht bei mir.

Also viel Spass mit Deinem C3, auch wenn die Lieferzeit etwas nervig werden könnte und die Fahrzeugbriefe vertauscht werden. Jedenfalls war das bei uns so. Der Brief zu unserem C3 war in Hamburg und wir hatten einen Fahrzeugbrief für nen C3 aus dem Norden.

Zum Glück wurde dieses Missgeschick schnell wieder rückgängig gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Lieferzeit ist kein Problem... Mein Händler holt einen aus Stuttgart von einem Händler, der den auf Lager hat und ihm überlässt. In spätestens zwei Wochen hab ich den.

Der ist dann zwar schwarz und nicht dunkelblau, aber damit kann ich prima leben.

Sowas nenn ich mal Service: 300 km hin, Wagen holen, 300 km zurück... Ohne Aufpreis!!!

mfg

der-es-kaum-noch-erwarten-kann

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...