Jump to content

Göttin kocht


Christine
 Share

Recommended Posts

Arrgh!

Die Göttin kocht in Göttingen.

Mir wurde gesagt, sie drückt Abgase in das Kühlsystem.

Folglich wäre die Zylinderkopf-Dichtung kaputt.

Wer kann mir da ein paar Tips geben?

Wieviel kostet die Reparatur?

Was sollte dann gemacht werden?

Wer kennt jemanden, der günstig Abhilfe verschaffen kann (Nähe Göttingen)?

Christine :-(

Link to comment
Share on other sites

BX-Blueunimatrix

ein C- DS?

Das gleiche problem habe ich in kleinausgabe bei meinem BX er baut bei hoher drehzahl druck auf und jagt das kühlwasser oben raus die zylinderkopfdichtung wechseln zu lassen ist nich teuer (zumindest die dichtung an sich)

Gruß Florin

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Christine,

der Aufwand - naja, kommt drauf an .... auf Motortyp (Vergaser oder Einspritzer), Pflegezustand und Laufleistung.

Den Kopf abbauen ist nicht das große Problem, wenn man alle Zylinderkopfschrauben aufkriegt, ohne sie abzureißen. Leider gibt es einige Schrauben, die im Kühlwasser stehen, die reißen gerne genau plan am Motorblock ab. Das erfordert etwas Geschick und Mut, direkt am Block auf den festsitzenden Rest mit starkem Strom ein dickes Rundeisen aufzuschweißen. Durch die plötzliche und starke Erwärmung gibt dieser Rest nach doch noch nach.

Auf jeden Fall die Planung des Kopfes prüfen und ggf. nachplanen, sonst wirds nicht mehr richtig dicht.

Da der gesamte Kipphebenantrieb abgebaut werden muss, empfiehlt sich, sämtliche Kipphebel und Kipphebelwellen auf Verschleiß zu prüfen. Ebenso die Stößel (Verbiegungen). Die Stößeltassen sind leider nicht erreichbar. Sie leiden gerne an Materialabbrüchen. In dem Fall sieht dann auch die Nockenwelle entsprechend aus. Da kommt man aber nur durch Komplettausbau ran.

Wenn man schon dabei ist, natürlich alle Dichtungen am Kopf erneuern. Alle Stehbolzen prüfen. Wasserpumpe prüfen und neue Dichtungen einsetzen.

Ventilschaftdichtungen erneuern. Ggf. Ventile prüfen und ggf. erneuern oder zumindest reinigen und neu einschleifen.

Da man sehr gut die Zylinderlaufflächen sehen kann, kann hier entschieden werden, wie weit man da noch gehen möchte. Sollte es weitergehen müssen, muss allerdings der Motor doch komplett ausgebaut werden.

Bei sehr hoher Laufleistung des Motors wäre das vielleicht ohnehin die konsequentere Alternative.

Handelt es sich um einen Frankreich-Import, kann man ohne zu zögern davon ausgehen, dass die Motorinnereien, durch die das Kühlwasser durchgeht, deutlich bis extrem stark verrostet und zugesetzt sind. Franzosen verwendeten eher selten Kühlerfrostschutz, der ja auch ein Rostschutz ist.

Da DS-Motoren generell recht empfindlich auf Überhitzungen reagieren, könnte der eine oder andere leichte bis mittelschwere Folgeschaden schon eingetreten sein.

Falls zu viele Detailschäden schon vorhanden sind, kann über einen generalüberholten Austauschmotor ruhig nachgedacht werden, je nach dem, wie lange die DS noch leben soll.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

wenn Du in Göttingen Hilfe brauchst am DS,

dann ruf mal an: 0551-484022, frag nach Carsten.

Bin heute bis 18:30 da und morgen von 10-13:30, am wochenende SM-schrauben.

Ansonsten hilft Dir gern Gunter Hoferichter, 0551-47774

Bis dann,

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hi,

nochwas- ist das die graue DS aus Geismar, deren Besitzer ich noch nicht kenne ? Sonst kenne ich eigentlich *alle* DS- Fahrer aus diesem Städtchen :-)

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Das klingt alles nicht sehr rosig, bislang...

Wenn sich jemand finden würde, der mir hilft den Wagen nach Kassel zu schaffen, dann hätte ich dort eine Möglichkeit ihn reparieren zu lassen.

Aber so weit ich gesagt bekommen habe, sollte ich wohl auch zügig für eine Reparatur sorgen, bevor Wasser eindringt und Folgeschäden verursacht.

Wer kann mir beim Transport behilflich sein oder jemanden vermitteln?

Aber schonmal vielen Dank für die Antworten...

Christine

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...