Jump to content

Steckertuning mit pbox für hdi-motoren


hagen werner
 Share

Recommended Posts

hagen werner

Steckertuning

Nach 20.000km mit meinem 2.0 HDI Break(Antritt gut,ab 3000 u/m lahm) hab ich mich nach seriösen Tuningsvarianten umgesehen.Fündig wurde ich bei der Firma Pbox im Internet( Einbau durch meinen Citroen-Händler,der Pbox ebenfalls empfahl).

Da hier nicht ins Steuergerät selbst eingegriffen wird,sondern nur die Befehle desselben in puncto Einspritzmenge und Zeitpunkt verändert werden,erschien mir dies als akzeptables Risiko einer Veränderung des Motormanagements.Die Firma gibt übrigens drei Jahre Garantie auf Motor und Peripherie (Getriebe,etc.).Der Ladedruck wird nicht verändert,was mir beim Tuning wichtig war,wegen der Lebenserwartung meines Selbstzünders.Nach einer Woche Fahrt (zügige Autobahnfahrt,Stadtbetrieb,Landstraße)kann ich kurz feststellen:Turboloch weg,zwischen 3000 und 4000 u/m mächtig Dampf,Dieselverbrauch nicht höher(bin kein Heizer,aber auf der Autobahn heißt es nun- "Lets Roll"!-TDI-ärgern macht jetzt richtig Spass,grins).Wer den 2.0 HDI fährt,weiß,dass ab 170 nich mehr viel los ist.Nun fahre ich locker 180 ohne Vollgas und mit Bleifuß gehts-etwas langsamer-aber trotzdem spürbar mit Vortrieb auf 200!! Mein Citroen-Händler stellte nach zwei Probefahrten(Wir fuhren den 2.2 HDI und meinen getunten 2.0 nacheinander.) erstaunt fest,dass der getunte 2.0'er besser abgeht,vor allem im oberen Drehzahlbereich.Ich empfand dass ebenso,durch den direkten Vergleich.Im Berufsverkehr spare ich sogar noch ca. 0.3 l.Sprit durch noch schaltfauleres Fahren (laut Computeranzeige).Aber auf der Autobahn geht die Ersparnis wieder drauf-aber das ist mir der Spass wert!Die zahlenmäßige Leistungssteigerung: 23 PS und ca. 50 Nm.Pbox ist mein Tipp für eine seriöse Leistungssteigerung ohne Verschleißprobleme (Dauerheizer ausgenommen).Ach so,die Verbrauchsdaten: ungetunt ca. 7.2l,getunt,ca7.4l(dabei aber viel Autobahn - und der neue Antritt macht halt süchtig!!!).Artige Fahrer werden wahrscheinlich sogar Diesel sparen(aber verdammt weniger Spass haben!)

Hagen

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

Interessiert mich auch. Ich habe mir deren website angesehen. Klingt ganz

vernünftig.Selbsteinbau mit Garantie möglich?

Link to comment
Share on other sites

hagen werner

Hi,

zum Thema Selbsteinbau:Ist für den geübten Bastler schnell möglich(siehe Firmenseite Seite:www.pbox.at)Zwischen Motorsteuergerät und Einspritzpumpe wird die kleine Schachtel zwischengesteckt,die Originalsteckverb.der Einspritzpumpe werden nur abgezogen und durch die von der Pbox ersetzt.Genauso schnell ist es rückgängig zu machen.Garantie gibt es drei Jahre auf Motor ,Getriebe und Antriebsstrang.Schaut auf der Seite vorbei,sehr informativ und mit Auflistung der tunbaren Fahrzeuge und den veränderten Leistungsdaten.Hab mir auch einen optional anbietbaren Schalter einbauen lassen,mit dem die Pbox zu-und abschaltbar ist(Das weiss mein Sohn aber nicht,von wegen heizen,nix isses,grins).Hab in der Werkstatt 780 Euro bez.,dass Teil kostet ab Firma ca. 750 Euro (Der Einbau schlug mit moderaten 23 Euro zu Buche,dafür hat die Werkstatt die Box an meine individuellen Motordaten angepasst)

bye,Hagen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hagen

Sehr interessant dieses Thema. Aber der HDi hat keine Einspritzpumpe mehr sondern nur noch eine Hochdruckpumpe die das Rail (Common Rail) mit dem entsprechenden Druck versorgt. Einspritzzeit und Einspritzmenge wird durch das Steuergerät geregelt indem die Elektromagnetischen Injektoren angetaktet werden.

Aber jetzt schluß mit der Klugscheißerei ;-))))))))

Habe einige Fragen dazu.....

1. Was ist es denn für ein Fahrzeug (oder habe ich das überlesen)??? Du hast den Vergleich zu einem 2.2HDI beschrieben also nehme ich mal an das es sich um einen C5 oder C8 handelt.

2. Erlischt dadurch die Werksgarantie von Seiten Citroen???...... Was ich sehr stark annehme

3. Hat dein 2.0 HDI schon ein Partikelfilter und wenn ja wie wird das ganze System jetzt geregelt???

4. Ist das Einspritzsteuergerät weiterhin Can-Bus fähig????

5. Fährst du ein Schaltgetriebe oder ein Automaten und wenn letzteres wie harmonieren jetzt die Schaltkennlinien mit der gestiegenen Leistung???

Also du siehst schon Fragen über Fragen....

MFG Xantia Kay (der interessiert auf deine Antworten wartet)

OLYMPIA 2012 IN LEIPZIG - SPIELE MIT UNS

Link to comment
Share on other sites

hagen werner

hi,die box ist canbusfähig,variiert nur die einspritzmenge,kein ladedruck wird erhöht-war mir wichtig wegen verschleiss-alle anderen daten laufen unverändert zum originalsteuergerät.Ich bin übrigens nur ein zufriedener kunde und kein vertreter-hab da so ne schräge mail gelesen von xantia-mach dich auf der firmenseite kundig,denn ich bin kein mechaniker! ach so-partikelfilter wird nicht beschädigt,da temperatur nicht steigt-dauerheizorgien eingeschlossen,weil sich die tuningparameter innerhalb der herstellertoleranzen bewegen(eben nur 20-25 ps mehr),was aber reicht,da das Drehmomentoptimum schon ab 1500 bereitsteht und bis 4000 reicht(300nm statt 250nm).Ich kann nur subjektiv sagen-geiles fahrgefühl-vor allem am berg,bye tdi!!

bye

Link to comment
Share on other sites

hagen werner

welcher Händler,

dass möchte ich nicht konkret beantworten,weil ich nicht weiß,wie citroen offiziell zu Motortunung steht,einfach mal den eigenen Händler fragen.

bye,Hagen

Link to comment
Share on other sites

hagen werner

Hi,heute ein neuer Verbrauchsbericht!

Habe nun mal 4 Tage nur den Verbrauch nach dem Tuning auf der Strecke zur Arbeit gemessen.

Bedingungen: 25 km Staatsstraße,eine Stadt-vier Ortsdurchfahrten ,kurvenreich und hügelig,also viel Beschleunigungsfahrten.Fahrstil wie vor dem Tuning,zügig-kein Rasen(trotz dem auf die Minute gestrickt wie bei allen Frühaufstehern,grins),immer mit Klima.

Vorher:7,3l(früh und kalt),6,9l(nachmittag wech warmen Tiefgaragenstellplatz)

Nachher:6,4l früh,5,8l nachmittags.

Da kann man nicht meckern, find ich.

Hagen

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Gemischte Gefühle.

Ich habe die gleichen guten Erfahrungen wie Hagen mit einer in Art und Leistung vergleichbaren By-Pass Lösung in meinem Laguna GT. Da stimmt jedes Wort. Zum von Hagen nicht ermittelten Minimalverbrauch kann ich aber eher das Gegenteil berichten. Nach dem Tuning war der vorherige Minimalverbrauch von 5,5 L nicht mehr zu erreichen. Der Verbrauch bei schneller(er) Fahrweise ging sogar minimal zurück und stabilierte sich bei 6.9 L (Jahresdurchschnitt lt. Borcomputer)

Den möglichen Verlust der Original-Hersteller-Garantie (Antrieb/Bremsen/Auspuff usw...) zu gunsten einer Tuner-Garantie sollte jeder für sich selber abwägen.

Was ist, wenn ein Teil kaputt geht und sich keiner der beiden Garanten für die Ursache verantwortlich fühlen will? Was ist, wenn sie sich in einer langwierigen Prozedur gegenseitig diese Verantwortung zuschieben?

Risikolos würde ich das Tuning jedenfalls nicht bezeichnen. Außerdem sollte man die Veränderung unbedingt eintragen lassen, damit die Betriebserlaubnis nicht erlischt.

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit dem Tuning. Es ist aber auch noch nichts kaputt gegangen. Beim Nächsten Auto schaue ich besser, dass es von vorneherein mit der Leistung passt. Ich glaube, man fährt dann wohl doch etwas beruhigter.

Link to comment
Share on other sites

hagen werner

Hi,

da hast du nicht unrecht mit Mehrleistung beim Neukauf,aber das ist auch eine Frage des Rechnens.Der C5 2.2 HDI hätte mich 4000 Eu. mehr gekostet,so habe ich dessen Leistung zum Schnäppchenpreis.Aber wenn man nicht ständig heizt und die Mehrleistung nur ab und zu ausreizt,hält sich das Risiko in Grenzen.Hab Bekannte,die Passat fahren,da kommt es auch immer mehr in Mode den 1.9 TDI zu tunen als 30.000Eu. u. mehr für einen mit 130 PS zu bezahlen.An diesem Trend sind die Autohersteller nicht unschuldig!

Hagen

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes
Thomas Hirtes postete

Du kannst mir den Händlernamen gerne auch mailen, dann nehme ich mit dem Kontakt auf. Wenn er Dir den kram offiziell einbaut, ist das seine Sache

und nicht Citroens.

Thomas.Hirtes@t-online.de

Ich gehe davon aus, daß ich den Namen des Händlers nicht von Dir bekomme.

Schade. Wäre schön gewesen, wenn Du mir das wenigstens mitgeteilt

hättest.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...