Jump to content

Problem Turbolader???


alfredschmitz
 Share

Recommended Posts

alfredschmitz

Hallo,

habe eine Ölleckage an meinem XM TD12 (Y3). Im Schlauch vom Turbolader zum Ladeluftkühler befindet sich relativ viel Öl. Mein Schrauber sagt, es käme vom Turbolader selbst. Der müsste, wenn es schlimmer wird, ausgetauscht werden. Was darf so ein Teil kosten? Hat jemand einen passenden Turbolader, der noch in Ordnung ist?

Gruß

Alfred

Link to comment
Share on other sites

Ich weis nicht was du mit viel meinst, aber am Schlauch vom Turbo zum LLK ist immer etwas Öl, bei meinem CXTRD2 war das bei 50000 km und jetzt bei 240000km ist das auch noch so. Wenn dein Ölverbrauch im grünen Bereich ist fahr weiter und kümmer dich nicht darum.

Gruss Rainer

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Hallo,

bei meinem BX TD-Break km-220000 habe ich das gleiche Problem wie von

Alfred beschrieben,nur kommt bei mir noch hinzu das der Alukrümmer wo auf der einen seite der Ladeluftkühler angeflanscht ist und das andere Ende am Zylinderkopf befestigt ist dort Öl runter läuft bzw.sich am Motorblock verteilt

und mit der Zeit ein kleiner Ölfleck auf der Strasse ist.

Was meinen Ölverbrauch an geht,ca. 0,5 L auf 13000 km also sehr wenig.

Es wäre doch Wahnsinn einen noch intakten Turbo zu wechseln nur weil

im Ansaugtrakt etwas Öl ist-oder?.

Ich hatte eigentlich vor den Ansaugkrümmer ab zu schrauben und einfach

zum Motorblock neu abdichten da wäre mein Problem mit dem Ölgematsche

beseitigt weil's dann einfach vom Motor mit verbrannt wird.

Das dumme ist nur,daß ich von oben einfach nicht den Ansaugkrümmer

abschrauben kann,man kommt einfach nicht an die Schrauben ran.

Hat denn dazu jemand einen Tipp?.

Grüße Frank.

Link to comment
Share on other sites

Cit-schrauber sind genmanipuliert und haben im Unterarm ein Zusatzgelenk sowie Teleskopfinger und im gestreckten Mittelfinger eine Ratsche mit 1/4 Zoll-Antrieb.

Scherz beiseite, hast Du mal daran gedacht, den Motor vorsichtig nach vorne/ hinten zu kippen? Aber nicht so weit, dass die Motorlager abreissen!!! Einseitig losschrauben, Anbauteile und Leitungen nicht vergessen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...