Jump to content

BX mit CX-Federkugeln vorne


 Share

Recommended Posts

Guten Tag

Hat jemand Erfahrung mit der möglicherweise exotischen Kreuzung CX-Federkugeln in BX TZD Turbo vorne? Vielleicht ist es eine Schnapsidee aber vielleicht bin ich nicht der erste, der sie hat...

Mit Dank und Gruss, Christian

Link to comment
Share on other sites

Hi Christian,

nach eigenen Erfahrungen und dem, was ich bislang gehört und gelesen habe, ist der limitierende Faktor beim Federungskomfort des BX (egal welches Modell) die Schwergängigkeit der blöden Mc Pherson Federbeine vorne. Breite Reifen verschlechtern übrigens auch den Federungskomfort. Wenn Du die 500 Kubikzentimeter Kugeln des BX Saugdiesel vorne reintust und den Druck hoch hältst (siehe www.federkugel.de), bist Du, was das angeht, schon auf der sicheren Seite. Wie man die Federbeine weicher kriegt, darüber ist hier im Forum schon viel gesagt worden, aber die perfekte Patentlösung dafür habe ich noch nicht entdecken können. Ich sprühe alle paar Tage oder Wochen etwas Graphitspray unter die Gummimanschetten auf die Kolbenstangen der Federzylinder, aber der -durchaus- positive Effekt hält leider nie besonders lange vor.

Viele Grüße von Lutz

BX TZD Turbo auf 195/60/14

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort. Meines Wissens sind an unseren Traktoren ja vorne die 400 ccm Kugeln drin. Also diese auswechseln und dann Graphitspray?

Gruss und Dank, Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

der BX Turbo-D hat - wie auch der GTI/TZI/TRI - stärkere Stabis als die "Standard"-Modele und wirkt/ist dadurch auch härter.

Größere Federkugeln vom CX machen das Auto definitiv weicher...

... und unberechenbarer!

Wenn Du die CX-Kugeln draufmachst wirst Du feststellen, dass es feiner federt, aber auch, dass die Höhe nicht mehr stimmt und dass es zu Schaukeleffekten führen kann, wenn man losfährt bzw. bremst.

Das gleiche gilt natürlich auch für die hinteren Kugeln.

Mein Tipp: Originalkugeln verwenden, ggf. sogar die alten Kugeln nur neu befüllen (wenn der Restdruck noch ausreicht).

Die Experimente mit anderen Kugeln oder größeren Bohrungen in Originalkugeln machen das Auto vieleicht weicher aber bestimmt nicht besser. (Stahlgefederte Autos sind auch viel weicher, wenn die Stoßdämpfer nicht mehr funktionieren, aber eben auch tückisch).

Ganz abgesehen davon: die Betriebserlaubnis erlischt auch, wenn Kugeln, die für das Fahrzeug nicht vorgesehen waren, montiert oder manipuliert sind.

Das ist aber nur dann schlimm, wenn Du erwischt wirst,; aber das könnte bei einem Unfall schnell an den Tag gebracht werden

Gruß

Christoph

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hallo Christian,

in meinem BX TRD Turbo habe ich die Federkugeln der ersten Xantias eingebaut: 400 cm³, 70 bar. Den Bypass habe ich von 1,65mm auf 1,8mm aufgebort wie bie den original Kugeln. Da der BX nicht sooo schwer ist habe ich den Schritt zu den 75bar Kugeln des CX nicht gewagt.

Die Federkonstante dieser o. g. Kugel ist die gleiche einer Kugel von 500cm³ mit 55 bar.

Der Druck der Federkugeln hat kein Einftuß auf die Höhe des Wagens.

Gruß

ACCM Claude-Michel

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Hallo ACCM Claude-Michel,

der Bypass ist das die Bohrung in der Mitte der Kugelverschraubung? Wie hast Du es geschafft, mit so einem kleinen Bohrer aufzubohren, ohne das der abbricht?

Würde mich mal interessieren, weil ich da eventuell auch machen will.

Link to comment
Share on other sites

Hallo landy,

würde das mit dem Bypass lassen! Auch kleinste Bohrspäne, die an der Kugel verbleiben, können das HD-System nachhaltig schädigen.

Ich habe übrigens mal probehalber ältere CX-Kugeln mit einem Restdruck von 60 bar vorne an einem BX verbaut. Der Bug schaukelte danach wesentlich stärker auf, das Fahrverhalten war nicht mehr so stabil und satt, wie mit den originalen Kugeln. Das lag in erster Linie an den schwächeren Dämpferelementen der CX-Kugeln.

@Claude-Michel: Stimmt. die Federkugeln beeinflussen die Fahrzeughöhe in keinster Weise. Ausschliesslich die Höhenkorrektoren geben hier die Höhe vor.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Henning,

dein Kommentar an Claude-Michel ist nicht ganz korrekt:

Wenn du größere Kugeln in ein Auto baust, dass auf die kleineren abgestimmt ist, wirst du nachdem Umbau andere Höhen messen!

Hab ich selbst mehrfach ausprobiert.

Gruß

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...