Jump to content

C5-Vorgänger


ACCM_Helge
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

gestern habe ich den einzigen legitimen Vorgänger des C5 gesehen:

Zentralhydraulik für die Federung und das Niveau, separate Bremse und separate Lenkung. Erstzulassung in Frankreich am 7.1.1958! Bezeichnung: ID 19

Der Wagen steht schon länger bei einem Freund von mir. Aber gestern konnte ich ihn genauer ansehen. Es idt wirklich (fast) alles noch Original! Nur die rechten Türen und der rechte hintere Kotflügel wurden vor Jahrzehnten wegen eines Unfalles ausgetauscht und die Heckscheibe aus Plexiglas wurde irgendwann auch gegen eine gläserne getauscht.

Aber das schönste - unbezahlbare - Detail sind die Wischergummis:

Ausgesprochen filigran und durchbrochen, damit sich der Wind nicht so drin fangen kann. Die Gummis sind auch nicht mehr original, sondern Nachfertigungen.

Der Wagen wird noch in diesem Sommer auf die Strasse gebracht, damit wir mal authentisch um den Block fahren können.

Ja, und jetzt ist Citroën endlich wieder an den Wurzeln angekommen. Das lässt doch hoffen, oder?

Das beantwortet wohl auch die immer wieder gestellte Frage, warum es keine Autos wie DS, SM, GS, oder CX mehr gibt:

Die sind einfach zu teuer in der Fertigung! Denn diese ID 19 ist immerhin die "luxe"-Ausführung gewesen; mit Kurbelfenstern in den hinteren Türen! Die "confort"-Ausführung hatte hinten feststehende Fenster.

Ich hab es schon öfter in Gesprächen und Foren gesagt, dass sich Autos wie DS, SM, GS und CX heute nicht mehr rechnen. Niemand würde Citroën so ein Auto zum reellen Preis abkaufen. Denn sie würden sagen: "Für 50.000 EUR krieg ich ja schon eine E-Klasse!" Und die paar Fans, die bereit wären, so viel Geld für einen Citroën auszugeben, sind zu wenig, um eine Serienprodujtion zu rechtfertigen. Und handgefertigt sind wir bei solchen Fahrzeugen preislich dann wieder in Regionen, in denen selbst ich eher einen Bentley kaufen würde.

So traurig ist die Welt inzwischen geworden!

Aber dafür kommt "Big Brother" wieder! ;->

Viel Spass noch!

Helge

Link to comment
Share on other sites

Folkher Braun

Moin.

Das sehe ich auch so. In den 50ern waren Bremsservo per Unterdruck und hydraulisch unterstützte Lenkung noch reine Luxus- Artikel, da konnte es rentabel sein, die von einer Zentralhydraulik mit zu regeln. Heute sind das Großserienteile, die ich bei Bedarf elektronisch ansteuern kann (Bremsassistent, geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung), was beim Nur- Hydrauliker viel schwieriger ist. Man sieht es schon daran, dass bei der Hydraktiv- Federung still und leise stramme Stabilisatoren eingebaut werden, weil das Umschalten von weich auf hart nach Lenkwinkel- und Geschwindigkeitsmessung viel zu langsam geht. Und auch das Federn mit Druckspeicherkugeln dürfte seine besten Zeiten hinter sich haben, weil man die gleichen Effekte mit Druckluft viel preiswerter erzielen kann. Dass so eine Federung derzeit nur in Oberklasse- Pkw zu finden ist, liegt nur an der Politik der Fahrzeughersteller, denn die erforderlichen Luftbeschaffungs- und steuerungsgeräte sind seit zwei Jahrzehnten auch Großserie - für Lkw und Bus. Betrachten wir das Ganze doch als Episode im Fahrzeugbau. Von der Konzeption her sind DS/ID bis heute unerreicht, nur spätestens beim CX wäre die Luftfederung bereits angesagt gewesen, mit einer schönen pneumatischen Ansteuerung der Dämpfung.

mfg fb

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...