Jump to content

Federung hochtakten- es geht DOCH.


 Share

Recommended Posts

Hi,

ich hab gestern nacht was irres rausgekriegt. Nachdem meine Kiste dauerhaft hart war, hab ich mal *alle* Sensoren abgezogen, und es wurde nicht besser.

Dann habe ich angefangen, darüber nachzudenken, wie die Sensoren abgefragt werden, und kam auf den Trichter, dass die da nen Quarz-Oszillator für verwenden. Dessen eines Beinchen war lose, und nach Festlöten ging es dann wieder alles. DANN fiel mir aber ein, dass ja durch HOCHTAKTEN des ganzen Rechners die gesamte Federung viel schneller entscheiden könnte, ob hart oder weich, und dann kam die Idee mit dem Quarztausch.

Gesagt, getan, in den Keller, nen 386er auseinandergenommen, und nen 40MHz- Oszi ausgelötet, und in den H3 reingelötet.

Was soll ich sagen, phänomenal. Wie Hydraktive 2, aber die ganze Aktion hat nur 30 Cent gekostet....

Auf dem H3-Rechner ist der Quarz mit "C37" markiert, den müßt Ihr tauschen.

Ne genaue Anleitung maile ich gerne zu....

Aber es ist echt super, muß man unbedingt machen. Warum bin ich da nicht EHER drauf gekommen, und warum hat Cit das nicht schon eher gemacht ?

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Wow, klasse, das mach ich dann auch bei meinem XM.

Mit dem Lötkolben kann ich recht gut umgehen, und logisch erscheint Deine Feststellung ja auch.

Aber zum Schweben hab ich eh lieber meine CXe.

Und für genau diese Autos gibts da jetzt ganz was neues von der Basis.

Zwar nur für die Dieselfahrer unter uns , aber trotzdem.

Die CX-Basis bietet in Zusammenarbeit mit Citroën Deutschland ab sofort einen Drosselsatz für alle CX Turbo Diesel2 Motoren an.

Dadurch wird der Hubraum durch Verwendung kleinerer Kolben und großer Zylinderbuchsen von 2500cm² auf 400cm² reduziert.

Ein Leistungsverlust ist nicht zu befürchten, da durch die nun hohe Verdichtung das maximale Drehmoment und auch die Höchstleistung annähernd gleich bleiben.

Jetzt ist das leidige Thema KFZ-Steuer ein für alle mal im Griff.

Die Steuer beträgt fortan nur noch 46,53Euro.

Auch die Schadstoffwerte bleiben im grünen Bereich.

Der Motor dreht allerdings durch den Umbau verhältnismässig hoch , bis ca 7700U/min. Für einen Selbstzünder doch recht viel. Das ist aber m.E. nicht so wild, da die Kurbelwelle ja nur noch die Kleinen Kolben bewegt.

Die Kosten des Umbaus betragen laut Basis ca.700Euro incl. Einbau, was in Anbetracht des hohen Zeitaufwandes als sehr human gesehen werden kann.

Leider bin ich kein Diesel-Fan, steh nur auf Benziner.

Aber für viele Dieselfahrer doch bestimmt eine Überlegung wert, oder??

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carsten

Kommt der Wagen dann auch beim Start schneller hoch - und bei manueller Höhenverstellung . . . . ??

BITTE für mich eine Anleitung !!

Kannst Du auch sowas wie eine Typenbezeichnung von dem 40Mhz- Oszi dazugeben ?

Ich muss das machen lassen. Da kenn´ ich mich nicht aus.

DANKE !!!!

Link to comment
Share on other sites

Hi Günter

Das ist alles sehr interessant ....... aber hast Du dich da nicht mit dem Komma etwas vertan ??? :-)))

Hubraum 200ccm ??????

Was heisst denn nur noch ... Euro Kfz-Steuern ????

Wenn das pro100ccm sein soll, wundert es mich das es noch CX-Diesel auf der Strasse gibt - von "Nicht-Millionären" :-))))

Link to comment
Share on other sites

Hi,

er kommt natürlich nicht schneller hoch. Dazu kannste ja Vigra ins LHM schütten :-)

Den unsachlichen Beitrag von Günther versteh ich nicht.

Der Oszi trägt die Bezeichnung Koyo -010T

40.000 MHz

01-04-92

Das ist echt einfach. Rechner raus, dann Umlöten.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Kleine Zwischenfrage: wenn eh ein Beinchen des Quarz-Oszillators lose war, dann müßte die Federung eh immer hart gewesen sein (= Fehlermodus). Da stellt sich bei mir die Frage, ob das weiche beim XM nun wirklich alleine am neuen Quarz-Oszillator liegt oder aber allein daran, daß endlich wieder alle Elemente der hydractiven Federung funktionstüchtig sind. So oder so, schnellerer Quarz-Oszillator kann nicht schaden und hauptsache endlich wieder weiche Federung.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Hi Carsten,

Bleibt nur die Überlegung, ob dieser Quarz nur den Oszi für die Abfrage der Sensoren taktet oder indirekt auch die Höchstgeschwindigkeit durch schnelleres Schwingen beeinflusst. Danach müsste Dein XM jetzt annäherns doppelt so schnell laufen...hast Du das schonmal getestet ?

Gruss

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Warum hast Du zur Lösung des Federproblems nicht einfach mal alle Fenster nacheinander auf und wieder zu gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Hi,

das ist ein DIESEL, und wir reden über die Federung. Nix schneller laufen....

obwohl 360 Sachen im XM- lieber nicht.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Dann solltest Du den Hydraktivrechner noch auf Wasserkühlung umbauen...nicht das Dir durch das Übertakten der Prozessor verglüht...

Gruss

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ja, dann löse ich mal auf :)

Ich habe EINE Mail mit anfrage nach "WIE GEHT DAS" bekommen,

aber

...

ES IST EIN APRILSCHERZ !

ES GEHT NICHT (oder doch, wer probiert's aus?)

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...