Jump to content

30000er Inspektion Picasso


hessenharald
 Share

Recommended Posts

hessenharald

Hallo,

soeben habe ich meinen Picasso von der 30000er Inspektion abgeholt, und war doch über 299,89 Euro sehr überrascht.

Ich muß dazu sagen ,das angeblich , die vorderen Belege getauscht werden mußten. Ist das normal bei diesem Km Stand wie sind da Eure Erfahrungen!

Ich habe den Wagen erst vor kurzem gekauft bei 25000Km und bin bisher auf Toyota gut gefahren. Dort werden die Beläge aber erst zwischen 80000 und 120000KM getauscht.

Ich bin aber sonst zufrieden mit dem Auto und möchte es auch bleiben denn es hat ein eigenwilliges Design und ist bei zwei Kindern sehr praktisch.

Gruß

Harald

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch ganz einfach: die alten verschlissenen Beläge aushändigen lassen. Dann sieht man, ob ein Wechsel nötig war. Mir ist das beim 1. Citroen (1978 CX 2200D Pallas bei 20.000 km Inspktion passiert. Als ich die Rechnung zu Hause aufmachte und etwas über Plakettenwechsel vorne las, bin ich sofort zurück gefahren. Man suchte die alten Klötze in der Werkstatt und zeigte mir ein Paar, welches bis aufs Eisen abgefahren war. Ich habe dem Händler empfohlen, diese Beläge für den nächsten Kundbetrug liegen zu lassen.

Bei meinem 1. C5 2.2HDI habe ich bis zum Verkauf bei 76.000 km keine Beläge wechseln müssen. Bei dem 2. C5 2.2HDI wurden die vorderen Klötze bei 80.000 km gewechselt. (Automatik, 95% Autobahn Vollgas)

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Ja, das denke ich mir ,das die immer ein paar abgefahrene in der Ecke liegen haben, deswegen spare ich mir die fahrt.

Es ist nur sehr interessant zu erfahren bei welchem Km-Stand so ca. die Regel liegt, es kann ja sein das es beim Picasso so ist.

Es kann ja auch sein das mein Vorgänger gerne gebremst hat !

Harald

Link to comment
Share on other sites

Bei Plakettenwechsel nach 30.000 km gibts noch einen möglichen anderen Grund: Der Vorbesitzer hat sich in das ABS-System verliebt. Beim 1. XM mit ABS dachte ich auch, dass nun bei jedem Bremsvorgang das ABS-System eingesetzt werden müsste. Ergebnis: Nach 30.000 km waren Beläge und Reifen weg. Die Reifen deswegen, weil die Reifen sich beim Bremsen mit 5 km/h drehen, der Wagen aber noch 200 - 0 km schnell ist. Die Reifen werden also rundum sehr gleichmäßig abgeschmirgelt.

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Naja, die Reifen sind im Gegensatz zu den hinteren Reifen schon relativ gut abgefahren aber blank sind sie noch nicht , ich schätze noch so 4-5mm.

Harald

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

knapp 300€ für eine Durchsicht. Nicht schlecht. Gut zu wissen was da auf mich zukommt. Kann ich ja schon mal anfangen zu sparen.

Der Wechsel der Bremsbelege nach 30000 km erscheint mir nicht angemessen.

Auch ich fuhr sehr lange Toyota. Mit ca. 160000km habe ich ihn dann abgegeben. Dabei war die Bremsanlage vorne noch die Originalanlage. Die Hinteren Trommelbremsen wurden bei ca. 145000km komplett getauscht.

Alles in allem ist es wohl das alte Thema. Wie finde ich eine Werkstatt, bei der ich nicht das Gefühl habe ich wurde gerade übers Ohr gehauen.

Grüße,

Sven

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich würde mal tippen, dass man Dich besch... hat.

Im Dez. 2002 habe ich die 60.000er machen lassen, da wurde darauf hingewiesen,dass die Beläge nicht bis zum nächsten Service halten würden.

Aber 10.000km sollen sie noch halten.

Im Feb. 2003 dann Tüv gehabt.

Auch da wurde gesagt irgendwann mal wechseln lassen, aber sonst ok.

Habe sie dann jetzt mal wechseln lassen (auch zu eigenen Sicherheit).

Link to comment
Share on other sites

suentelensis

Vorsicht mit Pauschalverurteilungen...

von den Berlingos (und eine Picasso Vorderachse ist ja nichts anderes) ist jedenfalls bekannt, das gerade die ersten Bremsklötze + teilw. die Scheiben)

bei einigen Exemplaren nach 30.000 KM runter waren. Keine Ahnung was die da verbaut haben. Nach dem ersten Wechsel erhöht sich dann aber die Haltbarkeit. Also durchaus kein Einzelfall.

lg micha

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Hallo,

danke für die vielen Stimmen,

jetzt sind sie ja gewechselt und ich kann auch nichts daran ändern.

Mich hat nur das ganze distanzierte Verhalten dieser Werkstatt gestört,nachdem mir die Aushilfe am Schalter noch sagte bei 30000Km wechsel das wäre normal. Steht für mich der Entschluss fest beim nächsten mal darf es eine andere Werkstatt versuchen mich zu überzeugen !

Gruß

Harald.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hessenharald,

solange du nicht weißt welchen Fahrstil der Vorbesitzer bevorzugt hat, kannst du nur spekulieren. Bei meinen Xantias haben die ersten Beläge immer bis 60000km gehalten, und mein C5 hat jetzt auch bald diese Marke erreicht, ohne dass bislang die Teile ausgewechselt werden mussten. Mein Händler hat mir schon mehrmals bestätigt, dass es Fahrer gibt, die grundsätzlich unabhängig vom Autotyp alle 20000km wechseln lassen müssen, weil sie eben nicht vorausschauend fahren und deshalb ständig auf der Bremse stehen.

Gruß, (Hessen-)Martin

Link to comment
Share on other sites

Habe neulich bei 31000 Km meine Inspektion machen lassen(Picasso1,8)-

Auskunft der Werkstatt ,es sind noch mindestens 70% an Belag vorhanden(und ich gehe nicht gerade zaghaft mit meinen Bremsen um ).

Gruß Tom

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Hallo,

genau, ich muß erst mal meine eigenen Erfahrungen sammeln, weiß ich auch, aber um mein Gewissen zu beruhigen wollte ich mal Eure Citroen Picasso Erlebnisse erfahren.

Ich finde es auf jeden Fall toll hier im Forum, man kann doch einiges Erfahren.

Also auf die nächsten 20000Km dann bilde ich mir ein neues Urteil !

Gruß

Harald

Link to comment
Share on other sites

Belagwechsel bei Picasso bei 60000 -65000 KM sind auch bei zeitweisem Änhängerbetrieb normal. Aber alle Picasso und auch C 5 haben Probleme mit korridierenden Bremssätteln als verklemmen der Beläge war dies der Fall (Stark gesalzene Straßen) ist 30000 Km. normal.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...