Jump to content

XM V6 LHM Verlust hinten rechts


 Share

Recommended Posts

N´Abend,

habe gerade in der Garage unter meinem XM eine etwa Bierdeckelgroße feuchte leicht grümliche Stelle entdeckt.

An der Stelle steht das rechte Hinterrad.

Dann habe ich mich mal unter das Auto gelegt, und gesehen das die ganze Aufhängung so schlammig feucht aussieht.

Der Dämpfer scheint auch feucht zu sein.

Was kann das sein?

LHM Stand ist OK. Eher etwas zuviel.

Arne

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Das könnte auf eine Undichtigkeit der Federzylindermanschette hin deuten.Das läst sich aber auf einer Hebebühne bestimmt überprüfen.Die Manschetten härten mir zunehmendem Alter aus,wenn das Gummi hart ist werden häufig kleine Undichtigkeiten im Bereich der Manschette entdeckt.Kenner können das beim betasten der Gummimanschette abwägen,denn wenns Gummi hart ist trifft es meisten zu.

Gruß eines Schwebefreundes

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Wenn es um den ersten Rücklauf naesst: Manschette

Wenn es aus dem zweiten Rücklauf tropft, d.h. die Manschette innen nass ist: O-Ring-Dichtung, die die Leckage nach aussen abdichten sollte.

Federzylinder raus, demontieren, O-Ring Dichtung bei Hydraulikhaendler suchen und es sollte Ruhe sein. Cit hat, bzw. hatte seinerzeit fuer die Kombis, nur die kompletten Zylinder im E-Teil Angebot. War etwas heftig.

Ursachen: Alterung, ungewoehnliche Last (?) evtl. in Kombi mit tiefen Temperaturen und: Splitter der ehem. Filtersiebe in den Wirren der Hydraulik.

Gruss,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Hallo ACCM Jan Goebelsmann

Wenn es um den ersten Rücklauf naesst: Manschette

Wenn es aus dem zweiten Rücklauf tropft, d.h. ........

Also einen ersten b.z.w. zweiten Rücklauf gibt es an dem Federzylinder nicht.Möcht kein Besserwisser sein,nur es soll schon richtig gestellt werden.Meines Wissens dient der angeblich Zweite Rüchlaufschl.(Schwarze nicht durchsichtige Schlauch) zur Belüftung b.z.w. zum Luftaustausch der beim Federn stattfindet.Wenn da LHM raus kommt liegt es dran das sich diese in der Manschette gesammelt hat und beim Druckabbau durch das Einfedern logischer Weise raus gedrückt wird.Dafür gibts natürlich auch eine logische Erklärung.Der eigentliche Rücklaufschlauch ist leicht durchsichtig.Wenn Interesse könnte ich eine Schnittzeichnung eines Federzylinders mit ner Mail zu senden damit man es logisch und gedanklich nach voll ziehen kann.Man bedenkte das bei solchen falsch Darstellungen eventuell einige Schwebefreunde in die falsche Richtung basteln könnten.

Schwebender Gruß Herby

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,

erst ein mal Danke für die Hinweise.

Muß nächste Woche eh in die Werkstatt um meine AHK endlich dran zu kriegen. Dann muß ich ja sowieso auf die Bühne und kann das mal kontrollieren.

Übrigens, es ist mir aufgefallen das der Verlust nur bei absinken nach dem ich den Moror abgestellt habe vorkommt.

Wenn ich den Wagen rauf und runter fahre ist nicts zu entdecken.

Also, schönen Abend noch,

Arne

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...