Jump to content

Picasso Bj. 2001 - Probleme -


Stefan D.
 Share

Recommended Posts

Hallo Picasso-Fahrer/innen und andere,

Wir haben den Picasso 11/2001 neu beim örtlichen Vertragshändler gekauft, als Exclusive Model, sind bis jetzt 21000 km gefahren und mit dem Wagen bis auf einige Verarbeitungsmängel recht zufrieden.

Wegen der Mängel und Problemchen poste ich jetzt hier um von anderen Picasso Besitzern zu erfahren, ob dort auch dieselben Probleme bestehen.

1. Die Spaltmasse sind ziemlich gross und die Türe re. Hinten stand oben ca. 7mm ab, was aber von einem Spezialisten von Citroen (extra Angereist)eingestellt wurde. Zu den Spaltmassen sagte man mir, es wäre halt kein VW.

2. Das CD Radio (VDO) schaltet die Loudnes sporadisch aus, wurde schon ausgewechselt, Fehler ist aber noch immer vorhanden, aber noch nicht wieder reklamiert.

3. Wenn die Ledermanschette der Schaltung gelöst wird oder man das Radio herauszieht, kann man auf ein Blech sehen, welches u.a. dort eingebaut ist.

Dieses Blech war komplett rostig bei einem Neuwagen, wurde von mir reklamiert und es sollte Lackiert werden.

Habe letzte Woche beim reinigen per Zufall gesehen, das da nur einer mit einem Pinsel so weit gestrichen hat, wie er ohne Ausbau dran kam, folglich unten immer noch rostig, wird erneut reklamiert.

4. Die Servolenkung, nach längeren Vollgasetappen oder kurzem Motorstop bei warmgefahrenem FZ, vorzugsweise bei wärmerer Witterung, sind die Lenkkräfte plötzlich sehr hoch und das Lenkrad stellt nicht zurück, teilweise vebleibt es fast eine Hand breit von der Mittelposition und muss zuruckgedreht werden (bei Stadttempo).

Wenn wir auf der Autobahn in eine Baustelle fahren, ist es schwierig den Wagen geradeaus zu halten, da das Lenkrad min. ca. 1cm gegen Widerstand bewegt werden muss um eine Richtungsänderung zu erreichen, die dann aber auch dem cm Drehwinkel entspricht, sozusagen zick zack durch die Baustelle.

Die Werkstatt hat schon 2x die Pumpe getauscht, beim 2. mal gegen die neuere geänderte (?) Version. Vor kurzem ist noch ein Hydauliköl mit Reinigungseigenschaften anstatt des Orginalen eingefüllt worden, für 5000 km.

5 Die Manschetten an den Türrasten lösen sich gerade auf.

Das ist schon alles, Punkt 3 finde ich auch für einen "Franzosen" peinlich, aber beim Zusammenbau wirds wohl noch nicht gerostet haben, hat sich wohl am Zinkbad vorbeigemogelt, das Blech.

Punkt 4 ist echt nervig und ich habe das Gefühl, es wird noch ein wenig so bleiben, bis die Lenkung funktioniert.

Ich fahre berufsmässig viel mit Leihwagen, hatte vor 2 Wochen den neuen Senic mit 400 km auf der Uhr, würde den Picasso wieder vorziehen, obwohl die Lenkung beim Senic funktioniert hat ;-)

Bin gespannt ob unser Picasso ein Einzelfall ist.

Grüsse Stefan D.

Link to comment
Share on other sites

Mein Picasso hat jetzt 95000 km ausser Problemen mit den hinteren Stoßdämpfern durch ständige Ladung (Austausch gegen Koni Sport) keinerlei Probleme.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jens Bandemer

Hallo Stefan,

habe (neben CX) auch einen Picasso aus 2001 (September), bis jetzt ca. 23.000 km gelaufen. Ist ein 1.8 Exclusive mit Lederausstattung, bisher fast völlig problemlos. Ärger machten der Lederbezug des Lenkrads (erst entstanden Blasen und dann löste sich der Bezug nach ca. 20.000 km, wir bekamen problemlos auf Garantie (Garantie plus) ein neues Lenkrad), sowie die Ledermanschette der Schaltung, hier zeigten sich nach ca. 15.000 km an verschiedenen Knickstellen Löcher, wurde auch auf Garantie getauscht.

Ansonsten hatten wir mal Knackgeräusche bei Kurvenfahrt und Außentemperatur unter 10 Grad vorne links, wurde ebenfalls behoben. Zweimal hatten wir noch das Phänomen, das der "Picci" auf der Autobahn bei ca. 150 k/h von selber weiter Gas gab, nach Auskuppeln und wieder Einkuppeln war der Effekt verschwunden, Fehlerspeicher wurde ausgelesen ohne Resultat, Fehler trat nie wieder auf. Ansonsten ein völlig problemloses Auto. Spaltmaße sind allerdings auch bei meinem nicht so besonders, vor allem an den hinteren Türen, stört mich aber nicht so (wer will schon einen VW ;-)) ). Da war z.B. der Xantia Break, Serie 1, den ich vorher hatte klar besser. Citroen scheint hier einen leichten Rückschritt in der Verarbeitungsqualität gemacht zu haben, jedoch nicht dramatisch. Die anderen Mängel von Dir kann ich wie gesagt nicht bestätigen, hast Du wohl leider ein sogenanntes Montagsauto erwischt ?

Wo wir gerade dabei sind: Picassofahrer mit 1,8 Benziner, was habt ihr denn für einen Verbrauch ? Komme laut Bordcomputer nie unter 9,5 l Gesamtverbrauch, erscheint mir für diese Klasse recht hoch oder ?

>>Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

das mit dem rostigen Blech ist wirklich ärgerlich. Aber der Picasso besitzt ja auch keine 100% verzinkte Karosserie. Ich glaube mich erinnern zu können dies mal gelesen zu habe. Um Gewicht (Kosten?) zu sparen soll man bei Citroen Computer bemüht haben, die eine Gefährdungsanalyse aufstellen sollten. Danach wurden dann nur die Teile mit Korrosionsschutz versehen, die laut Rechner Gefährdet waren.

Was meinen Picasso betrifft, so stört mich zur Zeit eigentlich nur das leise quietschen welches der mittlere hintere Sitz von sich gibt. bewegt man ihn in der längs Achse nach vorn, oder setzt sich einer drauf, hört es auf. Darum bin ich dieser Sache auch noch nicht weiter auf den Grund gegangen.

@Jens,

mein Verbrauch vom ersten Kilometer an liegt bei 8,8l. Viel zu hoch wie ich finde.

Sven

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jens,

wurde die Ledermanschette der Schaltung auf Garantie (also im ersten Jahr) oder auf Zusatzgarantie getauscht ?

Gruß Axel

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Hallo,

habe einen 1,8 Exklusive mit 26000km Bj. 10/00 gekauft.

Bin bisher sehr zufrieden was das Auuto betrifft in Bezug auf Geräumigkeit und Outfit.

5000 km bin ich bisher gefahren, kann also noch nicht allzuviel sagen.

Verwunderlich war für mich das die Bremsklötze bei der 30tausender Insp. getauscht wurden aber darüber hatte ich bereits geschrieben.

Im Verbrauch in der Stadt/Autobahn zeigt er mir 8,3 -8,5 l an , sowie nach rasanter Autobahnfahrt. Wenn ich sehr vernünftig fahre und viel Landstrecken dabei habe komme ich auch auf 7,5 - 7,8 . Ich finde auch das dieser Verbrauch eigentlich zu hoch ist.

Zu den Spaltmaßen : Naja , man hat sich wohl hier an den Künstler Picasso angelehnt.

Aber ich merke immer wieder das mein schwarzer Picasso mit seinen Alufelgen ein Hingucker Wert ist. Und die Spaltmaße stören mich nicht solange es nicht hinein regnet.

Was mich ein bißchen stört ist der Klang der CD Anlage. Habe zwar die vorderen Boxen gegen bessere ausgetauscht, glaube aber das die Endstufe ein wenig zu schlapp ist.

Gruß

Harald

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jens Bandemer

Hallo Axel,

hab gerade mal nachgeschaut, die Ledermanschette wurde noch im ersten Jahr getauscht, also innerhalb der "normalen" Garantie. Hast Du die gleichen Probleme ?

>>Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Picasso meiner Eltern hat bis jetzt 45.000km seit 1/01 gefahren und hat bis jetzt keine größeren Probleme bereitet, bis auf folgende:

1. blendene Armaturentafel

2. Schloss der Heckklappe schloss nicht mehr, bzw liess sich nicht mehr öffnen, nur wenn es selbst es wollte, Citroen lehnte Kulanz ab, da es nicht mehr innerhalb der 12 Monatigen Garantie war (65 Euro)

3. nach der 20tkm und 40tkm traten elektronische Fehler auf, einmal leuchtete eine Warnleuchte, nach der man laut Handbuch auf keinen Fall weiterfahren sollte, das andere Mal gab der Wagen ständig Gas (wie schon erwähnt), nach Abschalten des Motors und der Zündung war das Problem verschwunden.

4. Für die Inspektionen haben wir 270 und 350 Euro bezahlt, zu viel wie ich finde

5. zum Teil billig anmutende Verarbeitung im Innenraum

Bis auf diese Dinge ist es aber ein schönes und ausgefallenes Fahrzeug, das sich aber auf jeden Fall noch verbessern lässt.

bei 20tkm im Jahr verbraucht der Picasso im Schnitt 8-8,5 Liter mit laufender Klimaautomatik, angemessen wie ich finde.

Schöne Grüße

Moritz

2001er Picasso Exclusive 1,8 16V 116PS blaumetallic 45tkm

1992er AX 1,1l 60PS 2Türer graumetallic 168tkm

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wir haben einen Picasso Baujahr April 2002, ist jetzt also genau ein Jahr alt. Wir verzweifeln inzwischen an diesem Schrott, den wir uns gekauft haben. Nach wie vor sind wir von dem Design und der Praktibilität dieses Autos begeistert, jedoch ist die Verarbeitung dermaßen schlecht, daß einem selbst schlecht wird. So mussten wir bereits einen Tag, nachdem uns der Wagen übergeben wurde zurück zur Werkstatt, weil Schleifgeräusche im rechten Radkasten auftraten. Sodann musste die Radkastenabdeckung ausgetauscht werden, da sie nicht passgenau gefertigt war und runterhing... . Wenig später begann die Bremse zu ruckeln, zu eiern. Die Werkstatt schob dies auf eine heisse Bremsscheibe, mit der man dann wohl durch eine Pfütze gefahren sei, dadurch sei diese verzogen. Die Scheibe wurde dann auf Garantie abgeschliffen und das Problem war behoben. Kurz darauf begann die Tankanzeige verrückt zu spielen, woraufhin der Tankgeber und die Pumpe (ist wohl ein Bauteil), auf Garantie ausgetauscht wurde. Das funktionierte dann ca. 2 Tankvorgänge. Dann stellten wir fest, daß der Tank nicht richtig voll wurde. Der erste Tankstrich verschwand bereits nach 19-20 km. Nachdem wir die getankte Spritmenge mit der ca. Reserve des Tankes addierten, stellten wir fest, daß nicht genug Sprit in den Tank ging, also zurück zur Werkstatt. Konnte ja nur an der Tankentlüftung liegen. Der Meister hat dann, nach eigenen Angaben, die Entlüftung des Tankes höher gelegt und ein Klappe (welche auch immer) entfernt. Desweiteren fing der Fahrersitz auch bereits kurz nach dem Kauf an zu schaukeln. Die Werkstatt schob dies anfangs auf die federnd gelagerten Sitze. Nachdem aber meine Frau einmal fast vom Stuhl gefegt wurde, weil dieser in einer Kurve dermaßen nachgab, wurde durch die Werkstatt vor 14 Tagen auch das Sitzgestell auf Garantie ausgewechselt. Seit zwei Tagen gibt der Sitz in Kurven wieder leicht nach, vor allen Dingen in links Kurven (macht dann kurz klack) und man versetzt ein paar Millimeter nach rechts; kann doch nicht normal sein...). Nach dieser Reparatur, die mit einer Inspektion verbunden wurde (125 Euro, kann man nicht meckern) versagte die Hupe, die just heute morgen auf Garantie ausgetauscht wurde. Auch macht das Fahrerfenster Knirschgeräusche beim runterlassen, die Werkstatt hat geschmiert, ist für zwei Runterlassvorgänge weggewesen und jetzt wieder da, wird wieder reklamiert. Und damit nicht genug, seit heute nachmittag macht die Karre in schärferen Rechtskurven Quietschgeräusche. Ich glaube der Citroenmeister muss, genau wie wir, schon schreien, wenn er uns auf den Hof fahren sieht. Insgesamt sind wir super unzufrieden mit diesem Fahrzeug, aber wir sind ja gewarnt worden. Habe vorher VW Golf IV und einen Audi A 3 gefahren brauchte aber dann eine Familienkutsche für möglichst wenig Geld, bin also selber schuld an meiner Misere. Würde mir glaube ich nie wieder einen Citroen kaufen.

Vielleicht hat ja irgendjemand eine Idee woher dieses Quietschgeräusch in Rechtskurven kommt.

Link to comment
Share on other sites

hessenharald

Hallo,

ist das normal mit den vielen Fehlern, oder gibt es auch viele Picasso Fahrer die tausende Kilometer ohne Probleme auskommen. Wir haben ihn jetzt vier Wochen unseren Picasso.

Doch mir wird ja ganz schlecht wenn ich das hier lese !

Denn ich war verwöhnter Toyotafahrer 160TKM ohne Werkstat sogar mit den ersten Bremscheiben.Übrigens mein Fahrerfenster hört sich auch so knirschend an ist aber kein Sand im Getriebe.

Gruß

Harald

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

fahre seit 7/2002 den Picasso/HDI 23000km.

Bisher eine Inspektion (214 Euro) sonst nichts.

Die Reflexionen in der Scheibe stören mich am meisten. Einige Male ging das Radio nicht an.

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo, möchte Euch auf dem laufenden halten, was unseren Picasso angeht. Das Quietschen in Rechtskurven war, nach Aussage der Werkstatt, ein Abdeckungsblech der Lenkstange, was etwas verbogen war, ist wohl nur mit zweil Schellen festgezogen, ist dann gestern auf Garantie wieder gerade gerückt worden. Heute ist mir aufgefallen, daß an den Stellen unterhalb des Fahrzeuges, wo es aufgebockt wird, sich der Unterbodenschutz samt Lackschicht verabschiedet hat (wahrscheinlich weil er alle paar Tage in der Werkstatt steht, normaler Verschleiß hö hö), werde ich Montag reklamieren, da blankes Blech am Unterboden Rost anzieht (habe ich irgentwo mal gehört).

Also Montag wieder in die Werkstatt.....

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Zum Blech hat Citroen gesagt, es währe ein Einzelfall, die Werkstatt befand den Austausch gegen neu nicht zwingend notwendig, weil es ja lackiert werden könnte.

Ich war einverstanden weil es ja auch ok. ist, war aber davon ausgegangen, es würde komplett lackiert.

Zum Verbrauch, wir kommen selten unter 9L, aber haben das Gefühl, der Verbrauch ist nach der 1. Inspektion gestiegen, zumindest was die Anzeige betrifft.

Wir sind letzten Sommer zum Bodensee gefahren, an einem Sonntag, immer so schnell es gerade ging, ca. 600 km. Der Verbrauch war ca. 10,5L, fand ich ok.

Den Zuschlag bekam der Picasso, weil das Auto im Vergleich zu Senic und Zafira am günstigsten war und der Händler ein Angebot vorgelegt hatte, zu dem man einfach nicht nein sagen konnte.

In weiser Voraussicht sind wir für ein Jahr Member of the PSA Bank gewesen (3000,- DM finanziert) um die 5 Jahre Garantie für jetzt 13 Euro im Monat zu kaufen zu können, gibt’s für Bahrzahler nämlich nicht ;-).

Beim Wechsel von Winter auf Sommerreifen habe ich neuen Rost entdeckt, dort wo die Hinterachsen an die Drehstäbe geschraubt sind, rostet es kreisrund, auf beiden Seiten.

Ich sammele noch und werde dann mal wieder hinfahren, zum Händler, der freut sich immer noch wenn wir kommen.

Werde dann auch mal die im Forum erwähnten Abdeckungen fürs Armaturenbrett ansprechen, wegen der blendenden Aussicht ;-)

Grüsse von Stefan D., der sonst zufrieden ist, ausser mit dem Scheibenwischerintervall, dem kurzen nicht einstellbaren !!

PS @Markus, mein Beileid, dacht ich hätte das letzte Ende erwischt.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich habe meinen Picasso seit 02 2002 und bin SEHR zufrieden!

Das man beim Tanken, um den Tank wirklich voll zu bekommen, man eventuell etwas "nachhelfen" muss und nicht gleich beim ersten Abschnappen den Hahn in die Zapfsäule zurückhängt, ist - sorry - aber kein Geheimnis! Das da VW, oder Audi "besser" sein sollen, liegt im Bereich der Fabel! Ich tanke auch öfter unseren Firmenwagen - VW-Passat - voll und da ist es ganz genau so ...

Das mit der blendenen Armaturenbrettabdeckung habe ich inzwischen mit einem Zubehörteil von Citroen gelöst. Ansonsten habe ich wohl ein echtes Sonntagsauto ;-) Mein Verbrauch kann zwar auch nur bei einer Normgeschwindigkeit von 90kmh mit den Werksnormangaben mithalten, aber auch das ist keine Überraschung.

Link to comment
Share on other sites

Oliver Reik

@m.eater

m.eater postete

Insgesamt sind wir super unzufrieden mit diesem Fahrzeug, aber wir sind ja gewarnt worden..........

Habe vorher VW Golf IV und einen Audi A 3 gefahren brauchte aber dann eine Familienkutsche für möglichst wenig Geld,

bin also selber schuld an meiner Misere.

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen - denkst Du nicht auch, dass jeder das bekommt was er erwartet?

Wie hättest Du reagiert, wenn Du Dir statt des Picasso einen VW Touran gekauft hättest

und dieser solche Mängel gehabt hätte?

Ich bin mittlerweile rund 500.000 Km mit Dienstwagen aus deutscher Produktion gefahren.

Diese stammten hauptsächlich aus dem Hause VAG.

Außerdem kenne ich die Erfahrungen meiner Kollegen.

Ich glaube, dass ich mir deshalb das Urteil erlauben darf, dass von "deutscher Qualität" keine Rede sein kann.

Das soll nicht heißen, dass Citroen unbedingt besser wäre - schlechter ist Cit jedenfalls auch nicht.

Bei Cit stimmt aber wenigstens das Preis- / Leistungsverhältnis.

Was aber noch wichtiger ist (finde ich), sind das Design und die einzigartigen technischen Lösungen

wie die Hydropneumatik oder als Fahrzeug der Pluriel.

Wer will schon 30% mehr für ein langweiliges Auto hinblättern, das wegen eines gummierten Armaturenbrettes

und kleinstmöglicher Spaltmaße zum "Premium"fahrzeug hochstilisiert wird?

Wie soll das mit der "deutschen Qualität" denn auch funktionieren?

Letzten Endes kaufen ohnehin sämtliche europäischen Hersteller aus dem gleichen "Lieferantenpool".

Die Autos werden dann irgendwo auf der Welt zusammengesteckt und als deutsches, französisches

oder italienisches Produkt verkauft.

Nochmal - nichts für ungut!

Du hast wohl einfach Pech gehabt. Derartige Anhäufungen von Problemen kann es bei jedem Hersteller geben.

Also - Kopf hoch! Gib dem Auto eine Chance!

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

In der Zufriedenheitsstatistik lag der Xantia weit vorn, der Picasso im Mittelfeld; alle VW-Modelle dahinter im unteren Bereich.

Meine Mutter hat gerade mit ihrem Polo nach 3 Jahren den 1. TÜV und Inspektion für 750 Euro hinter sich. Dabei wurden ihr auf Kulanz 100 Euro vom kaputten Anlasser erlassen - Kilometerstand 5000. Seit der Inspektion macht er jetzt schabende Geräusche bei eingeschlagener Lenkung.

Die kochen alle nur mit dem fast gleichen Wasser; die Japaner sind da wohl wirklich etwas besser.

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe meinen Picasso seit März diesen Jahres, knapp 5000 km gefahren.

Wir sind mit dem Auto sehr zufrieden, besonders die Bequemlichkeit und der Preis haben zur Kaufentscheidung geführt.

Zwei kleine Probleme habe ich mit Geräuschen, wurden bis jetzt nicht reklamiert. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit:

1. auf der linken Fahrzeugseite im Bereich der Türen rasselt es bei Schlaglochfahrten, rechts ist nichts zu hören!

2.bei laufendem Motor im Stand (Klima aus) ist ein schleifendes Geräusch zu hören, klingt wie Plastik, im Motorraum Fahrtrichtung rechts

Bitte mal melden, wer ähnliches schon lokalisiert hat!

Mfg Horst 999

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

auch wir haben uns nach anfänglicher Skepsis sehr mit dem Picasso angefreundet. Zwar wurden wir durch unseren ersten Erwerb, einen werksneuen Picasso Chrono 1.8i 16V (EZ 10/02), ziemlich enttäuscht, allerdings war nach mehrmaligem Werkstattbesuch (insgesamt waren wir an die 10 Mal nach Kauf bei dem Vertragshändler "zu Gast") eines klar: wir wandeln und machen auch gleich Nägel mit Köpfen und fahren jetzt seit Anfang Juni einen Picasso 1.8i 16V Exclusive. Diese Entscheidung hat sich bis jetzt als sehr gut erwiesen, Probleme wie beim Chrono (Tankanzeige [apropos, hat da auch jemand anderes als wir Probleme gehabt], Schalthebelmanschette, Fahrersitz wackelt, eigensinniges Gasgeben, Rückspiegel fällt ab, Schminkspiegel der Beifahrerseite fällt heraus, etc. pp., es gab noch mehr Probleme) bisher bei dem Exclusive-Modell auch nach 3000 km noch nicht aufgetreten sind. Bei dem Chrono fingen die Probleme schon bei 1000 km an...

Allerdings hat unser Pic auch noch seine "Feuerprobe" vor sich, eine lange Rundfahrt durch das südosteuropäische Ausland zwischen Karpaten und dem Schwarzen Meer.

Der Verbrauch unseres Chrono war gut bis sehr gut, im Durchschnitt über das halbe Jahr und 13000km hatten wir den, in der Werbung angepriesenen Traumverbrauch von 7,7 l/100km. Auf langen Autobahnfahrten hatten wir zeitweise unter 7 l / 100 km. Dies ist bei dem neuen Exclusive-Modell bisher noch nicht ganz so gut, ich schaffe es bisher nicht, unter die 8,5 l-Marke zu kommen (alle Fahrten ohne Klimaanlage aktiviert). Aber das wird sich hoffentlich mit zunehmender Strecke geben...

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit unserem Picasso, ein schönes, flexibles und gutes Auto zu einem angemessenen Preis...

Viele Grüße an alle Cit-Fans,

Raik

Link to comment
Share on other sites

Picasso1234

Hallo

werde mein Picasso Tonic 1.8 mitte August erhalten *freu*

Ich hoffe ich werde nicht die Probleme habe die Ihr leider hattet!!!

Naja ich freu mich drauf!!!!!

Gruss Picasso1234

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...