Jump to content

BX geht im Stand nicht runter


Hannebambel2001
 Share

Recommended Posts

Hannebambel2001

Hallo,

da ich ein wenig ein Perfektionist bin, was meine Autos angeht, hab ich schon wieder eine Frage. Normalerweise geht doch der BX im Stand über Nacht runter. Meiner geht hinten nur ganz wenig und vorne garnicht runter; Standzeit immer so 12Std. Kann das an dem zu hohen LHM- Füllstand liegen. Mein Schwimmer im LHM- Behälter hängt und der Vorbesitzer hat einiges zu viel reingekippt, weshalb der Behälter beim runterlassen in tiefste Stellung schonmal übergelaufen ist.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Nun das mit dem Überfüllten LHM Behälter ist eher so das das LHM den Stöpsel auf dem Einfüll loch hochdrücken würde oder sich sonstwie seinen Weg aus dem Behälter suchen würde.

Wenn dein BX sonst gut Federt ist normal alles OK.

Per Hand geht er doch ganz Runter oder?

Ich wäre Froh wenn meiner Oben bleiben würde der geht hinten innerhalb weniger Minuten runter.

Wenn du das Gestenge vom Höhenkorektor einfettes so wie ich dann geht er Vorne und Hinten in den 12 Stunden auch runter :-)

Weil der bekommt Über Winter ja auch Salz usw ab und fängt sich dann etwas rost ein.

Vorne und Hinten eventuell mit Spühfett bearbeiten und es Flutscht.

Gruß Strike

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Wer immer behauptet, dass ein BX sich binnen kurzer Zeit absenken muss, hat Unrecht! Dass dein BX so lange oben bleibt scheint mir in deinem Fall ein Zeichen für eine optimal gepflegte Hydropneumatik zu sein. Das Absenken ist ein Resultat abfallenden Drucks. Dein BX scheint den Druck aber gut zu halten. Der LHM-Stand ist spätestens nach dem Überlaufen OK...

Greetz

Kugelblitz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

also, ich habe jetzt meine Federkugeln vorn und hinten erneuert mit 500 ccm-Kugeln. Vorher war mein BX 1.4 nach ca. 4 Stunden vorn und hinten ganz unten. Jetzt ist er über Nacht (ca.12 h) relativ gleichmäßig vorn und hinten etwa um die Hälfte abgesunken. Bis ganz unten braucht er vielleicht so 24 Stunden. Die Speicherkugel habe ich noch nicht erneuert. Die Kugeln waren noch die ersten nach fast 14 Jahren. Du solltest froh sein, wenn Dein BX so lange oben bleibt. Schließe mich da der Meinung von Kugelblitz an.

mfg landy

Citroen bx - normal ist das nicht. Fährt aber super.

Link to comment
Share on other sites

Hannebambel2001

Beim Überlaufen des Behälters hat es den Stöpsel nach oben gedrückt und da ist die Brühe rausgelaufen. Außerdem wurde das Gestänge des Höhenkorrektors vor vier Wochen eingefettet. Ebenfalls LHM gewechslt. @Strike

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Schön zu hören, dass mit der Hydropneumatik soweit alles Ok ist.

Nur die Federbeine knarzen und ruckeln noch etwas. Aber das bekomm ich auch noch hin.

Danke nochmals

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Uwe Kügler

Federbeine knarzen und rucken?? Ohhh, ohhh, dass heisst neue Beine oder die alten aufmachen und die Dichtungen erneuern. Habe ich auch noch vor mir, Sch...job

Link to comment
Share on other sites

Etwas Knarzen die Voderen Federbeine immer,laut einer Forumsaussage hat einer Festgestellt das die Innere Dichtung OK war das Knarzen durch den äüßeren Bereich der Federbeine entsteht.

Oben wo die Federkugel drauf sitzt ist zum Kotflügel gewand ein Loch dort mit einer Spritze einiges an Öl z.b LHM reinspritzen wenn der Wagen in Höststellung ist, ein paar mal auf und ab und nach einigen Kilometern fahrt ist das Knarzen weg.

Diesen Tipp haben ich und viele ander vom Forum getestet und alle waren soweit zufrieden.

Ganz nach dem Motto warum Schwer wenn es auch Einfach geht.

Gruß Strike

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

@Strike Ich wäre Froh wenn meiner Oben bleiben würde der geht hinten innerhalb weniger Minuten runter.

Du sprichst immer noch vom Auto oder?

@Stefan:Der BX ist völlig in Ordnung, geradezu optimal, das Absinken ist ja ein Anzeichen dafür, das irgendwo Druck entweicht.

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Meine beiden BXe legen sich hinten auch nach 20 min. ganz ab. Ob da nicht schon die Federzylinder hin sind? Das lässt sich ja irgendwie überprüfen. Ich glaube über die Menge des Rücklaufes. Weiß ich aber noch nicht genau. Warum das aber mit neuen Kugeln behoben sein soll verstehe ich nicht.

Gruß

Horst ACCM

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Horst,

das ist auch eine Frage der Beladung. Meistens geht der Druck über das (undichte) Bremsventil verloren. Dann sinkt der BX schnell ab.

Der Druck kann aber auch durch die Federzylinder verschwinden.

Der BX 16V einer Freundin sank ebenfalls sehr schnell ab. Nachdem ich ihn per Niveauhebel etwa 10 mal ganz hoch und ganz runter schweben ließ, bleibt er auch über Nacht hinten oben. So soll es eigentlich sein, gefällt ihr aber nicht, da ihre Hündin nun nicht mehr in den Kofferraum springen kann.

Was genau passiert ist, kann ich nur mutmaßen, ich vermute durch die Zwangsbewegungen sind ein paar Dichtungen wieder bei der Sache.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hannebambel2001

Hi,

also im Moment liegt bei mir im Kofferraum eine Kommode und eine Basskiste und der BX geht über Nacht nicht runter. Somit scheint bei meinem Cit alles dicht zu sein am Hydrauliksystem-- Super.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hannebambel2001

Natürlich auf Normalstellung, bzw. mittlerer Stellung, also zweite Raste von unten, da wo die Gummiabdeckung die größere Aussparung hat. Warum fragst Du?

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hehe...

ich hatte mal nen BX von meinem Bruder da (BX 14), dessen vordere Federbeine platt waren. (sinkte innerhalb weniger Minuten ab) Nach austausch gegen nicht knarzende uralt Beine (ca 87, könnten auch älter sein, da Grauimport aus F ohne Kat, BJ nicht feststellbar das Orga nummer fehlt) brauchte der Wagen eine ganze Woche (!) zum absinken. Selbst unter belastung. Ich habe zuerst an an defekte Federbeine geglaubt und bin wie ein Beserker auf den Stoßstangen herumgehüpft, aber nein, das Ding behielt die Höhe und federte, obwohl der Motor seit einer Woche nicht mehr lief. OK, ich hatte noch mehr an der HP ausgetauscht, letztendlich muß ich sagen: das war die dichteste HP, die ich jemals gesehen habe.

Gruß

Bernd, der vom BX 14 träumt, die weicheste HP im BX wo gibt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Stefan,

ich habe auch schon erlebt, daß die erhöhte Stellung als Normalstellung benutzt wurde, deshalb meine Frage.

Hi Bernd,

mit den weichen Sesseln, den schmalen Reifen und den "weichen" Kugeln ist der BX 14 ein echter Schweber, schließlich hatte er auch die Aufgabe, die GSA Klientel bei der Stange zu halten.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hannebambel2001

Hi Dirk,

nee hab schon die Normalstellung. Die erhöhte oder ganz hohe Stellung benutze ich nur wenn es notwendig ist. Also bei Wartung bzw. Reparaturen usw.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem BX 14 geht sogar die Hydraulikstopleuchte so schnell aus wie die Ladekontrolle und das Auto bleibt Tage oben obwohl im Kofferraum noch ein 1.8 l Turbodieselmotor liegt......

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...