Jump to content

BX zieht nach links


 Share

Recommended Posts

Hallo Leute, noch 'ne Frage.

Ich habe wegen des unerbittlichen TÜF einige Gelenke an der vorderen Radaufhängung und Lenkung wechseln müssen. Habe danach die Vorspur wieder so sorgfältig, wie möglich eingestellt. Trotz aller Bemühungen zieht der Wagen jetzt immer in Richtung Gegenfahrbahn. Früher lief er tadelos geradeaus. Das Lenkrad steht ein wenig nach rechts, war aber vorher auch schon. Kann es sein, dass die Servolenkung von sich aus versucht, in die Mittelstellung zurück zu gehen, wie das wohl bei früheren Cit-Modellen der Fall war? Muß ich also erst die Lenkung genau in Mittelstellung bringen und danach die beiden Spurstangen einstellen? Währe ja eine langwierige Prozedur mit viel probieren.

Eine komplette Achsvermessung ist mir zu teuer und da man außer der Vorspur eh nichts einstellen kann (laut Rep.-Buch), währe das sicher rausgeworfenes Geld.

Weiss jemand Rat?

Vielen Dank

Ferru

Link to comment
Share on other sites

HI.

BX I oder BX II

Beim BX II gibt es in der Lenksäule ein stelle die man feststellen ( auf NULL STELLUNG) bringen kann. Indem mal eine Bolzen durchsteckt. Wenn du das gemacht hast kannste die Spurstangen einstellen. Mit zwei Schweisdrähten kannst du dann die Spur einstellen. Einfach aneinanderstrapsen und an die innen seite der felgen halten das machste dann im wechseln vorn und hinten auf etwa identeschier höhe so zwinker mal dauemen durch schwiedermutter haut es dann hin.

Link to comment
Share on other sites

Guter Tipp mit dem Bolzen, werde ich probieren. Das Rep.-Buch verrät davon nichts. Zum Vermessen undEinstellen habe ich mir eine prima Lehre gebastelt.

Ferru

Link to comment
Share on other sites

Hab gerade am tel gehangen,(wegen meinem XANTIA) aber da habe ich nochmal nachgehackt wegen der LENKUNG BX.

Antwort: JA, du Nase, du hattest ja auch dein ZÜNDSCHLOß AUSGEBAUT! Also überleg mal.

Ich gegrübelt und stimt ja. Wenn du deinen Schlüßel abziehst und das Lenkradschloß einrasten läst.

In welche richtugn zeigen deine Räder? Stimmt Geradeauslauf.

Bei meinem hatten wir eine BLOZEN eingeschoben weil ich zu dem zeitpunkt als wir das machen mußten kein Zündschloß hatte. (schlüßel drin abgebrochen und dann rausgemeistel)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde!

Mal 'ne ähnliche Frage zu diesem Thema. - Ich habe zwar keine Probleme mit dem Geradeauslauf, aber auch bei mir ist das Lenkrad nicht 100% mittig bei Geradeausfahrt. Läßt sich dieser Schönheitsfehler mit vertretbarem Aufwand beseitigen?

ciao und danke

Andreas B.

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Hi Andreas,

manchmal scheint es nicht 100%ig zu gehen. Ich habe mir ein Sportlenkrad eingebaut, das liegt auch nicht ganz in der Waage. In der Mitte des Lenkrades ist ein abnehmbarer Deckel, einfach abziehen. Dann siehst Du die Lenkradmutter. Nuss drauf und abgedreht. Mach Dir mit einer Anreißnadel oder scharfem Schraubendreher eine Markierung und ziehe das Lenkrad dann ab. Stecke es in der Waagerechten wieder auf. Mutter und Deckel drauf - fertig. Das Lenkrad muss eventuell von zwei extra Händen gehalten werden. Ich drehe die Mutter mit dem vorgeschriebenen Drehmoment an. Steht in den Büchern. Wenn Du die so fest wie möglich andrehst müsste es eigentlich ausreichen.

Gruß

Horst ACCM

Link to comment
Share on other sites

HI.

Beim BX II mit glück ja.

Schlüßel aus dem Zündschloß.

Lenkradverkelidung abmachen, einfach beherzt ziehen (aber nicht in dein gesicht damit schlagen)

Dann die Mutter (schlüßel weite glaube 21) lößen.

"Ich hab sie immer erst einmal koplet runtergedreht".

Mutter ein gutes stück drauf lassen und KRÄFTIG am Lenkrad zeren.

So nu hast du es entweder in der Hand, lose auf der Lenksäule hängen oder in der Fresse.*g* WEIL DU NÄHMLICH DIE MUTTER GANZ ABGEMACHT HAST STIMMTS?! Siehste. *löl*

So nu machste des blöde Lenkrad einfach wieder Gerade druf / in mittelstellung.

Die Mutter ja, eigendlcih müßste die NEU. Ich hab einfach Flüßige Schraubensicherung drauf gemacht und mit vorgeschriebenem drehmoment angezogen.

So nu Decke druf und VERTIG.

Meins stand immer noch Schief. Grund GANZE LENKUNG VERSTELT, BORDSTEINKANNTNE UND UNGEÜHBTE FAHRER. Das is aber ne andere geschichte die nu unwichtig is.

Link to comment
Share on other sites

Wenn jemand von Euch meint er kann die Spur mit einem Draht auf mm-genau einstellen und ein Satz neuer Reifen ist billiger als Spureinstellen, dann könnt Ihr gerne weiterdiskutieren...ich halte nix davon, Reifenhändler müssen auch Ihre Kinder ernähren...Rü

Link to comment
Share on other sites

zwinker mal dauemen durch schwiedermutter haut es dann hin

Sacht doch aus das es nur um eine bastel lösung handelt.

Der Reifenhändler verdient doch mehr wenn ich stetig neue Pneus brauche oder?

Selbst wenn, die Achsvermessung macht der Cit. Händler meines VERTRAUENS und nicht so ein REIFEN HÄNDLER.

Hier wo ich meine Citroens betreibe is VW Land und die blöden (hirnlosen weil keine ahnung habend Schloßer) sprüche da kann ich mir auch schenken.

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Hi PNCK,

ist die Lenkradmutter denn eine selbstsichernde? Hab ich gar nicht so in Erinnerung. Wenns aber eine ganz normale Muter ist, wofür dann eine neue?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Die zwei Muttern die ich gersehen habe waren gestaucht und mit einem Blauenstrichfarbe versehen. Was mich darauf schließen ließ das es eine selbstsichernde sei. So ne runde Schraubensicherrung mehr an ner schraube is ja auch nicht umbedingt das verkehrteste.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es 2 Möglichkeiten entweder nochmal auf die Mutter hauen wenn sie lose rumliegt mit dem Hammer und dann sichert es wieder, oder Schraubensicherungsmittel aus Gewinde, das reicht

OK PN kenn den Spruch nicht....aber der freie Reifenhandel hat bei meinem XM auch schon 2 Seitenteile lackieren dürfen grins Rü

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Genau Rüdiger, selbst erlebt, die sind immer so doof, daß sie ihre Vermessungsgerätschaften montieren und dann lassen sie die Karosse sich darauf absenken!

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...