Jump to content

BX 19 TZI: Batteriekontrolleuchte glimmt schwach...


Recommended Posts

Moin!

Habe da nen dusseliges Problem mit meinem BX 19 TZI:

Seit ein paar Tagen glimmt die Ladekontrolleuchte während der Motor läuft ganz schwach vor sich hin, manchmal auch etwas stärker. Insgesamt allerdings so schwach, dass bei Tageslicht nichts davon zu sehen ist. Auch richtig Gas-geben hilft nicht.

Ebenso setzt das CD-Radio aus, sobald ich z.B. auf die Bremse trete, Schiebedach oder Fensterheber benutze oder Fernlicht anmache. Scheint also irgendwie ein Spannungsabfall zu sein.

Habe mal im Reparaturhandbuch ein wenig in den Schaltplänen gesucht, und mir scheint es so, als würde wohl die Lichtmaschine nicht mehr genug Spannung geben, um die Fahrzeugelektik zu versorgen, so dass alles nur noch (oder zumindest größtenteils) aus der Batterie gespeist wird. Bei zu vielen Verbrauchern reicht das dann wohl nicht mehr ganz aus...

Ist das vieleicht ein "übliches" BX-Problem? Hat das schon jemand beobachtet? Irgendwelche Ideen?

Sieht das nun eher nach Wackelkontakt (wenn, an welchen Steckverbindern am wahrscheinlichsten) oder nem defekten Laderegler/Lichtmaschine aus?

Wäre für Hilfe dankbar, hab keine Lust drauf demnächst liegen zu bleiben ;)

...und da noch nen Radlager & Achsmanschette dran sind ists Geld nen bissel zu knapp, um deswegen auch noch wieder inne Werkstatt zu fahren...

Grüße ausm viel zu warmen Dachgeschoß,

Danyel

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Hay Danyel,

genau dieses Fänomen kenne ich von meinem BX TZD. An der LiMaschine ist ein kleiner Stecker. Dort fließt der Erregerstrom in die LiMa hinein, der von der roten Lampe kommt. Stecker ab, enger kneifen, Kontaktspray, dann Polfett dran, aufstecken und gut is. Wenn das nix bringt, nimm den Regler raus und schau, ob die Kohlen noch lang genug sind. An der Lauffläche der Kohlen siehst Du, ob die beide ganzflächig blank sind, wenn nicht, dann: neu! Prüf mal die Batteriespannung bei laufendem Motor. Die sollte 14Volt betragen, +- 0,2Volt.

Gruß

Horst

Link to comment
Share on other sites

Hy Dan

Hast du mal nen Spannungsmesser genommen und

1. Die Leerlaufspannung deiner Baterie gemessen(Keine Verbraucher und Kein Motor Läuft) Sollte über 12Volt liegen

2. Die Spannung nach Starten des Motors messen, die muss um die 13,8V liegen

Wenn dat net der Fall ist stimmt was mit der Lichtmaschine oder dem Regler nit

Link to comment
Share on other sites

Hui!

Das ging aber fix!

Werde mich nachher mal ranwagen, jetzt isses noch zu warm und nen Schattenplatz gibts hier nicht. Wird auch schwer zu erkennen, ob die Leuchte noch rumleuchtet wenns noch nicht ganz dunkel ist.

Zur Spannungsmessung: Um die 13,8V oder um die 14V?

Gibts da vieleicht noch andere Steckverbinder, die es in diesem Zusammenhang mal sinnvoll wäre gleich mit zu überprüfen?

Auf jeden Fall schonmal besten Dank!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hi Danyel.

das oben gesagte stimmt aus meiner Sicht alles!

Noch ein Tipp aus eigener Erfahrung vor wenigen Wochen mit meinem TZD Turbo:

Auch wenn die Ladeleuchte nur ganz schwach glimmt, kann es sein, daß die Batterie tatsächlich gar nicht mehr geladen wird. (Ich konnte mich mit dem Diesel einmal noch gerade so nach Hause retten, weil er ja keinen Zündstrom braucht, aber kurz vor der Haustür reichte der Strom dann nicht mal mehr für den Blinker und die Instrumente!)

Wenn die Schleifkohlen der Lima abgenutzt sind, kann man sie evtl. für kurze Zeit wieder aktivieren, indem man mit ´ner Eisenstange beherzt auf´s LiMa-Gehäuse klopft. Dieser Tipp vom ADAC-Mann hat es mir ermöglicht, nach Starthilfe nochmal weiterzufahren (kein Glimmen der Lampe mehr), aber es ist natürlich keine Reparatur. Eine neue LiMa oder neue Kohlen müssen dann trotzdem rein, wenn es nicht ein ordinäres Kontaktproblem am Erregerkabel (wie oben beschrieben) ist.

>> Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Na Jürgen, wollte der gelbe Engel Dir keinen neuen Regler einbauen? Meistens haben die sowas dabei. Is aber schon eng da unten.

Ich hab mir für diesen Zweck eine biegsame Welle für die 1/4"-Ratsche zugelegt.

Link to comment
Share on other sites

Sodele, relativ gefrustet wieder zurück vom Basteln... naja, schon etwas länger eigentlich...

Habe mal das oben Beschriebene ausprobiert.

Batteriespannung ohne Motor an lag bei etwa 11,6V, also schon etwas entladen. Nach Motor anlassen keine Änderung bei diesem Wert.

Habe dann mal bei stehendem Motor und abgeschalteter Zündung die Leitungen zur und von der LiMa durchgemessen: B+-Leitung (Ladekabel) einwandfrei, kein Spannungsabfall zur Batterie. Das kleine grüne Erregerspannungskabel (von der LiMa abgezogen) zeigt 0,1V, scheint also irgendwie ein Kriechstrom zu sein. Bei eingeschalteter Zündung liegt die Spannung hier dann etwa 0,5V unter der Batteriespannung. Normal so?

Wollte dann eigentlich noch mit laufendem Motor mal die Erregerspannung messen sowie den B+-Ausgang der LiMa, allerdings war die Batterie dann so leer, dass es nicht mehr für den Anlasser gereicht hat... (sieht so aus, als wenns das Selbe wäre, Jürgen) Also nun mal Batterie über Nacht ans Ladegerät gehängt.

Die Kohlen wollte ich dann mal unter die Lupe nehmen. Eingebaut ist ne "Vanelo"-Lichtmaschine. Auf dem Regler sitzt ne Abdeckung, die anscheinend Zugang zu den Kohlen freimacht... so man sie abbekommt. Bei meiner nicht möglich gewesen, weil eine der 4 Schrauben völlig vermurkst ist. Also morgen LiMa ausbauen und dann weitersehen...

Gibt es, wenn ich das Teil dann schonmal draussen hab, Möglichkeiten zu messen, ob Regler und der Rest der Lichtmaschine noch O.K. sind?

Passt eigentlich nen 0815-Regler (gibts den einzeln zu kaufen? wo?) auf jede LiMa drauf? Hätte hier nen ATU und ne Bosch-Station inner Gegend...

Naja, dann mal morgen weitermachen, jetzt reichts für heute. Hat mir zwar jetzt den Abend versaut und mich zu Hause festgenagelt...

Danke nochmal für eure Hilfe!

Gruß, Danyel

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Hey Danyel,

starte morgen erstmal die Maschine und schau was passiert. Bei meinem TZD ist der Ausbau der LiMa etwas aufwändig. Wie es bei Dir aussieht, weiß ich nicht. Ich würd, wenns irgendwie möglich ist, erstmal den Regler tauschen. Die LiMa prüfst Du besser in eingebautem Zustand. Geh halt mit dem ausgebauten Regler los. Aber es könnte wirklich gut sein, dass die Kontaktreinigung alles gebracht hat. Setz doch auf die vermurkste Schraube mal eine Grippzange, oder bieg das Schutzblech ab. Sprüh mit Kriechöl.

Gruß

Horst

Link to comment
Share on other sites

@Horst: Das mit der Schraube... hmm... Die ist in der Abdeckung versenkt. Und leider ist die Abdeckung aus Kunststoff. Wäre mir auch lieber, wenn ich an die Kohlen käme, ohne die LiMa auszubauen.

Aber wie Du sagst, erstmal morgen Batterie wieder rein und mal schauen, was er tut. Und mit n bissel mehr Licht sehe ich dann vieleicht auch besser, wie ich den Regler abbekomme; da führt seitlich ein Kabel raus in die Lichtmaschine hinein, nur nen Zentimeter, so dass ich den Regler ohne Entfernen seiner Abdeckung nicht runterbekomme...

Also, wiedermal danke ;)

Gruß, Danyel

Link to comment
Share on other sites

Morgen!

So, mal zum Frühstück ein paar Meßergebnisse von heute früh:

Batteriespannung solo bei 12,6V, im Auto angeschlossen 12,4V.

Zündschlüssel erste Stufe 12,2V etwa. Bei laufendem Motor hab ich dann an der Batterie gute 14,irgendwas Volt, an der Erregerleitung ca. 0,2V mehr.

Soweit sieht ja alles gut aus, es war also entweder die Kontaktreinigung am Stecker der Erregerleitung oder das Rumklopfen an der LiMa wegen der vermurksten Schraube...

Würde ja nun gern an die Kohlen rankommen, aber ohne die LiMa auszubauen geht das wohl nicht... Schade. Muß ich nun wohl hoffen, dass alles funktioniert und mir die Karre nicht nochmal verreckt, was?

[EDIT]

So, nochmal versucht, die Schraube rauszubekommen... keine Chance. Die LiMa ist ne "Valeo", 12V 50A. Hat die vieleicht wer selbst in seiner Kiste und weiß, wie man den Regler abbekommt? Kann man das kleine graue Kabel noch anders lösen als unter der Gitterabdeckung auf dem Regler?

[/EDIT]

Grüße ausm noch relativ kühlen Dachgeschoß ;)

Danyel

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
Horst Ellrich ACCM postete

Na Jürgen, wollte der gelbe Engel Dir keinen neuen Regler einbauen? Meistens haben die sowas dabei. Is aber schon eng da unten.

Ich hab mir für diesen Zweck eine biegsame Welle für die 1/4"-Ratsche zugelegt.

Hallo Horst,

der gelbe Engel war sogar ein sehr netter, aber das hat er erst gar nicht versucht: Ohne Lima-Ausbau ist da beim TurboD mit Klima keine Chance, und der Ausbau geht nur bei ausgebautem Kühler und zusätzlich Zugang vom Radkasten her!! (Ich hab bestimmt 3-4 Std. gebaut, bis auch das Kühlsystem wieder befüllt und nach Probefahrt entlüftet war!)

Jetzt ist wieder alles bestens und die alte LiMa liegt noch ungetestet da und braucht vielleicht nur neue Kohlen. :-))

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Nächste Hürde: habe den Regler jetzt lose, aaaaaaaaaber: Er wackelt zwar munter vor sich hin, lässt sich jedoch nicht aus dem LiMa-Gehäuse rausziehen. Gibts da nen besonderen Kniff irgendwie? Will ja nichts noch mehr kaputt machen ;)

Gruß, Danyel

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Der Regler wird zum Herausnehmen etwas zum zur Achse der LiMa hin gekippt, oder auch etwas zum naheliegenden Gehäuserand hin verschoben. Das Teil muss ohne Gewalt rauszunehmen sein. Wenns nicht geht, muss ich selber erstmal nachsehen. Ich weiß nicht genau, ob ich ne Valeo da habe.

Hi Jürgen, ich würds bei meinem TZD auf den Auffahrrampen hinkriegen, die LiMa auszubauen. Habe aber zum Glück keine Klima drin. Und den Kühler brauch ich nicht auszubauen. Ich kann mit einer biegsamen Welle auch den Regler ausbauen, ohne dass die LiMa rausmuss.

Link to comment
Share on other sites

Hehe, beim TZI liegt die LiMa zum Glück oben, also mit (extrem) kurzen Schraubendrehern kann man da was machen.

Der Regler lässt sich etwa 4mm rausziehen, hin und herwackeln und auch etwas seitlich in eine Richtung verschieben. Raus kommt er aber ohne Gewaltanwendung schonmal nicht.

Hab jetzt alles wieder zusammengebaut, läuft ja erstmal. Würde mir nur doch mal gerne die Kohlen anschauen, nach 155tkm könnte da ja doch schon stark was von weg sein (habe über die Valeo gelesen, dass die teilweise schon nach 60tkm nix mehr auf den Kohlen hat)...

Danke euch allen, und wünsche schonmal nen schönes restliches Wochenende!

Danyel

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Ruf mich doch mal an, dann brauch ich nicht so viel zu schreiben.

036072/80303

Gruß

Horst

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem BX 16 luj hatte ich vor einem Monat dasselbe Problem. Ich fuhr bis die Batterie am Boden war. Danach blieb der Wagen wieder stehen, weil die Benzinpumpe nicht mehr funktionierte und ich wechselte die sechs Jahre alte Batterie. Doch auch diese gab nach einigen Km den Geist auf. Im Abbruch holte ich eine alte Lichtmaschine und jetzt läuft mein altes Bijou wieder.

Link to comment
Share on other sites

Zumindest beim TZD gibt es im Kabelbaum unterhalb der Batterie einen großen grünen Stecker (~10 pol.), über den u.a. der Erregerstrom fließt. Kontrollier' den 'mal auf Korrosion. Wenn leicht angegammelt, hast Du den Fehler.

Bernd

-------------

Y$ 2.5

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...