Jump to content

BX-Diesel, Tausch von Schalter auf Automatic möglich?


Recommended Posts

Ich möchte bei meinem TRD das Schaltgetriebe gegen eine Automatik austauschen.

Wer hat so etwas schon einmal gemacht und hat daher Tips für mich?

Als Basis für diese Arbeiten steht ein BX GTI Automatik zum Schlachten (sehr guter Zustand des Fahrzeuges, leider keine österreichischen Zulassung) und zusätzlich eine Diesel-Automatik zur Verfügung.

Die Schaltzüge, Pedalbock und alles andere Zübehör würden aus dem GTI ausgebaut und in den TRD verplanzt werden.

Als andere Alternative besteht auch die Möglichkeit, die komplette Motor-Getriebeeinheit vom Diesel in den GTI zu verplanzen. Was ist die einfachere Lösung??

Link to comment
Share on other sites

hallo,

im grunde ist es recht einfach, da bei den XU mechanisch alle anschlüsse gleich sind, egal ob diesel oder benziner oder schalter oder automatik, d.h. zumindest antriebswellen und aufhängungen bleiben gleich.

man muss halt die peripherie des getriebes umbauen, d.h. kupplungspedal raus, schaltgestänge raus und das vom automatik rein, den öl-wasser-wärmetauscher des automatiköles in den kleinen heizkreislauf einschleifen, den kick-down-zug anbauen, das schwungrad mit wandler-aufnahme verbauen ....

im grunde ist es kein so grosser aufwand.

das getriebe vom GTI ist halt zu kurz übersetzt, wesentlich zu kurz, da bleibt nur, das vom diesel-automatik zu nehmen.

den aufwand den diesel samt allen anbauteilen in den GTI zu übernehmen schätze ich wesemtlich höher ein.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

hallo kris

du bist doch ein unerschöpflicher quell von informationen.

das GTI-Getriebe kommt auch im meinen TZI Brekak mit dem bekannten DKZ-Motor. Da sollte es ja hineinpassen.

So bleibt mir die GTI-Karosserie übrig. Nachdem es ein Automatik war, sind dort alle Schaltzüge und Zubehör (z.B. Pedalbock, elektrik zum Zündschloß) ja schon drinnen. Dabei ist mir eben der Gedanke gekommen, den Dieselmotor aus meinem TRD auszubauen und dann komplett mit einem Diesel-Automatikgetriebe zu verpflanzen.

Der GTI hat natürlich die wesentlich bessere Ausstattung als mein TRD. Der hat nur ZV und el. FH, keine Colorverglasung, keine elektr. Rückspiegel. Dabei ist auch in den TRD eingebrochen worden, das rechte Seitenfenster und der Fensterheber sind kaputt.

Wenn ich das alles inkl. der Verglasung umbauen will, so hoffe ich, daß die Motorverpflanzung die geringere Arbeit ist.

Die Lack- und Blechsubstanz der beiden Autos sind gleich. Der GTI ist 145 tkm und der TRD 230tkm gelaufen.

Link to comment
Share on other sites

hallo zeus,

na wenn das so ist, dann kann man den mehraufwand des umbaus von GTI auf diesel schon in kauf nehmen. wichtig ist v.a. dass du so einen umbau vorher mit dem Tüv, der es später auch umtragen soll, absprichst schon wegen der daraus folgenden versicherungseinstufung etc.

dann sieht der umbau halt so aus, dass du motor, getriebe und den anderen kabelbaum des diesel in den BX anpasst, den tank und dessen leitungen umbaust, den auspuff und was sonst noch so an peripherie da rumkrebst.

generel gibts da keine probleme. lediglich bei der ansteuerung des drehzahlmesser musste improvisieren.

und an der vorderachse wirste aufgrund des höheren gewichtes des grauguss-diesel wahrscheinlich die kugeln wenn nicht (weiss nicht ob die hydro-beine unterschiede haben) die ganzen federbeine umbauen müssen.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

Lieber Kris

Dieses Umschreiben der Papiere ist in Österreich nicht möglich. Aber ich denke, da wird mir etwas einfallen *gg* Aber das werde ich hier nicht öffentlich breittreten.

Nur unklar ist mir warum den Tank umbauen??? genügt nicht reinigen?

Link to comment
Share on other sites

hallo,

*flüster an* so würd ich es auch machen ... *flüster aus*

den tank wirste deswegen tauschen müssen, da es zwischen benziner und diesel oftmals starke unterschiede im tank-aufbau gibt, alleine weil der diesel unter keinen umständen luft ziehen darf, was beim benziner total egal ist.

da musste mal jemanden fragen, der sich mit diesel-spezifischen sachen besser auskennt als ich.

wenn der tank gleich wäre, musste ihn nicht mal saubermachen, die erste füllung diesel würde den wenigen sprit eines leeren tanks einfach mitnehmen.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

na siehste, daran, daß der diesel keine luft ansaugen darf, habe ich nicht gedacht. werde im zuge des umbaues einmal genau nachschauen. ob ich einen unterschied finde. an sich wäre mir der gößere tank des benziners ja lieber, hätte dann wahrscheinlich an die 1000 km reichweite

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...