Jump to content

Flüssigkeiten / Füllstände BFZ


 Share

Recommended Posts

so, nun mal eine frage wo ich noch nix zu gefunden habe:

details:

ZX 1.6i

Motortyp: XU5JP (BFZ)

BJ: 1993 - 1997

will meinem motor mal ne kur gönnen, sprich neue flüssigkeiten usw...

ich suche die einzuhaltenden mengen in litern von:

Bremsflüssigkeit, Servolenkung, Kühlmittel, Getriebeöl und Motorenöl

brauch des dringend, weil ich ne liste fertigmachen muss....

wenigstens wenn ihr mir 2-3 füllstände sagen könntet, wär ich euch schon sehr verbunden

p.s.: hatte es in den FZ Teilemarkt schon gepostet, hatte es verrissen es hier zu posten, könnte es jemand drüben löschen?

grüsse falk

Link to comment
Share on other sites

hallo,

der XU 5 hat folgende füllstände:

- kühlwasser 6,6 liter

- öl inkl. filter 4,5 liter

- getriebeöl getriebe BE1/5 oder 3/5 = 2 liter, muss differential-geeignet sein

- bremsflüssigkeit wird um einen halben liter liegen

- servo keine ahnung, ich würde aber ca. 1,5 liter tippen

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

arg, woher bekomm ich raus was ich für ein getriebe habe?! :(

danke kris für die infos....

Link to comment
Share on other sites

hallo,

die sog. XU-motoren haben ausser mit der automatik immer BE schaltgetriebe, das BE 1/5 hat den rückwärtsgang links vorne und das BE 3/5 hat ihn rechts unterm 5ten. der ölinhalt schwankt je nach baujahr etwas, ältere BE von 1983 bis 86 hatten beim wiederauffüllen 1,5 liter, neuere ab 1986 hatten genau 2 liter, ich hab aber auch schon aufkleber auf 93er BE-getrieben gehabt, wo 2,2 liter draufsteht.

mit 1,5 liter gehts im notfall auch bei allen, es kracht etwas, mit 2 liter gehts perfekt und mit 2,2 liter läufts einem beim einfüllen schon wieder entgegen ...

wie gesagt nimm ein öl nach API-spezifikation, wg. dem differential. wenn dein getriebe vorher etwas hakte, nimm vollsynthetisches getriebeöl, das hilft.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

guti, werd mich dran halten....normalerweise iss doch ne füllstandsschraube am motor gelle? dann kann ich ja eigentlich nix falsch machen....

nochn problem: wohin kann ich die bremsflüssigkeit & kühlmittel entsorgen?

die anderen öle sind schon sicher untergebracht, wenns losgeht....

cya falk

Link to comment
Share on other sites

hallo

ich will kris ja nicht ins handwerk pfuschen. aber wo soll bitte die füllstandsschraube am motor sein??? diese schraube ist am GETRIEBE.

Soll ich jetzt sagen, den Motorölstand - - ist da nicht irgendsowas wie ein ölmeßstab?? *gg*

zur entsorgung. weis nicht, ob das bei dir möglich ist, aber die geringen mengen, die bei der bremsflüssigkeit anfallen, entsorge ich bei meiner stammtankstelle und die kühlflüssigkeit na ja, schwamm drüber. nur soviel - sie enthält glykol und das wurde vor jahren ja in österreich zur verbesserung der qualitätsweine eingesetzt ;-))

Link to comment
Share on other sites

hallo,

was ist denn eine "ölstandsschraube" ??? *g*

beim BE-getriebe ist der füllstand dann o.k. wenn das öl in der waagerechten position des autos aus der einfüllschraube, das ist die 19 mm-schraube rechts unten am blechdeckel des getriebes im linken radhaus, anfängt herauszulaufen. das sind bei wiederauffüllen wie gesagt 2 liter plusminus.

motor wie gehabt per ölmess-stab.

bremsflüssigkeit ist säure, sollte man über sammelstellen, z.b. der gemeinde/stadt entsorgen, kühlwassergemisch ist abwassertauglich.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

löl, hab auch grade von kumpel seinem dad gehört (ist lkw schlosser) das es rein zufällig auf der strasse ausgelaufen ist... :)

jo, wegen der "getriebeölschraube", ich wollt damit, mit dem begriff "am motor" nur sagen, das ich diese schraube auch meinte .... war wohl einfach mal falsch ausgedrückt... kommt vor :)

axo, nochmal wegen des kühlmittels...ist darin schon frostschutz enthalten?! wenn nein wie soll ich das gemisch gestalten?!

grüsse falk

Link to comment
Share on other sites

hallo,

kühlwasser kannste dir aus glysantin und wasser (nicht destilliert!) selber nach der tabelle zusammenschütten. das glysantin muss alumotoren-geeignet sein.

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

hallo falk

auf dauer ist es besser, eine fertige kühlmittelmischung eines markenherstellers zu verwenden. die verwenden kalkarmes wasser und das verhindert die schlammbildung etwas. außerdem kannst du deinem kühlsystem noch etwas gutes (zumindest aus meiner Erfahrung heraus) tun, wenn du bars-leak ins kühlwasser gibst. das ist ein kühlerdichtmittel auf kunststoffbasis und außerdem ist ein öl für die schmierung der wapu drinnen.

Link to comment
Share on other sites

hmm, thx mal wieder für die tips...

bin halt grade am planen was und wieviel ich brauche von allem....

woher bekommt man das bars-leak? wieviel soll man da nehmen?!

und nochwas: das zeug für die servo, heisst ATF, right?

Link to comment
Share on other sites

das bars-leak bekommst du im zubehörhandel, es ist eine schwarze dose (etwas kleiner als ne cola). drinnen ist ein grünes öl und braune kunststoffstäbchen. alles ins kühlsystem rein. der kunststoff löst sich im wasser auf und härtet nur unter sauerstoffzusatz aus. es gibt dafür einen begriff aus der chemie für diese stoffe, der fällt mir aber jetzt nicht ein.

solange der gelöste kunststoff in der kühlflüssigkeit ist, bleibt er flüssig. erst wenn er durch eine undichte stelle mit luft in berührung kommt, beginnt er auszuhärten und zwar von außen nach innen und macht somit das loch zu.

einige englische fahrzeuge haben das serienmäßig im kühlsystem. ist zwar nicht gerade billig, (in A ca. 14 euro), aber ich habe damit nur gute erfahrungen gemacht.

Link to comment
Share on other sites

hmmm, werde mich mal schlaumachen....

ähm, letzte frage: wie stark soll das gemisch aus wasser + kühlmittel sein?!

wasser 50% und kühl. 50% ?

oder wasser 67% und kühl 33% ?

weil bei 6.6l will ich auch nicht unbedingt zuviel von dem zeug kaufen :)

ich denk mal so die mischung wasser 60% und kühlmittel 40% ist optimal, oder?

hier das datenblatt zum mittel:

http://www.total.de/lubsuch/cd/1-PKW/1-TOTAL/5-K%fchlerschutz/ORGANIFREEZE/Produktdatenblatt/ORGANIFREEZE%200402.pdf

Link to comment
Share on other sites

liegt daran, wie tief der gefrierpunkt angesiedelt sein soll. eine genaue mischanleitung steht auf jeder flasche mit kühlmittekonzentrat drauf. fährst du im winter schon mal in die alpen auf schiurlaub oder so ähnlich, so mußt du darauf rücksicht nehmen.

informiere dich indem du die mischanleitung auf der flasche studierst und entscheide dann nach deinen persönlichen bedarf. ich fahre nur dauerkühlflüssigkeit mit minus 35 grad.

Link to comment
Share on other sites

najo, steht ja dabei im datenblatt

bei 33% Kühlmittel haste -20° gefrierpunkt

bei 50% kühlmittel haste -39° gefrierpunkt....

ich denke mal so -30° sollten reichen :)

axo, ich werde die öle und flüssigkeiten von Total nehmen, stehen auch in der empfehlung dabei...bekommt man die öle woanders preiswerter als in den tanken von elf bzw. total??? oder kann ich da ruhigen gewissens das zeug da kaufen.

grüsse falk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...