Jump to content

Kann mir keiner helfen...


Guest karol
 Share

Recommended Posts

Hallo

Darf man mal fragen wozu und warum man die Tachonadel abkriegen muß ???????

naja,egal man muß und brauch ja auch nicht alles wissen,auf jedenfall

schwebende Grüße

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hi Karol,

die entscheidende Frage dürfte viel mehr sein: "krieg´ich die Nadel wieder fest und die Instrumenteneinheit wieder zusammen?". Stelle ich mir ziemlich schwierig vor.

@ Herby: schätze mal, er will die Tachonadel entweder anstreichen mit anderer Farbe oder durch eine andersfarbige ersetzen! Die Geschmäcker sind halt verschieden!

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hi Karol,

bist mir zuvor gekommen! :-) Also so einfach wird das nicht sein, denn die Nadelstellung und die Skala des Tachos sind sicherlich aufeinander abgestimmt. Selbst wenn alles klappt, wird die Anzeige hinterher sicher nicht mehr stimmen, denn der Weg der Nadel von z.B. 100 bis 120 ist ja genau definiert und ist bei der neuen Skala völlig anders, sprich kürzer!

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest karol

Hallo Michael

die Skala wird stimmen da es erst ab 250 km/h verkleinert wurde so dass es bis 300 passt nun wie kriege ich die Nadel ab.....

karol

Link to comment
Share on other sites

Hallo karol

Naja 300 km/std. das ist doch ein vortäuschen falscher Tatsachen,wozu soll das denn gut sein.Machen doch nur junge Hüpper zur Schau.

Wenn oder falls die Tachonadel aus Plaste oder Kunststoff ist und die Achse aus Metall, würde ich versuchen mit einen regelbaren Elektroniklötkolben(hat jeder Hobbybastler) die Achse ein weinig an zuwärmen und dann die Nadel durch drehbewegung versuchen zu lösen.Wär eventuell nee Möglichkeit,naja man müsste das Teil mal sehen können ob man an die Achse dran kommt.

schwebender Gruß

Link to comment
Share on other sites

HI.

Beim BX II war es immer so, Tacho ausbauen dann Plexiglasscheibe abnehemen (war nur so drauf geklik), nu die nadel norsichtig nach oben ziehen dabei ein webig hin und her drehen.

Das Problem war nur des draufstecken hinterher.

ich hab mir dafür imme rmit Tesa und Streichhölzern so ne art makierung drauf gebastelt damit ich hinterher wieder den anfang hatte. BX hat als anschlag nur die welle. Kein Festenpunkt wie z.B: ein Golf.

DU weist aber das du dein tacho arkt veränderst? WARUM? Deine Tacho abweichung darf laut gesätz 7% (oder 3% / da bin ich mir net ganz sicher) vom scalen endwerd haben. Wenn du nu stat 250 300hast kanste ja mel rechnen.

Link to comment
Share on other sites

na so lange der tacho bis zur endgeschwindigkeit richtig anzeigt, dürfte das doch egal sein, oder?

wie hast du denn die scheiben gedruckt? per pc und tintenstrahler? dann solltest du wissen, daß das ganze sehr schnell ausbleichen wird. die tinte ist nicht uv-beständig. oder gibts solche scheiben zu kaufen?

Hoschi

Link to comment
Share on other sites

Also ich weiß ja nicht wie das bei Tachometern so gelöst ist. Den letzten habe ich vor mehr als einem Jahrzehnt zerlegt.Bei Uhren ist der Zeiger üblicherweise mit dem Futter stramm auf die Welle gepresst. Bei Chronographen ist die Passung noch strenger, da beim Rückstellen der Zeiger ziemlich hohe Fliehkräfte auftreten können.Zum abheben der Zeiger benutzen wir zwei kleine Hebel die aussehen wie Löffel. Damit wir beim abhebeln nicht das Zifferblatt beschädigen, legen wir Pappstreifen unter.Die beiden Löffel müssen aber sehr nahe zur Welle angesetzt werden um auch Sicher nur das Futter abzuhebeln, und nicht den Zeiger vom Futter zu reißen. Sorgen bereitet mir in deinem Fall nur die Lagerung der Zeigerwelle. Sollte das alles zu schwach dimensioniert sein, besteht die Gefahr das du die Welle komplett rausreißt und der Tacho ein Fall für die Tonne wird. Denn schließlich sind Tachos Wartungsfrei konstruiert.Zerlegen ist da nicht mit eingeplant.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...