Eumeltier

Funktionsfähig machen erhöhte Fahrposition Xantia

Empfohlene Beiträge

Eumeltier

Hallo,

ich hab im Paralleluniversum einen kurzen Eintrag gefunden über eine Änderung, um die erhöhte Fahrposition zu einem sinnvollen Wert zu bekommen:

http://www.citforum.de/showpost.php?p=572413&postcount=3

Leider ist der dort genannte Link im tschechischen Forum nicht mehr existent.

Hat das jemand schonmal gemacht, bzw. weiß wie es geht?

In einem anderen Thread dort hab ich gelesen, daß manche Leute sich eine zusätzliche Rastposition gebastelt hätten für eine leicht erniedrigte Fahrposition....?

Nicht, daß ich das vorhätte.

Gruß,

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IRS Belgium

Martin, frag das doch mal hier an Marsalek, von ihm stammt ja auch der von dir gelinkte Kommentar. Vielleicht steht ja die Anleitung noch auf seiner Homepage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jürgen P. Schäfer

Oh ja, und ich wäre auch dankbar, wenn das hier nochmal gepostet würde!

>> Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

das war doch eine kleine Änderung an der Mechanik der Höhenverstellung,

wenn ich mich noch richtig erinnere ?

Gruß Herbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Hallo,

an den Enden der Betätigungsstange der Handverstellung ist je eine Metallplatte, die in den Korrektor bzw. die Feder davor eingreift. Die Plättchen werden so gefeilt, daß bei Stellung "erhöhte Fahrposition" die Feder weniger geschoben bzw. gedrückt wird. Am Auto ansehen, ist selbsterklärend.

Bei meinem letzten hatte ich das auch gemacht, allerdings zaghaft und ohne Erfolg, zum Nachbessern kam ich wg. Zerstörung des Autos nicht mehr.

Gruß

Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eumeltier

Aha, vielen Dank, ein Bild - schonmal sehr hilfreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Auf dem Bild sieht man das, was Torsten beschreibt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Taluma

Kann mir jemand erklären, was das bringen soll? Mir erschliesst sich der Sinn nicht ganz. Kann man damit das Ansprechverhalten der HP federungstechnisch positiv beeinflussen? Ich verstehe im verlinktem Thread leider nur Bahnhof.

Danke und Gruss Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jürgen P. Schäfer
Kann mir jemand erklären, was das bringen soll? Mir erschliesst sich der Sinn nicht ganz. Kann man damit das Ansprechverhalten der HP federungstechnisch positiv beeinflussen? Ich verstehe im verlinktem Thread leider nur Bahnhof.

Danke und Gruss Lutz

Das war die Ausgangsfrage im oben verlinkten Fred:
4. Ich bemerke keinen Unterschied, weder in der Höhe, noch im "Fahrverhalten" (unmöglich, nur in Schrittgeschwindigkeit versucht) zwischen der oberen der beiden Fahrstellungen der HP (kein Hydractive), also wohl der Schlechtwegestellung, und der obersten Stellung, also Hebel ganz hinten. Es verändert sich nix. Da ich einfach mal davon ausgehe daß man nicht zwei Hebelstellungen für den selben Zustand vorsehen würde scheint da was falsch zu sein. Ist da vielleicht nur was verstellt? Kann man da selber was machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Taluma

Danke und was bewirkt eine leicht niedrigere Position? Optik?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marsalek

Einen kleineren Federweg - also früher kommst Du auf die Gummipuffer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Wird nicht der aktuelle C5 auf der AB automatisch tiefergelegt? (Ich glaube 2 cm.)

Der Federweg ist ja ein Kompromiss - vielleicht kommt man auf der AB mit weniger immernoch dicke aus und bekommt dafür mehr Stabilität (tieferer Schwerpunkt) und einen geringeren Luftwiderstand.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Mitch

Hallo zusammen,

ich habe bei mir das Problem, dass ich mein Fahrzeug nicht in Höchst- und nicht in Tiefststellung einrasten kann bzw. den Hebel vllt. nicht weit genug in die entsprechenden Richtungen schieben kann.

Kann mir jemand erklären, wie ich die Mechanik von der Unterseite her gängig machen kann bzw. schmieren kann?

Oder kann es sein, dass ein recht hoher Kraftaufwand für die beiden Stellungen notwendig ist?

Die "Offroadstellung" kann ich ohne Probleme einlegen.

Danke

Mitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fabian Joos
Am ‎04‎.‎02‎.‎2010 um 20:35 schrieb TorstenX1:

Hallo,

an den Enden der Betätigungsstange der Handverstellung ist je eine Metallplatte, die in den Korrektor bzw. die Feder davor eingreift. Die Plättchen werden so gefeilt, daß bei Stellung "erhöhte Fahrposition" die Feder weniger geschoben bzw. gedrückt wird. Am Auto ansehen, ist selbsterklärend.

Bei meinem letzten hatte ich das auch gemacht, allerdings zaghaft und ohne Erfolg, zum Nachbessern kam ich wg. Zerstörung des Autos nicht mehr.

Gruß

Torsten

Das wollte ich bei meinem auch haben. Bekommst du das hin? Habe oder hatte glaube ich eigens 2 neue Plättchen dazu - falls es schiefgeht.

LG

Fabian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 5 Stunden schrieb ACCM Fabian Joos:

Das wollte ich bei meinem auch haben. Bekommst du das hin? Habe oder hatte glaube ich eigens 2 neue Plättchen dazu - falls es schiefgeht.

LG

Fabian

Ähem, ich habe das bei deinem Auto gemacht... probier es bitte mal aus... Eine ganz exakte Einstellung einer gewünschen Bodenfreiheit ist schwierig, aber man bekommt es normalerweise gut hin, daß der Wagen deutlich aufsteigt und immer noch federt. Bei deinem war es zumindest so, als ich es überprüft hatte :)

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fabian Joos
vor 2 Stunden schrieb TorstenX1:

Ähem, ich habe das bei deinem Auto gemacht... probier es bitte mal aus... Eine ganz exakte Einstellung einer gewünschen Bodenfreiheit ist schwierig, aber man bekommt es normalerweise gut hin, daß der Wagen deutlich aufsteigt und immer noch federt. Bei deinem war es zumindest so, als ich es überprüft hatte :)

Habs getestet. War am Anfang gut, aber es funktioniert jetzt irgendwie nicht mehr. Zumindest hatte ich gestern keinen großen Unterschied zwischen erhöht und Maximum, wie auch der Wagen generell in Normalposition hinten wie vorne höher als ursprünglich erscheint.

 

Werd's mal mit dem Zollstock an den Referenzpunkten nachmessen wo ich vor Jahren schon mal gemessen habe.

Die Zahlen hatte ich damals notiert und bin auf den Vergleich gespannt.

Kann ja sein dass es sich verstellt hat - kein Beinbruch!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Vergiß die Zahlen, die haben keinen Wert, da man die Referenz eh selbst erfinden müßte. Sofern du jetzt von der erhöhten Fahrposition schreibst, es ist mir unklar was du meinst. Also die Plättchen noch etwas in die richtige Richtung verschieben, sofern er in erhöhter Fahrstellung tatsächlich nicht mehr federt.
Die Referenzpunkte für die Fahrstellung sind von Citroen eindeutig definiert, ich nehme natürlich an, daß du genau da und mit der vorgeschriebenen Methode mißt, falls du denn die Fahrstellung überprüfen möchtest.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fabian Joos

Gemessen an den Punkten an denen ich nach der letzten Generaljustage die Höhe gemessen hatte. Um festzustellen, ob und wie viel die Karosserie in Normalposition höher als zuvor liegt.

Die Plättchen soweit verschieben bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird ist der richtige Ansatz. Nur muss man sich danach vergewissern, dass er in Maximalposition auch noch an die Anschläge fährt.

Und man muss die Plättchen anschließend so nachfeilen, dass der Korrektor in Normalposition nicht betätigt wird, die Federn also nicht belastet werden.

Und zuvor muss natürlich Höhe und Neigung sauber eingestellt sein, also 20 mm tiefer als normale Xantia :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden