Jump to content

Ölverlust nur bei hohen Drehzahlen beim BX TZD


BX Sachse
 Share

Recommended Posts

Mein BX verliert bei langen Autobahnfahrten massiv Öl aber ich weis nicht wo das herkommt . gewechselt habe ich schon die Ventieldeckeldichtung aber von da kommt das nicht .Das Öl tropft im Bereich des hintern Motorlager (Drehmomentlager) aber nur wenn ich im höheren Drehzahlbereich fahre also auf Kurzstrecken nicht . Wer hatte das schonmal beim TD und was könnte die Ursache sein? (BJ 10/93 BX TZD Turbo) versuche noch ein paar Bilder einzustellen .

Link to comment
Share on other sites

war denn der Ventildeckelbereich (obere Motorbereich) ölnaß?

wie sieht es am/um den Turbo mit Öl aus?

aber eher vemute ich: Kopfdichtung undicht...

Link to comment
Share on other sites

Ich kann dir nur den Tipp (eines KFZ-Meisters der alten Schule) weitergeben: Alles sauber putzen (Bremsenreiniger hilft..NUR bei kaltem Motor nehmen, sonst fackelt er dir ab!), dann abchecken, wo das Öl rauskommt.

Ventildeckeldichtung ist bereits ersetzt, ein heisser Kandidat bei diesem Motor.

Was heisst massiver Verlust?? Nur grosse Sauerei oder auch Messstab erkennbar, dass er Öl verliert?

Wird ev. Wasser ins Öl gedrückt und der Stand steigt sogar?? Dann hast du wahnsinnig Glück, dass ers rausdrückt und nicht ansaugt und verbrennt und sich so selbst zerstört.

Gut möglich sind auch verstopfte oder poröse Schläuche oder Anschlüsse, die bei den hohen Drehzahlen dem höheren Druck und der grösseren Menge Öl, die fliesst, nicht mehr standhalten.

Ist der Turbo noch OK oder gibt der so langsam den Geist auf??

Gruess Holger

Link to comment
Share on other sites

Erstmal danke für die Tips habe die Quelle gefunden es ist nicht der Motor gewesen sondern eine Rücklaufleitung die einen Riss hatte .

2,40068,hlmverlustQL5FV.jpg2,40068,hlmverlustQL5FV.jpg

beim Übergang von der Stahlleitung auf Gummileitung ist es aufgetreten muss aber schon ein älteres Leiden gewesen sein . Das Drehmomentlager ist von der HML Flüssigkeit schon stark zersetzt worden .

aber auch die Ventieldeckeldichtung hat ihren Beitrag geleistet war total hart und mit einer Dichtmasse abgedichtet.

2,40069,ventieldeckeldichtungE9MSI.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

So nun muss ich das Thema noch mal Aktiv werden lassen !

Der ölverlust geht weiter . Kann der simering der kurbelwelle auf der getriebe seite oder die ölwannendichtung für den ölverlust verantwortlich sein? wenn es der simerring ist woran ist das zuerkennen? weil die schwungscheibe ist nur an den zähnen verölt sonst aber nicht ist das wechseln mit dem motorausbeau verbunden sicher denk ich mal .oder sollte ich es erst mal mit dem dichtmittel versuchen was man ins ölschütten tut ? wer hat damit erfoge gehabt ?sonst muss ich den motor tauschen ?

Link to comment
Share on other sites

hallo! wenn du weißt, wo es herkommt, und es auf den simering hinausläuft, würde ich es mal mit "LecWec" probieren.

bei meinem hat es bei dem schwächelnden simmerring an ATW/differential gut geholfen (da wars das getriebeöl, natürlich) - das ist jetzt seit drei Jahren dicht, obwohl damals werkstattseitig umgehend die große aktion prophezeit wurde...

ansonsten natürlich motor tauschen. ;-)

Gruß!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...