Jump to content

Saxo 1.1i, Motorproblem, bitte Hilfe


ACCM andrefrey
 Share

Recommended Posts

ACCM andrefrey

Moin,

mein kleiner Saxo, mittlerweile 10 Jahre alt und 130tkm gelaufen.

die aber zu 95% in der Kurzstrecke.

Immer gepflegt, immer gewartet mit allem was dazu gehört.

Nun fährt mein Jüngster ihn und das auch oft über lange Strecken.

Ich dachte, das tut dem Kleinen ganz gut, mal wieder richtig freigespült zu werden.

Bei der nächsten Ölkontrolle musste ein 1/2l nachgefüllt werden.

Das Öl lief aber so gut wie nicht ab.

Als es endlich weg war und ich genauer nachschauten konnte, staunte ich nicht schlecht.

Ich hab bis zu Haselnuss große, schwarze und richtig feste Klumpen aus der Ventildeckelöffnung gefischt.

Die scheinen auch die Kanäle zu verstopfen.

Also, wie krieg ich das Motörchen wieder innerlich gereinigt??

Es soll doch noch ein paar Jahre halten.

Hier ist ja schon mal von Motorspülungen die Rede gewesen - aber ob das die richtige Methode ist?

Wer weiß Rat, ich wäre sehr dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Das hört sich doch sehr unschön an.

Ich würde mit nem Ölwechsel beginnen und mir das Öl erstmal anschauen. Danach Ventildeckel abbauen und Rückstände manuell entfernen.

Anschließend neues Öl auffüllen, am Besten was schön dünnes, danach die ganze Schose schön warm fahren, damit die Kanäle gespült werden.

Nun wieder nen Ölwechsel und das passende ÖL aufgefüllt.

Anschließend weiterfahren und beobachten ob sich noch einmal solche Ablagerungen bilden.

Link to comment
Share on other sites

Guest BX19DIGIT

Hallo,

du lieber Gott, das sieht ja aus wie Teerbrocken!!! Schwarzschlammsumpf im fortgeschrittenen Stadium!

Ich habe mal gehört- von einem altgedienten Kfz-Mechaniker- dass sich in diesem Falle als Lösungsmittel Dieselkraftstoff eignet. Hat ja einen gewissen Schmierfaktor. Öl raus, Diesel rein und 5 Min. im Leerlauf (!!!im LEERLAUF!!!) drehen lassen. So hab ich das erklärt bekommen. Wirklich wohl wäre es mir bei einer solchen Aktion nicht, aber dass der Dieselkraftstoff den ganzen Schmand auflöst ist für mich nachvollziehbar und plausibel. Einfach mal danach googlen, ist scheinbar gar nicht so unbekannt diese Methode.

LG

Paul

Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey

ja, waren richtig feste Brocken, die sich am Rand festgestetzt hatten.

Ich hab alles rausgekratzt und saubergemacht.

Ein alter Staubsauger musste herhalten und einen Großteil beim rauskratzen aufsaugen, damit mir nicht die kleinen Stückchen in die Kanäle fallen - hat gut geklappt.

Dann Ventildeckel und Ölwanne in Aceton gereinigt.

Soweit ist wieder alles sauber.

Torsten (X1) hatte mir auch den Tipp gegeben, Diesel reinzufüllen und 5 Minuten im Leerlauf zu spülen.

Ganz trau ich mich nicht, aber mir bleibt wohl keine andere Wahl.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab vor kurzem einen 1.4er überholt.

1. Den Zylindekopf habe ich mittels Pinsel und Petroleum ( Lampenöl ohne Farb/Duftstoffe ) und Diesel vom anhaftenden Schmodder befreit, geht damit gut. War aber nicht so krass wie bei Dir, grobes Zeugs in den Ecken mit Schraubendreher rausgepult.

Sämtliche Ölkanäle mit dünnen, langen Bürsten und reichlich "Reinigungsflüssigkeit" gespült / gereinigt.

2. In der Ölwanne an der Wandung eine ca. 0,5 cm dicke Schicht, ähnlich dem Zeugs bei Dir. Mit Spachtel abgekratzt, wieder mit obigen Mitteln gereinigt.

Und ebenso alle zugänglichen Kanäle, die Ölpumpe und wo ich eben so rankam, gereinigt.

Ich würde Dir empfehlen, auf jeden Fall die Ölwanne abzubauen und sauberzumachen.

Bei mir ist das dann eingefüllte Öl tipptopp sauber - nach ~1500km bisher.

Die Nummer mit dem Diesel würde ich in dem Fall auch probieren.

Edited by Biker64
Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey

Moin Steffen,

ja Ölwanne ist auch ab und wieder blitzblank.

Kanäle mit einer Bürst reinigen, das ist noch ein guter Tipp.

Muss mal schauen, wo ich eine solch lange Bürste herbekomme.

An der Dieselspülung komm ich wohl auch nicht vorbei

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
ACCM andrefrey

so, es ist vollbracht.

Alles grob gereinigt, dann neue Dichtungen und 2x mit einer Öl-Dieselmischung (1l Öl, 2,5l Diesel und immer einen neuen Filter) gespült.

MAn kam da noch ein Dreck raus.

Ventildeckel ab und beim Nachschauen einen sehr sauberen Ventilraum entdeckt!!.

Also wieder frisches Öl rein, neuen Fiilter und los.

Ich denk ich mach nach 1000 km noch einen Ölwechsel, dann müsste eigentlich alles raus sein.

Jetzt hoffe ich nur, dass er keinen Spätschaden abbekommen hat.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...