Jump to content

Kühlwasserverlust XM V6 24V


zxspectrum128
 Share

Recommended Posts

zxspectrum128

Servus,

nun habe ich seit fast 6 Monaten mein Spaßmobil, einen weißen XM Pallas mit dem V6 24V Motor - vulgo: Kettenmonster.

Einige Kleinigkeiten wurden auf Garantie repariert.

Nur eines kriegt der Händler offenbar nicht in den Griff, den Kühlwasserverlust.

Zunächst muss ich sagen, dass ich den Wagen nur relativ selten fahre.

So ca. einmal die Woche im Schnitt.

Wenn ich täglich damit unterwegs wäre, dann würde der Fehler gar nicht auftreten.

Kurz nach dem Kauf stellte ich fest, dass der XM nach etwa 2 Tagen Standzeit anfängt, Kühlwasser zu verlieren.

Der Händler konnte das nicht nachvollziehen und so bin ich dazu übergegangen, den Verlust per Auffangschale und Handykamera zu dokumentieren.

Es sind keine Wassermassen, die der XM verliert - vielleicht 0,2 Liter in 5 Tagen.

Aber das ging konstant so über mehrere Monate hinweg.

Nach einigen erfolglosen Versuchen glaubte ich schon, der Händler hätte es geschafft.

Kein Kühlwasser mehr unter dem XM und es ging alles über zwei Wochen gut.

Dann stand der Wagen über weitere 10 Tage, fast zwei Wochen vielleicht, wegen Urlaubs.

Und als ich meinen Schönling wiedersah lief grünes Kühlwasser unter dem Wagen heraus.

Also ist er jetzt zum mindestens vierten Mal beim Händler.

Und meine Geduld nähert sich ihrem Ende.

Soweit ich weiß, kann ich einem Händler auch nach wiederholt erfolgloser Reparatur eine Rechnung der lieben Konkurrenz schicken, die das Problem dann hoffentlich gelöst hat.

Der Händler meint, er habe so langsam keine Idee mehr, woran es liegen könnte.

Das kann natürlich Gerede sein. Ich weiß ja nicht, was er so alles bereits repariert hat - wen er es denn wirklich tat...

Der Händler meinte noch, ein zu voller Kühlwassertank könnte überschwappen und das Wasser würde langsam, Zug um Zug zu Boden rinnen. Wie es angeblich bei einer DS passiert sei.

Ich traue seinen Aussagen inzwischen nicht mehr so richtig.

Kann es wirklich sein, dass Kühlwasser erst nach 2 Tagen (alter Stand) oder gar erst nach über einer Woche (aktueller Stand) zu Boden sinkt? Der Wagen steht doch die meiste Zeit unbewegt an derselben Stelle. Externe Erschütterungen gibt es auch kaum (Tiefgarage, 2. Untergeschoß).

Meine Frage an die Experten hier:

Was könnte den Kühlwasserverlust herbeiführen?

Ich vermute, dass ein Bauteil und nicht ein Schlauch das Problem verursacht, denn mein Händler könnte ja Investitionen in Ersatzteile scheuen.

Vielen Dank für Hinweise!

Seraphin

Link to comment
Share on other sites

Guest S24011

Hallo,

ich habe auch den 24 V Kettenmotor in meinem XM. Ich hatte auch vor einiger Zeit ne Kühlwasserpfütze unter dem Auto. Alle Schläuche und Verbindungen geprüft... kein erfolg.

Dann stellte sich heraus das das Wasser durch einen Haarriss in der Mitte des Külwasserbehälters herauslief. Sobald der stand unterhalb der risses war war das ding dicht. Also Behälter getauscht und seitdem ist ruhe.

Gruß

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bei mir war auch mal derKühlwasserbehälter undich, dass konnte ich aber damals relativ schnell erkennen, weil da doch leichte überreste des Kühlwassers zu sehen waren, aber da hats auch nur rausgedrückt, wenn druck auf dem System war.

Tiefgarage... vermutlich auch wenig licht... aber theoretisch mit guter Beleuchtung und ein wenig Muse müsstest du doch anhand der Tropfstelle in etwa auf den bereich eingrenzen dürfen...

Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht ein Riss in der Wapu ist.

Die Theorie mit "Wasser leer saugen wenn zu voll" halte ich für gerede. der Überlaufausgang (= Überdruckausgang) liegt ganz oben am Behälter, also direkt unter der Verschlussklappe, wenn ich hier nicht völlig falsch liege.

Mein Vorgehen wäre, wenn er eh länger steht (im Trockenen), dann sollte irgendwo ein Rinnsal oder einfeuchter Weg sein... also Taschenlampe und über den Motor legen und ggf. ein wenig im Dunkeln tasten...

Viel Erfolg,

Benjamin

Link to comment
Share on other sites

meine Vermutung: Es tropft natürlich immer. Aber an einer Stelle, an der sich die Flüssigkeit erstmal sammelt, nach einiger Zeit dann überläuft und auf den Boden tropft. Den V6 kenne ich nicht, daher habe ich keine Ahnung an welcher Stelle man mit der Suche beginnen sollte.

Übrigens, Kühlerdicht wäre ja auch ein ganz pragmatischer Lösungsansatz.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

zxspectrum128

Hallo und Danke für Eure Reaktionen!

Der XM steht in einer gut beleuchteten Tiefgarage und ich kann die Rinnsale auch ganz gut ausmachen, die immer wieder entstehen.

Als Auffangbehälter verwende ich eine Schale für Blumenpötte, so ca. 70 cm im Durchmesser. Die Schale ist in strahlenförmige Segmente aufgeteilt. Wenn noch nicht so viel Kühlasser drin ist, kann ich erkennen wo in etwa es herkommt. Der Punkt ist wohl senkrecht ca. 40 cm vom vorderen Drittel des rechten Vorderrades entfernt. Also meiner Einschätzung nach direkt unter dem Kühlwasserbehälter - oder ist da auch die Wasserpumpe in der Nähe?

@S24011: Ein Haarriss im Kühlwasserbehälter scheint mir eine wahrscheinliche Ursache. Das dürfte dann auch nicht schwer oder teuer zu tauschen sein - für meinen Händler natürlich.

@LonnegaN: Riss in der Wasserpumpe, wenn es das ist, dann wird die Reparatur für meinen Händler etwas teurer, nicht wahr? Eine Garantie ist schon was Feines.

Sollte der Hängler es bei der aktuellen Reparatur wieder nicht hinkriegen, dann lasse ich ihn am besten beim nächsten Auftreten des Problems zum Standort des XMs nach Frankfurt kommen. Selber schauen kann ich ja auch zuvor schon einmal.

@Gerd Kruse: Der Händler hält von Dichtungsmitteln nichts. Ich werde ihm da mangels Sachkenntnis auch kaum widersprechen. Immerhin hat der Wagen Garantie und der Fehler tritt schon einige Zeit auf. Da darf der Hängler dann mal suchen gehen...

Viele Grüße,

Seraphin

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Aktueller Stand:

Endlich hat der Händler, von dem ich den XM habe, nach längerer Standzeit die Ursache für den Kühlwasserverlust herausgefunden.

Während meines Urlaubs stand der Wagen bei ihm auf dem Hof in Erwartung einer neuen Lichtmaschine.

Eine kleine Undichtigkeit an der Wasserpumpe verursachte den schleichenden Kühlwasserverlust.

Nun kommt eine neue in den Wagen. Wie schon in vorhergehenden Postings gesagt:

Garantien sind was Feines :-)

Weiterhin gutes Schweben allerseits!

Edited by zxspectrum128
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
zxspectrum128

Eine Aktualisierung dieses Threads ist fällig, da sich die Ersatz-Wasserpumpe auch mit Undichtigkeit hervortat.

Seufz - Ich habe aber auch ein Glück! icon8.png

Eine gebrauchte Wasserpumpe ließ sich zum Glück noch auftreiben. Citropart sei Dank!

Nur der Austausch war nicht gerade billig.

Aber das steht in einem anderen Thread "XM Y3 V6 24V haltbar?", dem Logbuch meiner Leiden. icon6.png

Nun aber zu etwas erfreulichem:

Ich bin zurzeit in Kontakt mit einer Firma, die Wasserpumpen aufbereiten kann.

Sie sind eigentlich im Yacht-Geschäft, aber sie haben auch schon PKW-Wasserpumpen instand gesetzt.

Sie geben an, dass sie bislang noch jede Pumpe wieder dicht bekommen haben.

Also schmeißt eure alten Wasserpumpen nicht weg!

Genaue Preisangaben wurden noch nicht gemacht, das ist verständlicherweise erst möglich, wenn zumindest Bilder der Wasserpumpe vorliegen.

Diese Bilder werde ich noch machen von dem alten Teil meines Kettenmonsters.

Zur ersten Orientierung wurde von Seiten der Firma geschätzt, dass 200 bis 400 Euro plus MwSt. und Versand fällig würden.

Aber wie gesagt, genaueres können sie erst mit Fotos der WaPu sagen.

Schwebende Grüße,

Seraphin

Edited by zxspectrum128
Wer den Dativ nicht ehrt ...
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...