Jump to content

GSA Öl im Luftfilter und im Vergaser


Rocknroli
 Share

Recommended Posts

Ich hatte in letzer Zeit das Gefühl, daß mein Motor sehr heiß wurde, auch nach nur kurzen Fahrten. Beim Straten flog manchmal der Deckel des Öleinfüllstutzens gegen die Innenseite der Motorhaube und verschwand dann irgendwo unter dem Motor.

Ich schaute mir also die Gummirohre der Kurbelgehäuseentlüftung an, und ja es war jede Menge Öl darinnen und Krusten an den Wänden der Rohre. Im Luftfilter war ein ganzes Staperl voll Öl und selbst im oberen Teil des Vergasers schwamm Öl und tropfte über das Loch des Gestänges für die Starterklappe.

Was mach ich falsch? Hab ich zuviel Öl nachgefüllt?

Beim letzten mal Nachfüllen hab ich nicht gewartet bis der Motor kalt und alles Öl in der Wanne war. Beim Messen steht mein Auto auch nicht immer auf einer ebenen fläche. Es steht also schief, da zeigt der Ölmeßstab sicher was falsches an.

An was könnte es sonst noch liegen, und wie krieg ich die Ölkruste aus den Schläuchen? Mit Superbenzin?

Einer der Entlüftungsschläuche ist direkt am Motor befestig, ich sehe da auch mit einer Taschenlampe nicht genau hin. Kann man da einfach anziehen?

Wie krieg ich den Schlauch dann wieder auf den Motor rauf?

Danke jetzt schon für Eure Antworten !

Roland

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies
Ich hatte in letzer Zeit das Gefühl, daß mein Motor sehr heiß wurde, auch nach nur kurzen Fahrten. Beim Straten flog manchmal der Deckel des Öleinfüllstutzens gegen die Innenseite der Motorhaube und verschwand dann irgendwo unter dem Motor.

Zu hoher Öldruck!

Ich schaute mir also die Gummirohre der Kurbelgehäuseentlüftung an, und ja es war jede Menge Öl darinnen und Krusten an den Wänden der Rohre. Im Luftfilter war ein ganzes Staperl voll Öl und selbst im oberen Teil des Vergasers schwamm Öl und tropfte über das Loch des Gestänges für die Starterklappe.

Was mach ich falsch? Hab ich zuviel Öl nachgefüllt?

Beim letzten mal Nachfüllen hab ich nicht gewartet bis der Motor kalt und alles Öl in der Wanne war. Beim Messen steht mein Auto auch nicht immer auf einer ebenen fläche. Es steht also schief, da zeigt der Ölmeßstab sicher was falsches an.

An was könnte es sonst noch liegen, und wie krieg ich die Ölkruste aus den Schläuchen? Mit Superbenzin?

Entweder das oder dein Motor drückt die Kompression ins Öl. Bremsen und Teilereiniger - Ein Karton als Sparpackung mit 12 Dosen bei Trost 15,irgendwas€

Einer der Entlüftungsschläuche ist direkt am Motor befestigt, ich sehe da auch mit einer Taschenlampe nicht genau hin. Kann man da einfach anziehen?

Wie krieg ich den Schlauch dann wieder auf den Motor rauf?

Danke jetzt schon für Eure Antworten !

Roland

Meines Wissens geht der ziemlich weit runter und neigt dazu abzureißen und dann haste ein Scheißproblem. Ich würde das Öl ablassen, alles was versifft ist mit besagtem Reiniger fluten (auch in den Schlauch reinsprühen, solang die Ablaßschraube fehlt - spült den Siff unten raus), dann eine Stunde ruhen lassen (vorsichtshalber - der Reiniger verfliegt recht schnell aber Fettlöser im Block macht sich nicht gut ;) ), Ablaßschraube rein und richtige Menge Öl dazu. Und dann am besten mal Kompression prüfen.

Viel Glück

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Danke Detlef für Deine schnelle Antwort, werd ich dann nächste Woche angehen.

LG Roland

Zu hoher Öldruck!

Entweder das oder dein Motor drückt die Kompression ins Öl. Bremsen und Teilereiniger - Ein Karton als Sparpackung mit 12 Dosen bei Trost 15,irgendwas€

Meines Wissens geht der ziemlich weit runter und neigt dazu abzureißen und dann haste ein Scheißproblem. Ich würde das Öl ablassen, alles was versifft ist mit besagtem Reiniger fluten (auch in den Schlauch reinsprühen, solang die Ablaßschraube fehlt - spült den Siff unten raus), dann eine Stunde ruhen lassen (vorsichtshalber - der Reiniger verfliegt recht schnell aber Fettlöser im Block macht sich nicht gut ;) ), Ablaßschraube rein und richtige Menge Öl dazu. Und dann am besten mal Kompression prüfen.

Viel Glück

Gruß Detlef

Edited by Rocknroli
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...