Jump to content

Xantia 1, undichtheit Wärmetauscher Heizung


ACCM Claude-Michel
 Share

Recommended Posts

ACCM Claude-Michel

Guten Morgen,

der Heizkreislauf des Innenraums von unserem Xantia 1 scheint nicht ganz dicht zu sein. Nur wenn man die Heizung aufdreht, riecht es komisch und es scheint mehr Feuchtigkeit im Innenraum zu sein.

Wenn ich mich richtig errinnere hatten auch andere das gleiche Problem.

Fragen:

_ gibt es eine typische Schwachstelle?

_ was habt ihr reperieren/ersetzen müßen (Wärmetauscher, Ventil oder ein Schlauch)?

_ Ist das Leck reparabel oder ist ein neues Teil einzusetzen.

Ich stelle diese Fragen um das nötige Material zu besorgen bevor ich die ganze Armaturentafel abbaue. Zwischen zerlegen und wieder zusammenbauen darf nicht zuviel Zeit liegen sonnst weiß ich nicht mehr wie alles zusammen paßt. Ausserdem wird es mir meine Frau nicht verzeihen: sie fährt so gern mit unserem CXantia. Den harten AX "darf" ich nehmen.

Gruß

ACCM-Claude-Michel

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Guten Morgen Claude-Michel,

leider keine gute Nachrichten.

Der Wärmetauscher ist glaube ich das erste Teil, was bei der Produktion in die fertige Rohkarosserie eingebaut wird. Es kommt eine ziemliche Schrauberei mit einigen tückischen Fallen auf Dich zu.

Bei diesem Arbeitsaufwand braucht man gar nicht über eine Reparatur nachzudenken, sie ist auch technisch nicht einwandfrei durchführbar. Der Wärmetauscher ist ein Plastikteil, dessen Anschlüsse durch die Spritzwand zum Motorraum geführt sind. Im Innenraum sind daher keine Schläuche vorhanden. Es gibt auch keine Ventile, da der WT immer von Kühlwasser durchströmt wird, die Temperaturregelung wird über eine Luftklappe realisiert.

Der WT-Anschluss im Motorraum ist eine mit einer Federspange gehaltene Verbindung zu einem Plastikformteil mit zwei angeklebten Schläuchen, hier sind 2 Gummi-O-Ringe als Dichtung eingebaut. Bei meinem Xantia (siehe Profil) konnte ich diese Verbindung nur sehr schwer wieder anschliessen, ich hätte lieber auch die Schlauchverbindung erneuern sollen, daher besser vor Einbau des WT die Leichtgängigkeit prüfen (ohne O-Ringe rastete die Haltefeder ein, mit O-Ringen war es fast unmöglich, fast 2 Stunden versucht).

Somit sind wir bei den Ersatzteilen, eigentlich nur Wärmetauscher und O-Ringe. Da es laut meinem Dealer aber verschiedene Ausführungen des WT gibt, kann man die Teile schlecht vorbestellen.

Das als Vorabinfo,

Rolf

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Kann Rolf da nur zustimmen. Ein WT kostet bei einem freien Teile-Anbieter wirklich nicht viel, richtig aufwendig ist die Arbeitszeit! Da vergeht schnell ein ganzer Tag oder mehr und wenn man Pech hat, sucht man manche Schrauben sehr lange. Hab das noch nicht beim Xantia gemacht sondern mal bei einem Jetta und ab und an mal gut geflucht. 5 Stunden Ausbau, 15 Minuten WT austauschen, 4 Stunden Einbau oder so. Aber auch nur, weil ein mir bekannter Werkstattmeister vorher ein paar Tips gab, sonst hätte es länger gedauert.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Da ich bei meinem Xantia auch einen Horror vor dem Ausbau des gesamten Armaturenbrettes hatte, habe ich es mehrfach mit einem Kühlerdichtmittel versucht. Erst bei der dritten Anwendung hatte ich Erfolg. Aber das ist immer noch einfacher als da alles auseinander zu reißen. Kann also auch so klappen. Einen Versuch wäre es wert.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Hi Jörg,

Versuch macht klug, heisst es. Ich rate aber von Kühlerdichtmitteln ab.

Mein Wärmetauscher hatte einen kleinen Haarriss, ca. 1 Jahr lang gab es nur ab und zu einen leichten Kühlwassergeruch. Als jedoch das Kühlwasser auf den Beifahrerfussraumteppich tropfte, habe ich doch alles ausgebaut.

Mein Xantia hat eine Nachrüstklimaanlage von Citroen, die "Fachwerkstatt" hatte damals natürlich geschlampt. Es ging daher nicht nur um den Kühlwasserverlust, sondern ich musste auch den Wärmetauscher der Klima richtig einbauen und die Luftführungen abdichten.

Der Heizungswärmetauscher war durch angetrocknete Kühlwasserreste fast vollständig zugesetzt, daher war kaum noch Warmluftdurchsatz vorhanden. Daher gehe ich davon aus, dass man mit Kühlerdichtmitteln zwar die Undichtigkeit beseitigen kann, die Heizleistung aber schon deutlich reduziert sein kann.

Soll nur ein kleiner Hinweis sein

Rolf

(Wer ist an einer Beschreibung der Arbeitsschritte interessiert ?)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rolf,

klar kann mein Tipp nicht das generelle Allheilmittel sein. Wollte nur mitteilen, daß es bei meinem Auto geklappt hat und seit einem Jahr wieder alles ok ist mit der Heizung. Macht immerhin eine Kostendifferenz von etwa 450 Euro. Schon deshalb nicht ganz uninteressant.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

Ich habe schon 2mal die Armaturentafel beim Xantia , 1mal beim Xsara , 1mal beim Audi 80 und mehrere Japaner ausgebaut. Ich muß sagen ,bei den Citroenmodellen ist das gar nicht so kompliziert wie bei anderen Autos.

Um an das Thema mit den Schrauben anzusprechen (hinterher sind welche zuviel), Ich lege die Schrauben nicht alle in den Fußraum, sondern mit dem ausgebauten Teilen zusammen , somit sind bei mir nie welche übrig geblieben.

Wie Rolf schon erwähnte ist das mit den O-Ringen ist empfehlens wert.

Für weitere Tips stehe Ich gerne zur verfügung.

Meine E-mail steht im Profil.

Gewinkelte Wochenendgrüße an alle wiedi

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Vielen Dank für die Antworten,

werde mir einen Wärmetauscher und eventuel Schläuche besorgen und ans Zerlegen gehen. Mal sehen ob ich dann alles wieder zusammen krieg.

Gruß

Claude-Michel

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Zu den Schrauben: ich lege alle Schrauben in der Reihenfolge wie ich sie ausbaue auf einen Streifen Malerkrepp, wenn ein Teil draußen ist, wird der Streifen auf dies Teil geklebt, die Zahl der "übrigen" Schrauben, Scheiben usw. ist seitdem deutlich kleiner.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...