Jump to content

Kühlwassertemperatur Lampe BX


 Share

Recommended Posts

Seit meinem letzten Werkstattbesuch leuchten die Lampen "Stop" und die Temperaturleuchte für das Kühlwasser (unten links im Amaturenbrett) in unregelmäßigen Abständen.

Ich habe meinen BX 14 nun schon 10 Jahre, und bin bei wesentlich höheren Außentemperaturen gefahren und es hat nix geleuchtet. Der Lüfter funktioniert normal wie immer und Kühlmittel ist auch ausreichend drin.

Als die Lampe leuchtete habe ich mal angehalten und die Haube aufgemacht

um nachzusehen. Am Einfüllstutzen des Kühlers konnte man bequem die Hand drauflegen - er war normal warm - von Kochen keine Spur. Das Auto ist sonst auch ganz normal gefahren. Nach kurzem Stop hat die Lampe aufgehört zu leuchten, um dann nach 5 km wieder anzugehen.

Ich habe die Werkstatt in Verdacht. Die letzte Rep war an der Elektrik (Masseproblem) und Rostbehandlung. Im Motorraum haben sie am Innenkotflügel gewerkelt und lackiert. Kann da was verpfuscht werden ??

Oder beim Arbeiten an der Elektrik ?? Auf Nachfrage haben sie gesagt es könne sich um ein Kontakproblem handeln.

Wie gesagt dieses Problem ist noch nie aufgetreten. Als es bei uns fast 37 Grad waren ist der Wagen ohne Probleme gefahren - erst seit der Werkstatt habe ich dieses Problem. Und am Kühler wurde nicht gearbeitet - lediglich Kühlmittel haben sie aufgefüllt (warum auch immer, das mach ich sonst selber !!)

Hat jemand einen Plan was das sein kann ??

Link to comment
Share on other sites

kontrollier mal den ölstand. es kann durch aus da eine interaktion der kontrolleuchten geben. es gab in den foren einige fälle, da gingen alle lampen an und es war immer ein zu niedriger ölstand.

Link to comment
Share on other sites

ich hatte neulich zu wenig kühlwasser in meinem xantia...die folge war auch das brennen von temperaturlampe und stoplampe...vielleicht das auch noch kontrollieren??

grüssle!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Nee, nee Kühlwasser ist genug drin ! Hab den Kühler aufgemacht und die Flüssigkeit gesehen - also das muss reichen. Ölstand ist auch OK !

Muss was anderes sein.

Link to comment
Share on other sites

ACCM V.Pinnau

Moin moin

Der Temperaturgeber fuer fuer die Motorsteuerung und eine der beiden

Temperatutkontrolllampen sitzt unterm Thermostaten BlauerStecker mit zweiadrigem Kabel (dere Fuehler schaltet nicht gegen Masse)

Die MASSE Sternverteilung mit Kabelschuhen sitzt wenn ich mich recht erinnere am linken innerem Radkasten naehe der Batterie.

NEUE Stecker anbauen ungd einfetten.

so denn:-)

Link to comment
Share on other sites

wie kommt plötzlich (innerhalb 2 tage) luft ins System ????????

Bis zum Abholen aus der Werkstatt hat alles tadellos funktioniert !!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Tja, und wer sagt denn, dass der Thermostat richtig arbeitet?

Diese Dinger sind Verschleissteile und können auch mal von heute auf morgen defekt sein und klemmen.

Wenn eine Kontrollleuchte mir anzeigt, dass das Kühlwasser zu heiss ist, dann glaube ich erst einmal der Leuchte und überprüfe den Kühlkreislauf. Erst wenn hier alles in Ordnung ist, dann suche ich nach Kabelbruch, Masseprobleme oder defekten Temperaturgebern.

Ein gut gefüllter Kühler bedeutet nicht, dass das gesamte Kühlsystem in Ordnung ist. Beispielsweise kann man nach dem Kaltstart in Abständen von einigen km mal kurz anhalten und durch einfaches Handauflegen auf Kühler und Motorblock mal die Temperaturen prüfen. Zuerst sollte nur der Motor warm werden, der Kühler nicht. Wenn beide Teile warm werden, klemmt das Thermostat leicht geöffnet. Wenn der Kühler kalt bleibt, muss er nach Erreichen der Betriebstemperatur dann plötzlich heiss sein, wenn das Thermostat dann geöffnet hat.

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Wenn man bequem die Hand auf den Kühler legen kann, wenn der Motor Hitzeprobleme signalisiert, ist vermutlich der Thermostat defekt. Ob Luft im Kühlkreislauf ähnliche Auswirkungen haben kann, müßte man mal überlegen, wenn es am Thermostaten nicht liegen sollte.

Link to comment
Share on other sites

Thermostat ist ein guter Tip ! ABER:

Als ich den Wagen aus der Werkstatt geholt habe bin ich ca. 25 km in bester Mittagssonne (und Hitze) gefahren, und die Lampe kam nicht. Der Wagen stand den ganzen Tag in der Sonne und ist bestimmt schön warm geworden. Erst kurz vor Fahrtende fing der ganze Kram an. Heute bin ich sehr früh losgefahren und nach nicht mal 10 km ging es los. Wenn ich dazwischen mal kurz ausmache und ein paar Minuten pausiere ist dann beim nächsten Start wieder Ruhe und nach 2-3 km geht alles von vorn los!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stephan Waldmann

fang als erstes mal mit den Steckern am Thermostaten an (ich glaube rechts unten am Kühler, ausnahmsweise gut zugänglich :-) ). Hatte dasselbe Problem, die Stecker waren korrodiert und ein Kabel locker.. Neuer Stecker >> Lampe aus, alles i.O.

Gruß!

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Fehler gefunden !!!!!!!!!!

Es war das Öl. Die haben einen Ölwechsel machen wollen, und "vergessen" aufzufüllen. Sauerei !!!!!!!!!!!!!!!

Zum Glück hatte ich am Tag vor der Reparatur den Ölstand gemessen, sonst glaubt das einem keiner.

Also Danke für die Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

ich sags ja. das öl. hatten wir hier in letzter zeit öfter, vor allem wenn der wagen vorher in einer bestimmten werkstatt in berlin war … ich hab meinen XM gekillt, weil ich das mit den kontrolleuchten nicht gecheckt hab und den ölstand am messstab missdeutet habe. speziell der 2.0i braucht im alter viel öl, ohne dass man es merkt. und schwupps haste einen lagerschaden.

Link to comment
Share on other sites

Zu früh gefreut !!!!!!!

Nach einem Tag Pause kam heute wieder die Lampe ! Zum K..... !

Habe bei Motor und Kühler mal die Temperatur kontrolliert. Sind beide ungefähr gleichwarm. Für die Außentemperaturen nicht zu warm. Von Kochen keine Spur. Habe die Elektrik in Verdacht ! Irgendwas spinnt da.

Werde Montag die Werkstatt mal zusammenfalten, was sie da gemacht haben.

Eines ist Fakt: Bevor dran rumgefummelt wurde lief der Wagen ohne Knurren und Murren !!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX

Da muss ich uns Mechaniker mal in Schutz nehmen. Uns werden auch öfter von den kunden Dinge unterstellt, mit denen wir beim Werkstattbesuch nichts zu tun hatten. So z.B ein Kunde bei dem ein Tag nach der Arbeit am Airbagsystem der Zahnriemen riss! Das wollte er uns auch ankreiden, weil vor dem Werkstattaufenthalt war doch noch alles in Ordnung! Oder der dessen Klima nicht mehr richtig gehen sollte nachden die hintern Stoßdämpfer erneuert wurden! Man darf nicht immer das Schlechteste von uns Mechanikern denken. Dann müsste ich mich ja selbst verklagen, weil nach dem ich die Kugeln an meinem BX gewechselt hatte auch noch das Motoröl unter minimum stand ;-)

Und wenn man denkt in Werkstätten wird "rumgefummerlt" sollte man kein Auto fahren. (nicht böse gemeint). Ich kann dich ja auch verstehen, aber bei einem alten Auto können immer irgendwelche neuen dingen auftauchen. Wenn du deinen Wagen zwei Tage später in die Werkstatt gebracht hättest, wäre das Problem bestimmt vor deinem Besuch aufgetreten.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Marcus Zirwes

Habe den selben Fehler bei mir am Xantia, die Werkstatt war auch nicht fähig den Fehler abzustellen, also werde ich mal auf die Suche gehen mit den Sachen die Ihr hier beschrieben habt. Der Fehler klingt nach dem selben wie an meinem Xantia. Halzt uns auf dem laufenden,

bis dann,

Link to comment
Share on other sites

Pauschal verurteilen will ich niemanden !

Aber nachdem ich nun mit meinem BX bei der dritten Werkstatt angekommen bin, ist es doch wohl verständlich.

Bisher hatte nämlich keiner so richtig Lust an dem Auto zu reparieren.

Ständig soll ich ein neues Auto kaufen. So ist natürlich das Geld einfacher verdient. Ich halte nun mal den BX für ein klasse Auto und will ihn so lange wie möglich halten. Und die Designs von Citroen heute sind Geschmackssache. Die früheren finde ich eindeutig besser

Die Unlust ein altes Auto zu reparieren ist ist manchmal offensichtlich !

Deswegen mein Frust !

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...