Jump to content

Lack- Pflegemittel


knutschknuddel
 Share

Recommended Posts

knutschknuddel

Hallo,

was nutzt Ihr für Eure Autos so für Pflegmittel (Sonax, A1, Liquid Glass, ...). Wer putzt jeden Sonntag sein Auto? Putzt hier überhaupt jemand sein Auto?

Gruß

ich

Link to comment
Share on other sites

Andreas Schäfer
knutschknuddel postete

Hallo,

was nutzt Ihr für Eure Autos so für Pflegmittel (Sonax, A1, Liquid Glass, ...). Wer putzt jeden Sonntag sein Auto? Putzt hier überhaupt jemand sein Auto?

Gruß

A: Alles was greifbar, wirksam und billig ist.

B: Ich nicht.

C: Ja, ich. Wenn es schmutzig ist und die Witterung es hergibt.

>>>>Sparbrötchen-X

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara

Hallo Du,

willst Du das wirklich wissen?????

S`Taxile wird jeden Tag an 6 Tagen die Woche, also rund 315 x im Jahr gewaschen. Es gibt auch Tage, an denen badet es 2 x, meine Höchstleistung waren 4 (vier!) Wagenwäschen an einem Tag - danach bin ich allerdings heimgefahren.

Du wolltest es ja wissen:-))))))))))

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara
ACCM Stephan Waldmann postete

sonst keine Hobbies? ;-)))

Hi Stephan,

dooooch! Weißt Du, soviel Zeit braucht man dazu nicht... Ich mach das ja schon seit 15 Jahren.

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

Andreas Schäfer

Und zwischen dem Autowaschen machst du hin und wieder eine Fahrt, damit der Wagen wieder Staub ansetzen kann, um ihn wieder zu waschen zu können?

Weia.

>>>>R-X, panem et circensis

Link to comment
Share on other sites

knutschknuddel

Hallo,

ich nochmal. Ja, hehe meinen alten Golf 2 habe ich einmal im Jahr gewaschen, dann den (weiß-verwitterten) roten Lack poliert und gewachst und er sah aus wie neu.

Nachdem ich mir den c3 silber metallic gekauft hatte, muss ich mir um die Pflege mehr gedanken machen, dennnnn nachdem ich es nun wirklich mal versäumt habe, einen Vogelschiss abzumachen, ist der Lack sofort an der Stelle aufgequollen.

:-(((

Sonst habe ich immer jeden Kack abgeputzt. Aber da ist man mal 4 Tage nicht da ...

Suche daher eine Empfehlung nicht für das billigste, sondern für das beste Mittelchen ;-)

Und dann habe ich auch noch einen fetten Steinschlag in der Motothaube. Ist durch 3 oder 4 Schichten durch. Hat jemand schon mal Erfahrung mit Spot-Lackierung/Beilackierung gemacht. Eignet sich dafür eine Airbrushpistole?

Danke

Ich

Link to comment
Share on other sites

Hallo Du,

ich habe meinen verwitterten Lack am besten mit A1 wieder tip top bekommen. Danach bin ich nochmal mit einfachem Hartwachs rübergegangen. Sieht jetzt wieder aus wie neu. A1 läßt sich unheimlich gut verarbeiten. Kostet allerdings ca. 15 Euro. Reicht aber ungefair für 4 Autopolituren.

Gruß

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Z. Beeblebrox

Lackpflege ist ein interessantes Thema.

Hat schon mal jemand versucht, mit einem Airbrush Kratzer zu "reparieren"?

Ich hab' an der Seite (Kotflügel, Türen, ...) und am Heckspoiler recht gute Ergebnisse erzielt, aber auf der Motorhaube sieht man die Klarlackschicht bei fast jedem Lichtwinkel :-(

Grüße

Link to comment
Share on other sites

ah, wieder so ein tolles thema (emotionen):

ja, ich wasche wöchentlich meinen c5 - in den paar wintermonaten maschinell, aber den rest des jahres ausschliesslich wasche ich meinen liebling händisch (ist für den lack um welten besser und gründlicher ist dies ebenso !).

lackpflege: 2 mal im jahr, mit poliermaschine und diversen lacklotions (je nachdem was ich im baumarkt neues entdecke)

innenraumpflege: regelmässig, 2 mal monatlich, also kunststoffpflege und saugen.

für alle, die jetzt sagen: hast du hobbies ? - ja ! zum einen steht mein auto gaaaanz oben auf der liste und dann gibts noch tausend andere dinge (garten, heimwerken,.....) !

ich denke am pflegezustand eines automobiles kann man einiges auf seinen besitzer ableiten. ich bin da viel unterwegs und sehe bei den diversen händlern diverse rückgegebene autos - ist schon spannend was da alles zuruckkommt (von hui bis grausig).

Link to comment
Share on other sites

Ich wasche meinen Metallic-Fulminator-Grauen Picasso wenigstens einmal Monatlich - jedenfalls immer wenn er schmutzig ist. Ist es nur Staub, genügt mir auch eine Handwäsche (nur Wasser mit einem Hochdruckreiniger), dann abledern und aus. Ansonsten Waschstraße (Textilwäsche) mit "Heisswachsprogramm". Drei - viermal im Jahr wachse ich auch noch von Hand. Bis jetzt habe ich Sonax Extrem Hartwachs verwendet (hält 4-6 Monate). Nur ist das Auspolieren eher mühsam. Jetzt verwende ich Sonax Liquid Wachs - das sit einfach der Hammer: Mit einem Schwamm auftragen, trocknen lassen und mit einem weichen Tuch abwischen - fertig. Ergebnissist einfach SUPER! Poliert habe ich meinen Wagen bis jetzt 2 Mal mit A1 - einmal letzten Herbst und heuer im Frühjahr. Das nächste Mal wird er aber erst nächstes Jahr nach dem WInter poliert - wenn es denn nötig ist. Sonst halt öfter wachsen.

Link to comment
Share on other sites

knutschknuddel

Hallo

@Beeblebrox

Sowas schwebt mir auch vor. Ich habe meine beiden Steinschläge, die durch mehrere Schichten durchgingen, mit Original Citroen Metalliclac ausgetupft und dann mit Klarlack übergepinselt. Von dichten absolut gleiche Farbe. Allerdings sieht man in der Sonne sehr sehr deutlich zwei helle Punkte und im Schatten zwei dunkle Punkte. Gerade bei Silbermetallic kann ich mir nur schwer eine perfekte Reparatur vorstellen. Z.B. Habe ich am Schweller vom Werk aus eine minimalste Kerbe. Hierdurch wird das Licht "anders" reflektiert und man sieht sofort eine dunkle Stelle. Vielleicht ist das der Grund, warum die Top-Car und Co keine Lackreparaturen für silbermetallic Lacke durchführen.

Allerdings habe ich nach der Reparatur wieder eine nahezu glatte Oberfläche, da ich den Klarlackberg sehr vorsichtig mit 1000 - 4000 Schleifpapier abgeschliffen und dannach mit Schleifpaste poliert habe. Meiner Ansicht nach kommt man auch bei einer Airbrushpistole nicht ums Schleifen herum. Das ist aber die Frage, die mich oben beim Beilackieren interessiert. Angeblich soll ein übergangsloses Lackieren möglich sein.

Zum Wachsen:

Hmm, der Pflegezustand meines Golfes war immer ... Zweimal habe ich sogar eine Waschmarke geschenkt bekommen, dann musste ich mein Auto waschen. Habe denn Lacke, wie oben erwähnt, immer mit Lackreiniger, Politur und Wachs in einen subjektiven Neuzustand bekommen (Bis zum Unterlack hatte ich mich noch nicht durchpoliert ;-) ).

Nachdem ich nun aber miterleben durfte, wie leicht angreifbar der neue Lack beim C3 durch die Vogelkacke ist, habe ich wohl auch ein neues Hobby. ;-)

Hat einer schon Erfahrung über Liquid Glass (http://www.roadstter.de/pflege/lack.htm).

Link to comment
Share on other sites

jo, speziell unilacke (also keine metalliclacke) sind extremst empfindlich (gerade schwarz als unilack ist hochsensibelst - also nie bestellen).

robust ist silbermetallic - wird wohl meine zukunftige pflichtfarbe werden.

vogel-andenken immer sofortigs abwaschen (wenn sie noch feucht sind) - ich weiss klingt leichter als gesagt, aber das mit dem aufquellen von decklack wurde oben schon aufgezeigt.

mit lackreiniger bin ich extremst sensibel (denn da kann man sich viel kaputtmachen).

ansonsten viel spass beim polieren (mit maschine gehts komfortabler)

Link to comment
Share on other sites

Z. Beeblebrox

Hi!

@knutschknuddel

Ich hab' bei meinem BX Top wie gesagt an den Seiten sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich finde die ausgebesserten Stellen selber kaum noch. Nur die Motorhaube... Ich hab' so den Eindruck, der Lack auf der Haube ist schon etwas stärker verwittert als der an den "senkrechten" Teilen. Die neue Klarlackschicht ist dunkler als der Rest. Vielleicht dann doch mal ganz drüber gehen. Aber das hat noch Zeit.

Schleifen musste ich nichts. Hat gereicht, ordentlich mit Politur drüber zu gehen (war glaub ich was von 3M).Danach waren keine Kanten oder Übergänge mehr zu sehen. Mit der Pistole ist es auch weniger ein Problem mit "Lackbergen".

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...