Jump to content

XM V6 Y3 Diravi Lenkmanschette gerissen, weiterfahren? HILFE!


J Morales
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Hilfe, ich habe in der Garage beim ausgeschaltetem Zustand die Lenkung etwas gedreht und kurz 50 cm den XM V6 (Diravi) Y3 Bj1992 zurückgeschoben.

Dann sah ich , dass die Manschette links parallel zu Achse eine lange Manschette zwei Falten zu Rad hin gerissen sind, sieht sehr porös aus ist aber nirgends Flüssigkeit oder Fett in irgendeiner Form frisch aus den Rissen zu sehen. Ist das die Manschette der Lenkung, also Diravi? Was schützt diese Manschette?

WIe schlimm ist das, was kann man machen wie lange kann ich das mit mir schieben, habe im Forum was von Reparatur Manschette zu überstulpen gelesen, ist das dafür gemeint? Kann das von drehen der Diravi ohne Druck kommen oder einfach Alterungsbedingt.

AM Mittwoch fahre ich zur Werkstatt, hat es bis dahin Zeit, was könnte noch passieren?

Danke für schnelle Antwort, denn kurz vor dem Urlaub passt mir das nicht so ganz.

:-((

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das ist die Manschette, wo es dann weiter zur Spurstange geht ? Wenn ja, solltest du das Teil schnellstens wechseln (habe das Problem selber auf der rechten Seite, das Teil kostet bei Citroen so um die 12 Euronen). Das Geheimnis ist, Öl kommt (noch !) nicht raus, aber Dreck immer rein und dann wird es undicht und es fängt an zu tröpfeln. Ist im "Bucheli" sogar ein bischen erklärt. Werde das selber in den nächsten Tagen machen müssen. Teilenummer ist übrigens 96065336, für Rechts. Könnte für Links das selbe sein.

Frage zur Hydraulik. Die Kugel mittig hinterm Kühler - ist das der Druckspeicher ? Dann hat mein XM V6, Y3 7 Kugeln (03/91). Wie bekommt man die denn raus ?

Mit freundlichsten Grüßen

Vinzenz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Vinzenz,

danke f. die Antwort, nur ich habe das Bucheli-Buch nicht da es da kein V6 vorkommt, und ich dachte das Diravi nur der V6 hat, oder ist dieses Problem kein Diravi spezifisch sondern allgemein. Der Meister sagte heute morgen wäre eine Staubmanschette die nur zum Schutz der Lenkung dient und erst nach verschmutzen würde die Mechanik der Lenkung beinträchtigt werden und dann LHM auslaufen. Da vor zwei WOchen Inspektion war gehe ich davon aus, dass die Sache frisch ist obwohl die Manschette sehr mitgenommen aussieht.

Danke

Gruss

Juan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Juan,

dein Meister ist gut ! Manschetten sind eigentlich immer zum Schutz da (beim Auto). Und wenn eine Manschette im Eimer ist ist selbige schnellstens zu wechseln. Den Dreck kommt dan mit Sicherheit als erstes rein. Und ist ander Stelle kein übermäßiger Aufwand. Denn wenn die DIRAVI erstmal defekt, dann kann man wohl das ganze Auto entsorgen.

Ich habe den "bucheli", Band 1134, und der ist ab Bj.1990 mit 2,0l und 3,0l V6.

Das ganze Werk ist zwar nicht berauschend aber brauchbar.

Den Werkstattinspektionen würde ich aber keinesfalls trauen. Wenn die Manschette schon mitgenommen aussieht, dann ist das nicht in den letzten 2 Wochen passiert, soviel zu Inspektionen.

Gruß

Vinzenz

Link to comment
Share on other sites

Da die Teile, die von der Manschette geschützt werden eigentlich immer "ölig" sind, setzt sich da der Staub wunderschön fest und hat die Wirkung von Schmirgel.

Falls im Notfall mal keine Manschette greifbar ist, tuts auch vorübergehend eine Plastiktüte die um das Teil gewickelt und mit Kabelbindern befestigt wird. Mit der Konstruktion bin ich vor etlichen Jahren mal im CX von Italien nachhause gefahren (Ist, wie üblich, Freitagabend passiert)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...