Empfohlene Beiträge

Hightower

Du meine Güte,

die hier versammelten BX-Jünger gönnen dir ja bis aufs Blut keinen Berlingo *tztztz*.

Wo ist da das Problem? Der Berlingo bietet weit mehr Raum und Möglichkeiten als der BX, ist vergleichsweise sehr sicher und ist technisch auf dem Stand der Dinge! Man beachte gerade beim Diesel die grüne Plakette. Dazu ergibt sich mit Höhe und Sitzposition ein völlig anderes Fahrgefühl. Schon sehr viele haben sich dafür begeistert.

Gerade der "Silverselection" bringt in die "Multispace"-Ausstattung noch das so geliebte Lederlenkrad mit. Da fehlt mir nix mehr.... einfach ein schönes, sicher völlig nonkonformistisches Auto. Eben ein echter Citroen, wie ich finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik Gutser

Als XTR/silver selection finde ich den Berlingo auch extrem attraktiv. Leider könnte das Armaturenbrett auch von einem 15 Jahre alten Ford Transit stammen und das sieht man nun mal ständig, wenn man das Auto fährt. Ich tippe auf Absicht, um den Abstand zum Picasso zu wahren. Die Sitzbezüge sind mit Ausnahme der dunklen XTR-Materialien auch viel zu empfindlich für ein so praktisches Auto.

Ist eigentlich ein Facelift aka Berlingo I/II in der Pipeline?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hightower

Im Augenblick ist jenseits des DS5 im November nix weiter angekündigt ..... still ruht der See.

Rein von der Bauzeit her wäre der Berlingo aber durchaus 2012 dran, wobei diese bei Cit in letzter Zeit stets sehr sparsam ausfallen. Ein anderes Cockpit erwarte ich da echt nicht. Der Abstand zu den Picassos muß man natürlich als Hersteller auch im Auge behalten, sicher doch.

Im allgemeinen verkauft sich der Berlingo ja weiterhin blendend, also würde die Retusche doch sehr dezent ausfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Innovations-Allergiker. Gäbe es den Berlingo mit HP, hätte ich schon längst einen. Als e-HDi passt der Berlingo seht gut in die Zeit. Sehr leises und entspanntes Fahren. Man schaut auf 80% der anderen Verkehrsteilnehmer herab. Lenken, blinken, "Gas" geben, den Tempomat aktivieren und bremsen, mehr muss man nicht machen, alles andere übernimmt der Berlingo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils Oehler

Und - hast Du schon bestellt? Wie ist denn Dein Eindruck vom Berlingo-Fahrwerk? Zu hart, zu weich, stößig, sicher, unischer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Bestellt habe ich noch nicht. Das Fahrwerk ist gut. Schnelle Kurvenfahrten sind möglich, der Berlingo animiert aber nicht dazu. Soll heissen: Neutraler Charakter, keine aggressive Abstimmung, man wird nicht zum Schnellfahren animiert. Die Federung mit 15 Zoll Bereifung empfand ich in manchen Situationen straffer als mit den 16 Zöllern. Lag vielleicht am Luftdruck in den Reifen. Insgesamt aber durchaus akzektabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim (Kantia)

Die rappenden Berlingo-Bauarbeiter. Pampersbomber war gestern! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik Gutser
Ein anderes Cockpit erwarte ich da echt nicht. Der Abstand zu den Picassos muß man natürlich als Hersteller auch im Auge behalten, sicher doch.

Im allgemeinen verkauft sich der Berlingo ja weiterhin blendend, also würde die Retusche doch sehr dezent ausfallen.

Stimmt ja, der Berlingo I war der der letzte Cit, der ein neues Cockpit verpasst bekommen hat. Die einzige Hoffnung ist da die lange Bauzeit des alten Berlingo, aber ich denke, heute macht man eher nach 6 Jahren ein komplett neues Modell als ein kräftiges Facelift. Den Kangoo finde ich ehrlich gesagt innen (und nur innen) gelungener.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Das Ar.brett ist auf den ersten Blick kein großer Wurf. Ich kann damit gut leben. Die Ergonomie ist hervorragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Hirtes

Der Berlingo ist, egal welche Baureihe, ein extrem praktisches und geräumiges Auto. Ich habe meinen Winter-BX

jetzt erstmal auf`s Altenteil geschickt und durch einen 2002er Berlingo 1 Spacelight ersetzt.

Der eHDi ist ein interessantes Konzept und wenn die Verbrauchswerte um 5 Liter Diesel tatsächlich in der

Praxis erreicht werden, wäre sogar der C1 getoppt - nur mit erheblich mehr Nutzwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel

habe mich heute mal reingesetzt in einen Berlingo. Ideal für Postboten - man möchte nur noch ein und aussteigen. Fahren jedoch eher weniger jedenfalls keine langen Strecken. Man sitzt wie auf einem Stuhl, die Oberschenkel liegen nicht auf und das ist mir wichtig. Beim BX habe ich das wie in sonst kaum einem Auto heute - da muss schon ein C6 her. Die für mich perfekten Sitze hat der 5er BMW. Im Berlingo finde ich auch kaum Seitenhalt. Und dann die kathedralenhafte Dachhöhe. Braucht man die? Das Schiebedach beim BX ist mir lieber. Hightower: Ich gönne dem Dirk das beste Auto wo gibt (wie man hierzulande sagen würde).

Im BX könnte man zwischen Sitzschienen und Befestigung Distanzstücke zwischenlegen, die Schrauben sind lang genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari

Der 100.000km Dauertest des Peugeot Partner Tepee in der vorletzten Autoblöd ist ja eher abschreckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blueberryz24

Zwischenfazit:

Bin grade ausm Urlaub zurück, Ostsee - München und zurück. Mit campingbett im Berli plus Zelt. Eindrücke vom Berli : Ungemein praktisch. Die große Heckklappe : Kann man auch mal drunter frühstücken wenns regnet. Schiebetüren sind eh der Hit. Bodenfreiheit : Ziemlich gut, keine Aufsetzer oder ähnliches trotz der wirklich gewagten Straßen und Wegezustände (der Avensis von meiner Freundin hätte hier etliche Kilo Plastik verloren). Die Sitze : Angenehm überrascht, keine Kreuzschmerzen, Seitenhalt reicht mir auch. Und dann das Fahrwerk: Auf der Rückfahrt wollt ichs wissen, voll Stoff die A9 runter. Ich hab mich zu keinem Moment unsicher gefühlt, liegt angenehm neutral, selbst Bodenwellen kein Problem. Natürlich merkt man den hohen Schwerpunkt, schnelle Spurwechsel fühlen sich etwas wankend an. Bremsen Top, kein Fading nix. Ich war übrigens voll beladen, 3 Mitfahrer mit kompletter Campingausstattung. Was ich zu bemängeln hätte : Die Klima könnt mehr Power haben,dauert etwas bis der Innenraum wirklich runtergekühlt ist. Und was auch super wäre : wenn man die Fenster in den Schiebetüren versenken könnte. An den Steigungen merkt man dem Berli das hohe Gewicht an, voll beladen dazu, da gehts mit der vmax teilweise runter auf 150.

Alles in allem hat mich die Fahrt in meiner Entscheidung zum Berli wieder gefestigt, war ein guter Kauf.

Gruß,

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
annyro

Hallo,um die Frage des Thread-Eröffners meiner Meinung nach zu beantworten: Nein, ein Berlingo ist kein würdiger Ersatz. Ein Berlingo ist viel mehr. Er ist ultra-praktisch (Schiebetüren, Kofferraum, Platz), sicher (Bremsen, ESP...), umweltfreundlich (grüne Plakette, günstiger Verbrauch)!!!Und das wichtigste: Wo kriegt man einen Diesel-NEUwagen mit Automatik (oder Halbautomatik) mit der Ausstattung und Platzangebot eines Berlingo e-HDI EGS6 Silver Selection (Klima, Tempomat, Einparkhilfe etc.) zum Straßenverkaufspreis (30% Rabatt sind vom Vertragshändler drin) von etwas über €15k inkl. Überführung???Ich steige gerade von einem Lancia Lybra SW mit Leder, Bose etc. auf einen Berlingo e-HDI EGS6 Silver Edition (vor 2 Wochen bestellt) um und weiß, dass der Berli vom Komfort nicht an den Lybra rankommt (ähnlich Eurem BX), aber Ihn in fast allen anderen Punkte schlägt. Natürlich fährt man dann kein so exklusives Auto mehr und muss dann bei diesem Preis auch Abstriche bei z.B. den Materialien (Armaturenbrett) hinnehmen. Zu 100% kann er seine Gene (Nutzfahrzeug) nicht verbergen.Selbstverständlich muss diese Fragen jeder für sich beantworten, aber ich als Eigenheimbesitzer mit Familie mit begrenztem Neuwagenbudget, der mit seinem Kombi schon öfters (Urlaube oder Baumarktbesuche) an seine Grenzen gestoßen ist, hat sich ein Berlingo durchgesetzt.Viele Grüßeannyro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Citroën führt endlich im praktischsten Modell eine zeitgemäße, kraftstoffsparende und nervenschonende Technik ein, die nebenbei das aufgeregte Geräusch von Anlassern hinter sich lässt und dem Fahrer das Schalten und Kuppeln erspart. Dazu völlige Ruhe während man darauf wartet bis zum Beispiel eine rote Ampel grün wird. Das ist die erschwingliche Gegenwart, bis endlich brauchbare Elektroantriebe fertig entwickelt sind. Doch manche hier verweisen auf die mögliche Anfälligkeit der Technik, so wie auch heute noch Leute Angst vor der Hydropneumatik haben. Die von Citroën leider nur in für meine Lebenssituation unpassenden Karosserien angeboten wird. Das ist der eigentliche Jammer.

bearbeitet von Auto nom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Heute habe ich das erste Berlingo e-HDi Taxi in Marburg gesehen, sogar mit Atomkraft? Nein Danke! Aufkleber. In diesem türkischen Taxiunternehmen liefen auch schon mehrere BX und Berlingo als Taxen. Nebenbei, als ich in die Tiefgarage des Denn's Biomarktes fuhr, standen dort schon ein Berlingo 3, ein Xsara Picasso und ein Saxo 2, als ich heraus fuhr, kam mir ein C3 entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim (Kantia)
Nebenbei, als ich in die Tiefgarage des Denn's Biomarktes fuhr, standen dort schon ein Berlingo 3, ein Xsara Picasso und ein Saxo 2, als ich heraus fuhr, kam mir ein C3 entgegen.

Wahnsinn, ich hab ne Gänsehaut!

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Wahnsinn, ich hab ne Gänsehaut!

;)

Ich vermute Du hast noch mehr als nur eine Gänsehaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari
Wahnsinn, ich hab ne Gänsehaut! ;)

Marburg ist eine Universitätsstadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acz411

Studentinnenstadt und Biomarkt - bei soviel Intelligenz muss man Citroen fahren.

90 oder 92 PS für 1600 kg sind zu wenig. Die hab ich ja schon für meinen 1050 kg schweren BX und ich will beim Überholen keinen PS missen. Willst du dir wirklich so ein Opa-Auto kaufen?

Schönes Wochenende von BX-Hempel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fluxus
Marburg ist eine Universitätsstadt.

Vor allem gibt's da einen guten Freundlichen.

fl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Die Entscheidung ist gefallen. Es wird ein Berlingo Multispace Exclusive e-HDi ESG6 in Luziferrot werden. Die 92 Pferde stehen dank dem hohen Drehmoment gut im Futter, da hat der BX TD eindeutig weniger zu bieten. Ich will keine Rennen fahren, ich will meine Nerven schonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden