Jump to content

Tacho fällt aus - Navigationssystem von VDODayton


blackhorse
 Share

Recommended Posts

Hallo nochmal,

schon der nächste Post :-)

Habe seit zwei Jahren ein Siemens VDODayton MS4100 in meinem Xsara VTS 2.0 16V. Nachdem das die ganze Zeit spinnt (ich kann jedem davon abraten, sich so eines zu holen :-) ) habe ich es nun zum 2. Mal eingeschickt.

Dann hat man es mir wieder eingebaut (ist auch sehr schwer - zwei Stecker, Navigationsantennte sowie normale Antenne anstecken). So .... nun spinnt der Tacho total. Meistens geht er jetzt garnicht mehr und steht permanent auf 0. Ab und zu springt er wie ein wild gewordener Affe hin und her. (Und alles, seit das Ding angeschlossen worden ist). Die bei Siemens sagen natürlich dass dies an meinem Auto liegt, da das Navi sich nur das Tachosignal holt und nichts hinsendet. Ist ja auch irgendwie logisch.

Weiss jemand, was man da machen könnte oder wo ich die Ursache dafür finden kann?

Danke an alle!

Viele Grüße

Mark

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

blackhorse postete

Habe seit zwei Jahren ein Siemens VDODayton MS4100 in meinem Xsara VTS 2.0 16V. Nachdem das die ganze Zeit spinnt (ich kann jedem davon abraten, sich so eines zu holen :-) ) habe ich es nun zum 2. Mal eingeschickt.

So .... nun spinnt der Tacho total. Meistens geht er jetzt garnicht mehr und steht permanent auf 0. Ab und zu springt er wie ein wild gewordener Affe hin und her.Weiss jemand, was man da machen könnte oder wo ich die Ursache dafür finden kann?

klemm mal das Tachosignal ab, ist nur eine Strippe. Ich hatte mal das MS4050

und das funktionierte auch ohne Tachosignal, wenn auch weniger genau, aber

zum Testen wird es reichen.

Gruss Peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mark,

ich muß mal was dazu sagen: Ich hatte bis vor wenigen Wochen ein MS4050 in meinem C5 - ohne Probleme und mit angeschlossenem Tachosignal - aber selbst verschaltet. Bis zum Einbruch und Diebstahl des Gerätes (obwohl extra ein unauffälliges Gerät ausgewählt...) hat es mir viele gute Dienste geleistet.

Seit zwei Monaten habe ich nun das MS4100 wieder so eingebaut und es funktioniert hervorragend - wie von VDO gewohnt.

Also ich würde mal vermuten, das es da ein elektrisches Problem mit dem Anschluß gibt. Am Navi liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht. Entweder ist das Tachosignal zu hochohmig - oder es ist falsch angeschlossen. Aber ohne ein bischen Prüftechnik kann man da selbst nicht viel machen.

Gruß, Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hi Mark.

Bei meinem Becker Traffic Pro hatte ich dies auch ein paar mal. Dies immer wenn ich das Navi ausgebaut hatte. Es handelte sich um einen Kurzschluss / Wackelkontakt des Geschwindigkeitssignals am Navi. Also am besten den Kontakt mal kontrollieren.

Gruesse

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Mark,

das kann zufälligerweise so sein, wenn Du keinen Wackelkontakt "eingebaut" hast. Die Tachosignalgeber (sitzen am Getriebe) gehen gerne mal kaputt. Das fängt mit genau diesen beschriebenen "Affentänzen" an. Ein waggelige (serienmäßige) Steckerverbindung ist speziell beim Xsara so gut wie ausgeschlossen.

Achja, und kleiner Tipp, falls der Geber kaputt sein sollte und ein neuer bestellt wird. Da die Tachogeber für fast alle PSAs gleich sind ("universelles Ersatzteil"), bestellen die Werkstätten sehr gerne einen falschen Geber, nämlich einen, der sowohl einen mechanischen Tachowellenantrieb hat als auch zusätzlich einen elektrischen Anschluss (denn genau so sieht das universelle Ersatzteil aus). Beim VTS 2.0 passt aber nur ein Geber, der nur den elektrischen Anschluss hat. Diesen Geber gibts für alle AUTOMATIKfahrzeuge von PSA und hat KEINEN mechanischen Wellenanschluss !!! Leider beinhalten die Ersatzteilunterlagen diesen feinen Unterschied NICHT !!

Bei meinem Xsara (177 tkm bis zum Verkauf) hielten die Geber immer ziemlich genau 80 tkm.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

Vielen Dank für Eure Hilfe, .... ich werde alles mal ausprobieren und testen :-)

Was ja hier richtig toll ist, .... ich brauche nicht mehr zu meinem Händler mit irgendwelchen Fragen fahren, sondern bekomme gleich hier kompetente Antworten. :-))))))))))))))))))))

Viele Grüße

Mark

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...