Jump to content

Autogas


Christoph
 Share

Recommended Posts

Hi,

hab jetzt ne Menge über Autogas (LPG/GPL) gelesen und gelernt, über unser Forum und andere Sites, Resümee:

Man kann damit einen Xantia V6 zu den Spritkosten eines HDI fahren, das ist doch ein Wort.

Wer hat Erfahrungen mit Xantia V6 und Auto-Gas und wo im Rhein-Main-Gebiet kann man sowas sauber umrüsten lassen?

Gruß

Christoph

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hi habe gerade meinen XM V6 umrüsten lassen bei einer sehr guten Werkstatt in Polen. Bei Interesse kannst Du Dich gerne melden. Hier kostet eine Anlage etwa 2300 Euro. Ich habe etwa 1000 Euro bezahlt! Das ist doch ein Wort finde ich!

Gruß Mettzger

Link to comment
Share on other sites

Mettzger postete

Hi habe gerade meinen XM V6 umrüsten lassen bei einer sehr guten Werkstatt in Polen. Bei Interesse kannst Du Dich gerne melden. Hier kostet eine Anlage etwa 2300 Euro. Ich habe etwa 1000 Euro bezahlt! Das ist doch ein Wort finde ich!

Gruß Mettzger

Hallo interessanter Beitrag,

hätte gern mehr Infos unter

frankuebel@yahoo.de

Danke und Grüsse von Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mettzger,

Die Adresse von der Umrüstwerkstatt im Polen hätte ich auch gerne.

Vor allem dann wenn die Anlage auch noch denn Segen des Dampfkesselvereins erhalten hat.

Ist das eine Venturi oder eine Multipoint Technologie?

Erzähl doch mal mehr darüber.

Link to comment
Share on other sites

Hi Leute,

war ein aufregendes Wochenende für mich. Ich habe ja damals den XM hier aus dem Forum gekauft und beschlossen, ihn auf ewig zu behalten, weil der Zustand wie neu ist! Nu ja, wir haben einen guten Bekannten in Polen der für mich Übersetzer und Organisator war. Er hat die Werkstatt ausgesucht in Luban (A4 von Dresden über die Grenze und noch etwa 30 km) wo er wohnt und dementsprechend auch viele kennt. Ich hatte im Vorfeld meinen Schein bei ihm abgegeben und er hat dann die nötigen Komponenten besorgt. Der Einbau klappt im Normalfall an einem Tag. Dann kommt die Probe: Etwas Gas tanken und PC anschließen->einstellen und erste Probefahrt->nochmal etwas einstellen und wieder eine Probefahrt. Dann habe ich ihn vollgetankt und bin etwa 150 km gefahren. Das habe ich nur gemacht, um nicht auf der Hälfte der Fahrt nach Haus festellen zu müssen, dass etwas nicht richtig geht. Er hat dann noch mal den PC angeschlossen und nachgesehen, ob alles richtig läuft. War aber alles iO! Dann hat mir ein Gutachter den korekten Einbau bescheinigt und ich habe mir noch von einer Dolmetscherin die Papiere übersetzen lassen für den Fall der Fälle. Ich werde diese Woche dann mal zum TÜV (Dekra) fahren und sie eintragen lassen. Wass ich da noch genau machen muß weiß ich noch nicht, aber sobald alles über die Bühne ist, melde ich mich noch mal.

Wenn jemand Interesse hat schickt mir bitte eine Mail dann kann ich gerne vermitteln. Die Leute dort sind sehr hilfsbereit und unwahrscheinlich gastfreundlich. Ich fahre dort auf jeden Fall nochmal hin! Ich habe dem Mechaniker auch schon angedroht, dass ich ihn weiterempfehlen werde und noch eine Anleitung schreib, welche Unterlagen man für den deutschen TÜV benötigt und und und...

Bis dann Mettzger

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mettzger,

bitte checke doch auch mal nach, ob sich das auch für den CX GTI und insbesondere den Turbo-GTI machen läßt.

Bei einem Kurs von 1000 euro wäre nämlich dann bei mir Schluß mit dem Diesel-Geratter unter der Motorhaube.

gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Ich schätze mal, wenn Du das investieren willst, dürfte es bei jedem Benziner klappen. Probleme sehe ich in D beim Dampfkesselverein...

Link to comment
Share on other sites

@frank f: bei den gtis soll das problem sein, daß sie in den ansaugtakt zünden. macht plopp und man bastelt das ganze plastik zusammen. müsste also die Zündung umstricken.

Philip

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich habe eine AG Gasanlage. Der Tank ist von einer polnischen Firma. Alle Teile enstprechen der EU Norm 67R-01. Morgen erfahre ich, wo ich die Abnahme machen lassen kann.

@Frank schick mir mal bitte ne Kopie vom Fahrzeugschein. Dann frag ich nach...

Mettzger

Link to comment
Share on other sites

Hi Leute,

was soll ich Euch sagen: Die Anlage hat den Segen des TÜVs bekommen. Ich wollte heute eigentlich nur hin, um die Unterlagen sichten zu lassen. Dann wollte er erst noch eine Einbau-Anleitung haben??? Ich habe ihm dann erklärt, dass diese Anlage ja nicht nur in diesen XM verbaut werden kann und demnach auch die Teile immer verschieden sitzen können. Dann hat er erst noch mal telefoniert und hat dann nur noch alle Anbauteile mit den Unterlagen verglichen und das Auto gewogen. Dann habe ich 76 Euro zahlen müssen und kann jetzt zum Straßenverkehrsamt fahren mir einen neuen Schein holen...Heute ist mein Glückstag. Ich habe also lediglich die Originalunterlagen der Anlage vom polnischen ins deutsche übersetzen lassen (was der TÜVMANN als sehr gut vorbereitet empfand) und das wars. Mehr wollte er nicht. In den Unterlagen waren die Abgaswerte verzeichnet und das hat ihm als Abgasgutachten gereicht. So muß das laufen!!! Also wer Interesse hat kann mir gerne eine Mail schicken und ich vermittel dann.

Gruß Mettzger

Gasanlage1.jpg

Gasanlage2.jpg

Gasanlage3.jpg

Gasanlage4.jpg

Gasanlage5.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ãh, schöne Fotos.

das ist eine Venturi Anlage!! Da wird gewissermaßen wie bei alten Vergaseranlagen das Gas gleichzeitig für alle Zylinder in den Strom der Ansaugluft geblasen.

Moderne Multipoint Anlagen habn je eine Einblasdüse für jeden Zylinder.

Von der bestehenden Benzineinspritzung wird ein Signal adaptiert.

Es ist sicher einleuchtend das diese Anlagen genauer einzustellen und besser zu optimieren sind.

Dennoch ist das ein super Preis.

Meine Mulitpoint Anlage im XM hat mit TÜV und allem 2950,0 Euro gekostet.

(Allerdings auch mit Radmuldentank (weil Break), die sind auch teurer.)

Da werde ich wohl lange fahren müssen um die durch Minderverbrauch wieder einzusparen. - Ausichtslos das jemals zu schaffen.

Dennoch wünsche ich mir für einen so fortschrittlichen Motor auch eine zeitgemäße Gasanlag. Die es in Polen sicher auch irgendwo gibt.

Allzeit gute Fahrt an alle Autogaser.

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Thoß

Ich hatte mich auch vor dem Umbau meines C 5 an verschiedenen Stellen informiert. Mein Resume:

- Einbauwerkstätten, die längere Erfahrung haben verbauen keine AG Gasanlagen mehr. Da gab es mal / gibt es ? Probleme mit einem Zulieferer und demzufolge auch mit Ersatzteilen.

- Die modernen Anlagen sind sequentiell und Multipointanlagen. Diese passen in jedes Fahrzeug, also auch die modernsten mit OBD. Das Einspritzsignal wird von der Zentralsteuereinheit abgenommen, also genau so, wie auch die Steuerung bei Benzinbetrieb funktioniert.

- Bei guter Einstellung ist der Verbrauch gleich dem Benzinverbrauch.

- Ich habe eine "Landirenzo Omegas" mit 67 l (50 l geht rein) Fassungsvermägen.

- Kostet in D 2.200 € plus die üblichen 2 Jahre Garantie und natürlich mit TÜV Gutachten.

- Ich habe zwar auch sehr gute Erfahrungen mit einer polnischen Cit. Werkstadt. Auf No name Einbauer würde ich mich jedoch weder in Polen noch in D verlassen.

- Demnächst lasse ich auch meinem 120.000 km Xara Coupe umbauen.

Gruß

W.Thoß

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Thoß

Nachtrag:

Ich habe auch einen Ersatzradtang. Bei allen Angeboten die ich hatte gab es keinen Preisunterschied egal welcher Tank eingebaut werden sollte.

W.T.

Link to comment
Share on other sites

Hi zusammen,

ich hatte diesen thread mal vor einem 3/4 Jahr eröffnet und nun kommt auf einmal Leben rein.

Meine Frage an Mettzger: gibt es in Polen bei deinem Einbauer auch sequentielle Anlagen und von welcher Firma sind die und was kostet das?

Und an Wolfgang:

wo gibts in D eine sequentielle Anlage mit Reserverad-Tank für 2200.-€?

Ich habe mir im leztzen Oktober einen XM c.t. gekauft (inzwischen 148.000Km) und habe das Gefühl, es lohnt sich bei desem 11 J. alten Auto noch, eine Umrüstung vorzunehmen.

Ich war erst skeptisch (Km-Stand bei Kauf 135.000), aber das ist der erste XM, der bisher keine Mängel hat und "läuft wie de Binnes". Wer heute Y3 fährt, so ähnlich stand es in einem anderen Posting, ist Überzeugungstäter und hard-core XMer.

Das ist wohl so... ;-))

Gruß

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...