Jump to content

CX Turbo S1 -Motor startet nicht


fantaweather
 Share

Recommended Posts

Komischer Zusammenhang:

Gestern auf der Nachhausefahrt von Martin seinem Quiche-Essen musste ich straßenbedingt 500 Meter vor meiner Haustür durch eine Riesepfütze fahren. Rechts mehr und tieferes Wasser als links.

Ich also mit ca. 10 bis 15 Stundenkilometer (WIRKLICH) da durch.

Um auf den Pakrplatz vor meinen Haus einzubiegen kuppel ich aus, (Bis hier was NICHTS) und der Motor stirbt ab.

Anspringen danach nicht mehr möglich. Mit dem Anlasser bin ich dann die 20 Meter zu meinem Parkplatz gehoppelt.

Ich habe heute morgen nochmal kurz zu starten probiert. Motor dreht, Zündung Innen, alles leuchtet. Alle elektrischen Helferlein funktionieren, aber Motor springt nicht an.

Bevor ich mich heute Abend unter das Auto lege, hat schon mal jemand eine Idee?

-Wasser in den Luftansaugschlauch vor dem Luftfilter gekommen?

Oder ist da mit dem Wasser überhaupt kein zusammenhang?

Vorgehensweise:

- Zündung vorhanden?

- Benzinpumpe läuft?

- Benzin kommt vorne an?

und dann????

Edited by fantaweather
Link to comment
Share on other sites

Er tut gar nichts. Kein Zündungsversuch.

Motor dreht wunderbar mit dem Anlasser vor sich hin. (Batterie nagelneu und auch voll)

Wenn er rumpeln würde, müsste es an den Luftschläuchen beim Luftmengenmesser oder zum Turbo liegen. Das hatte ich schon mal. (Vergessen eine Schelle anzuziehen)

Link to comment
Share on other sites

Wenn er rumpeln würde, müsste es an den Luftschläuchen beim Luftmengenmesser oder zum Turbo liegen. Das hatte ich schon mal. (Vergessen eine Schelle anzuziehen)

genau das war meine Hoffnung, wg. vorne rechts, deshalb meine Frage...

Spontanversagenskandidaten sind gerne die OT-Geber oder das Boschrelais fuer die Einspritzung.

Kann dann natuerlich alles moegliche sein.

Zuerst die Zuendseite und dann die Benzinseite ist die richtige Reihenfolge.

Die Jetronic braucht das Zuendsignal, sonst gibts auch kein Benzin.

Viel Glueck!

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Kontrolliere mal das Relais beim Scheinwerfer auf das tippe ich am ehsten,bei starken Regenen kann dir aber auch vom "Wasserschlag" ein kabel von der Pumpe aberissen haben .Alles schon erlebt bei Kundenautos in strömendem Regen.

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

So....

Der Motor zündet auf allen vier Zylindern.

Benzin von der Pumpe kommt.

Relais wurden abgezogen und wackelnd wieder aufgesteckt

Sicherungen an der Spritz- und Seitenwand wurden überprüft. Alle in Ordnung

Alle Kabel stecken da wo sie hingehören.

Im Luftansaugschlauch steht kein Wasser.

Fürs erste bin ich am Ende

Jetzt muss ich erstmal sehen, das ich den Wagen in die Scheune bekomme.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Wenn ein Zündfunke da ist, wird wohl auch eine Masse da sein (OT-Geber fällt somit als Fehlerquelle auch aus) - anscheinend funktionieren die Einspritzventile nicht.

Einen Ausfall aller 4 zur selben Zeit halte ich für unwahrscheinlich! Überprüf doch mal den Steckkontakt über dem Getriebe, den mit den vielen Kabeln!

Link to comment
Share on other sites

und weiter gehts:

mit dem "Benzin von der Pumpe kommt" war es leider doch nicht. Ich hatte im ersten Versuch nur die Schraube angelöst, die oben die Benzinleitung auf der Einspritzdüsenleiste fixiert. Nach kurzem Starversuch war dort Sprit zu sehen und zu riechen. Daher ging ich davon aus, dass die Pumpe fördert.

Heute habe ich die Schraube komplett gelöst und die Leitung in ein Glass gehalten, dann den Motor gestarte: Siehe da, es kam KEIN Benzin.

Das blaue Relais vorne unter dem linken Scheinwerfer habe ich abgezogen und unter Last durchgemessen. Ist definitiv heile und funktioniert. Klemme 87 des Relais wird auch angesteuert wenn man den Anlasser betätigt.

KEIN Benzin aus der Leitung.

Jetzt kann ich wohl davon ausgehen, das die Benznpumpe oder die Anschlüsse der Benzinpumpe einen weg haben.... Die sitzt mittig unter dem Wagen, der natürlich auf dem Bauch liegt :(

Bevor es nun weitergeht muss ich erstmal die Hebebühne freimachen, (steht der SM mit ausgebautem Motor drauf) um dann mit der Benzinpumpe weiter zu testen.

Gibt es irgendwelchen weiteren Vorschläge was auf der Benzinseite zu prüfen wäre?

Danke

Hol.

Edited by fantaweather
Link to comment
Share on other sites

CX20 Prestige

Hi Holger

überbrück mal die Klemme 87 und 30 im Relaissockel dann müsste die Benzinpumpe laufen, wenn ja dann hat das Relais eine weg wenn nicht dann musst Du unters Auto und sehen ob an der Pumpe Strom ankommt.

Dann weißt Du schon mal mehr.

Hab dir mal nen Bild hochgeladen

ti07.jpg

Gruß André

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Da lag ich mit dem eventuell abgerissenen Stromkabel an der Pumpe nicht soweit entfernt ??Aber ohne Bühne gefummel pur .Ich habe das vor vielen Jahren mal am CX Gti meiner Mutter vrsucht ,Benzin in den Aermeln war nur das kleinste übel.Bis der Schutz der Benzinpumpe nur schon weg war.Aber trotzdrm gutes gelingen leider gabs den S1 Turbo nie in der Schweiz wegen den Abgasnormen.....Schadeeeeeeeeeeeeeeee.

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

Danke Andre,

das wäre heute morgen meine erste Frage gewesen ans Forum. Nämlich die Brückung im Relaissockel, um die Pumpe anzusteuern.

(Bei Problemen kann ich schlecht schlafen und denke die meiste Zeit nach) :)

Werde ich heute abend als erstes probieren.

Link to comment
Share on other sites

Problem gelöst. CX läuft wieder.

Die Ursache ist mehr als Peinlich.... :(

Aus Faulheit habe ich die Batterie (nach einem Wechsel) nicht wieder befestigt. Die rutschte nun da vorne so hin und her.

Im Laufe der Zeit hat sie sich soweit nach rechts gearbeitet , dass der Stecker (Foto roter Kreis) nicht mehr gehalten hat und getrennt wurde. Die Steckerenden fielen dann herunter und "versteckten" sich, so dass man das nicht erkennen konnte ohne groß die Batterie auszubauen.

Darauf gekommen bin ich durch die Verbindung der klemme 30 mit 87 (danke Andre). Da kein Sprit kam war ich schon dabei den Wagen aufzubocken und mich zur Benzinpumpe vorzuarbeiten.

Ein Kumpel der zufällig vorbeikam meinte ich solle doch erstmal überprüfen ob Klemme 30 überhaupt Strom führt.....

Lag natürlich kein Strom an. Mal Plus draufgegeben und siehe da aus der Leitung sprudelt fröhlich das nötige Benzim :)

Die Suche nach der Stromunterbrechung war dann nicht mehr so das Problem. Steckverbindung gefunden, zusammengesteckt, und alles läuft.

Mann mann mann...... wie blöd kann "Mann" eigentlich sein.....

f49671318487230_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...