Jump to content

autobild: Der DS5 ist anders und unverkennbar ein Citroën


acc-intern
 Share

Recommended Posts

Mit dem Titel "Hart an der Grenze" schreibt die autobild über den DS5 Hybrid4 unter anderem: Dieser Franzose geht in die Extreme: beim Preis, beim Design und bei der Federung. Eine DS wie damals 1955 ist der DS5 nicht. Dazu fehlt ihm das Visionäre im Design und das Wagemutige in der Technik. Denn beim genauen Hinsehen ist er ein Ableger des Peugeot 3008 und damit wiederum des C4 Picasso. Als deren Ableger hat er das Handicap, das er keine HP hat. Das wäre kein Problem, wenn die Federelemente komfortbetonter abgestimmt wären. Doch der DS5 ist sehr straff, holpert zu nachdrücklich über Unebenheiten. Das fällt besonders stark auf, weil die Besatzung des DS5 ansonsten geradezu mustergültig umhegt wird. Sie reist in intimen Sitznischen, auf weichem Leder und wohlgepolstertem Gestühl. Das Innere wirkt hochwertig, die Bedienelemente klacken satt. Ebenso überzeugend ist in diesem Fall der Antrieb aus der Kombination von Diesel und Elektromotor, die den rund 1,8 Tonnen schweren DS5 nicht nur sehr druckvoll beschleunigen, sondern auch beim ersten Fahreindruck kultiviert und sauber abgestimmt zeigte. Dazu passt das automatisierte Schaltgetriebe, das ruckarm und schnell die Zahnräder sortiert. Die Sitze sehen schick aus und sind bequem. Die Übersichtlichkeit nach hinten durch die kleinen Scheiben ist bescheiden. Das Cockpit vermittelt Wohlfühlatmosphäre. Der DS5 ist anders als die aktuelle Automode. Er ist unverkennbar ein Citroën und passt gut in die Familie. Im Fazit heißt es: Gerade weil er in keine Kategorie passt, gefällt der DS5. Die Kombination aus Selbstzünder und E-Antrieb überzeugt. Von einer Firma mit der Tradition und dem Ruf von Citroën werden Autos erwartet, die überraschen und so überrascht die Courage des PSA-Konzerns, Citroën so ein eigenwilliges Auto bauen zu lassen. Das ist wichtiger, als Perfektion.

Link to comment
Share on other sites

Ich mag den DS5...noch Hydropneumatik und ne Feststehende Lenkradnabe, dann wäre er perfekt.

Interessant finde ich:

Dazu passt das automatisierte Schaltgetriebe, das ruckarm und schnell die Zahnräder sortiert.

das ist wohl das erste mal dass das ESG6 Getriebe etwas Lob entgegengeworfen bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Genau. Und im Test des analogen Peugeot 3008 Hybrid4 steht, dass der Elektromotor die störenden Schaltpausen des ESG6 überbrückt. Jetzt wird was draus.

Link to comment
Share on other sites

Was mich immer dran stört ist die Kritik am hohen Aufpreis für den Hybridantrieb.

Man bekommt doch immerhin dafür 37-Mehr-PS, Automatik, Allradantrieb und gleichzeitig weniger Verbrauch.

Ok, der Aufpreis beträgt knapp 6500 Euro. Das ist nicht wenig.

Bei Audi beträgt aber die Differenz bei einem A4 mit 180 PS ohne Allrad und Automatik 7200 Euro zu einem A4 mit 211 PS, quattro und Automatik.

Und gleichzeitig steigt der Verbrauch um 1 Liter.

Also ist der Aufpreis doch absolut im Rahmen.

Übrigens: Ein Audi A4 2.0 TDI Quattro mit 140 PS und Schalter kostet 36.950 Euro. Ein Citroen DS5 HYbrid4 Chic mit 200 PS und Automatik kostet 37.540 Euro.

Also so richtig teuer ist der DS5 auch wieder nicht.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Na wie jetzt - mit HP und für AB ist es "schwammig" und ohne HP und für AB ist es "sehr straff" ... die können sich auch nicht entscheiden.

Link to comment
Share on other sites

Die Autoblöd darf ja nicht schreiben, dass der DS5 richtig gut ist. Das gibt dann Ärger mit VW und Konsorten. Ein komfortorientiertes Fahrwerk beim Golf ist beim DS5 plötzlich zu straff.

Link to comment
Share on other sites

Es müssten messbare Kriterien entwickelt werden, um das Absorptionsverhalten von Bodenwellen zu klassifizieren. Das kann so schwer doch nicht sein.

Ich halte von diesen Beschreibungen der einzelnen Gazetten eher wenig. Das ist reines Gefühl von Leuten, von denen wir nicht wissen, wieviel Korn sie gestern Abend getrunken haben.

Newton hätte sich sicher etwas dazu ausgedacht. Aber heute?

zurigo

Link to comment
Share on other sites

AB soll geschrieben haben:

Er ist unverkennbar ein Citroën
Da lachen die Hühner. Macht mal das die Signets weg und befragt Passanten.
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Mads-citronaut
AB soll geschrieben haben:

Da lachen die Hühner. Macht mal das die Signets weg und befragt Passanten.

Emnt. Im Dänischem CX-Club heisst es, das dies neue Citroën-Kürzel DS nicht für "Different Spirit" sondern für "DÃ¥rlig Smag" (= Schlechter Geschmack) steht. Wohl passend für die elenden Audi/VW/BMW/Lexus-Kopieprollautos.

Ich hoffe, es geht mit Citroën vorwärts, befurchte aber das Zunehmen des Zuprollen.

Edited by Mads-citronaut
Link to comment
Share on other sites

Wenn Du einen Blick ins deutsche Bildungssystem wirfst, wirst Du merken, dass der Proll (wie in den USA) die unweigerliche Zielgrösse sein muss. Wir brauchen an den Fliessbändern keine Schillers und Goethes, sondern Menschen, die ihr Monatsgehalt mit einer einzigen Handbewegung verdienen. Und bis die dann von Robotern abgelöst werden, kaufen die diese Abenteuerautos (wie den DS5), die einem auf einer topfebenen Autobahn das Gefühl vermitteln, auf einer afrikanischen Buckelpiste zu fahren, weil das ja so spannend und männlich ist. Abends vom Fliessband ins Rallye-Auto springen. Das wird das Leben ausmachen in einer Zeit, wo ganz oben Genies Ideen austüfteln und unten Erfüllungsgehilfen die Stückzahlen herstellen. Und deren Kinder sagen dann vollmundig mit der Cyber-Brille vor dem Fernseher: "Schau mal Mutti, Kühe sind lila."

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...