Jump to content

VDE-Schein


EntenDaniel
 Share

Recommended Posts

Hallo

Den VDE-Schein, gibt es nur zum schein. :)

Aber VDE- Vorschriften gibt es wirklich, zB. die 0100 Vorschriften. :)

( Die habe ich vor langer Zeit einmal büffeln :) müssen)

Einen Fischerreischein (Angelschein) BEKOMMT MAN AUF DEM

Ordnungsamt des Rathauses, das weiß ich. :)

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

So ein Schein gibt es, soviel ich weiß nur für Küchenbauer, damit die einen Herd anschließen können. Und das sehen "Wir" Elektriker gar nicht gerne. Ansonsten: Ausbildung zum Elektroinstallateur machen...... Für was brauchst du den das?

Link to comment
Share on other sites

Damit ich im Schaltschrank das Relais wieder eindrücken darf.

Früher lief das so: Wenn z.B. zu viel VE-Wasser gezogen wurde, da die Galvanikbecken befüllt wurden und die Pumpe oft hinter einander an und aus ging (bei 4 bar schaltet sie sich an, bei 6 bar aus), schaltete sich irgendwann das Relais aus. Dumm, da dann kein VE-Wasser mehr in die Produktion lief. Also Schaltschranktür auf, Relais wieder auf an, Schaltschrank zu. Es hat keinem gestört, da gabs sogar vom Chef für jeden Galvaniseur und Chemikanten Kurzunterweisungen für, damit man nicht bei jeder Kleinigkeit den Elektriker rufen muß. Da aus Kostengründen die Rufbereitschaft der Elektriker abgeschafft wurde, konnte man am Wochenende auch keine Elektriker mehr erreichen, also wurde, wie oben beschrieben verfahren.

Bis - ja - bis an dem Tag, wo ein großer Volltrottel Mist baute und an einem Schaltschrank dran ging, wo niemand von uns dran durfte! In der Galvanik ist durch einen Zwischenfall ein Kurzer entstanden und der Schutz raus geflogen. Der Trottel geht, ohne vorher dem Galvaniseur zu fragen, was passiert sei oder einen Elektriker zu konsultieren, an den verbotenen Schrank; ist grad mit der Hand auf dem Weg den Schutz wieder einzuschalten und bekommt so eine gelatscht, das er von der Bühne flog - er hat es überlebt.

Seit dem haben alle Schaltschrankverbot und zwar auf alle Schaltschränke.

Da mir heute die Pumpe wieder rausflog. Ich also den Elektriker angerufen und gewartet und den Galvaniseuren oben immer gut zu geredet, daß der Elektriker schon auf dem Weg ist. Hab mich danach noch ne Weile mit dem Elektriker unterhalten ("Nur um nen Knopp zu drücken, hab ich meine Arbeit abgebrochen und bin quer durch Werk gelatscht").

Aussage vom Sicherheitsbeauftragten: Jeder der einen Schaltschrank öffnen muß, darf es nur, wenn er einen VDE-Schein hat.

Jetzt versucht mein Vorgesetzter für alle Galvaniseure und Chemikanten einen VDE-Schein zu bekommen, da jeder Galvaniseur und Chemikant auch eine Elektroausbildung hat (ist Bestandteil in der Ausbildung zum jeweiligen Beruf).

Da der Chef nun gemerkt hat, daß das ein bißchen doof ist, einerseits aus Kostengründen die Elektrikerrufbereitschafft ab zu schaffen und auf der anderen Seite den Facharbeitern das Knöpfchendrücken im Schaltschrank zu verbieten - wurde vor 2 Wochen nach längerem Hin-und-her wieder die Rufbereitschafft eingeführt.

Edited by EntenDaniel
Link to comment
Share on other sites

Mit dem Relais meinst du wohl ein Motorschutzschalter? Normalerweise wird im Schaltschrank dieser unter dem Motorschutz eingebaut. Wenn das so ist, ist dieser falsch eingestellt, oder der Motor hat einen Macken. Für sowas wie du es schilderst gibt es keinen VDE-Schein. Um sowas zu bekommen bedarf es in meinen Augen schon eine komplette Ausbildung...Strom ist zu kompliziert, um mal eben eine kurze Schulung zu machen. Ich kann dir da einiges erzählen:

Eine Frau zieht in eine Wohnung ein, und auch ihr Herd zieht mit um. Als ich bei ihr bin, um die Nachtspeicherheizung zu reparieren, entdecke ich eine ausgeschaltene Sicherung des Herdes. Sie:" Die darf man nicht reinmachen, sonst ist der Herd aus. " Ich:" Hähhh??" Ich bat sie dann, dass ich den Herd mir mal anschaue. Nach dem Öffnen des Herdes, sehe ich dass eine Brücke zwischen L1 und L2 eingebaut ist. War ja klar, dass somit, die Sicherungen fliegen müssen bei so einem Phasenschluss. Ich habe den Fehler dann berichtigt. Sie noch zu mir: "Das hat ein Freund meines Mannes angeschlossen, der ist Elektroingenieur." Ich :" Ah ja"......

Link to comment
Share on other sites

Hallo EntenDaniel.

Solche Bescheinigungen für elektrisch unterwiesene Personen ( EuP ) gibt es, soweit ich weiss über die Berufsgenossenschaft.

Bei uns in der Firma haben wir mit ca. 15 Personen so einen Lehrgang gemacht, ein Mitarbeiter der BG kam in die Firma und hat dort die Schulung gemacht.

Seitdem dürfen die EuPel an entsprechend gekennzeichnete Schaltschränke um z.B. rausgeflogene Sicherungsautomaten wieder einzuschalten.

Wie geschrieben die entsprechenden Infos gibt es bei der zuständigen Berufsgenossenschaft.

Gruss

Fiete

Link to comment
Share on other sites

Hi EntenDaniel

... und die Lehrgänge bei der BG sind gratis.

... aber auch die in eurem Betrieb verantwortliche Elektrofachkraft kann Dir eine Unterweisungen für diese spezielle Tätigkeit geben. Wenn dieses dokumentiert wird, ist das auch alles "sauber".

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, daß hier von den sogenannten "Schaltberechtigungen" die Rede ist?

Die Unterweisungen gibt es m.W. von der BG für verschiedene Spannungsbereiche.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...