Jump to content

Erfahrungen mit dem C-CrosserHDi155DCS


Recommended Posts

Bin kurz davor , mir einen C-Crosser HDi 155 DCS zu kaufen, da der Nachfolger Aircross im Frühjahr 2012 kommen soll, bekomme ich ihn zum Aktionspreis von 36.000 €.(Abnehmbare Anhängerkupplung plus Winterreifenset eingeschlossen) Ist das o.k.?. Wer hat Erfahrungen mit ihm und kann mir wertvolle Hinweise geben,möglichst schnell wäre super, da morgen schon die Probefahrt ansteht, alternativ der Peugeot 4007.Fahre zur Zeit den Picasso C4 mit 163PS, bin sehr zufrieden mit ihm, nur beim Wohnwagenziehen ist er mir zu "lahm", Stützlast nur 60kg.Danke schon mal für Eure Hilfe. Sede

Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

mir erschließt sich auf den ersten Blick nicht warum ein C Crosser mit 155 PS weniger lahm sein soll als der Picasso mit 163 PS.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Der Aircross ist doch nicht der Nachfolger, sondern der kleine Bruder des C- Crosser, oder habe ich das falsch verstanden?

Ich kenne mich mit den Mitsubishis mangels SUV- Interesses allerdings nicht wirklich aus.

Gruß CJ

Link to comment
Share on other sites

Für Hängerbetrieb kann ich mir vorstellen, dass der Crosser doch Vorteile hat. Der Picasso ist zum Raumgewinn hinten doch recht "dünn" konstruiert, und sicher nicht der klassische Zugwagen. Schon gar nicht mit dem EGS, das schwere Lasten nicht so sehr mag.

Link to comment
Share on other sites

Der Kaufpreis scheint o. k. zu sein.

Als Zugwagen ist er dem Picasso in allen Belangen überlegen, und wäre daher für mich die erste Wahl.

Gruß

Ubertino

Edited by Ubertino
Link to comment
Share on other sites

Hi !

Der 4008 ,und die Baugleichen scheinen aber wohl Probleme mit der Kupplung zu haben. Die rutscht wohl auf Grund von undichten Simmerringen austretendem Öl aus dem Getriebe gerne mal nach einigen 10000 KM durch. Ich weiß nicht ,ob das Problem schon behoben wurde ,aber speziell mit Hängerbetrieb wird die Kupplung sowieso mehr belastet.

Kannst ja mal im Netz danach suchen ,aber wie ich mitgekriegt habe scheint das ziemlich weit verbreitet zu sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Der Preis ist absolut ok. Ich habe für dieses Modell in Exclusive-Ausstattung mit NAVI und Doppelkupplungsgetriebe (Bestellung Anfang 2011) 32.576,00 Euro bezahlt incl. Überführung. Mittlerweile ist der Preis aber wieder etwas gestiegen wegen höherer Nachfrage.

Der C-Crosser mit DCS-Getriebe hat aber leider vereinzelt schon Getriebeschäden mit Hängerbetrieb gehabt. Da solltest Du auf jeden Fall nochmals nachfragen, ob das Getriebe diese Belastung auch dauerhaft verträgt und in jedem Falle eine Garantieverlängerung dazu kaufen. Mit Schaltgetriebe hat der C-Crosser leider oft eine verölte Kupplung, die dann nach 40.000 km durchrutscht und ausgetauscht werden muss. Das war zumindest bei den ersten Modelljahren so. Ansonsten finde ich dieses Auto traumhaft, fahre ihn jetzt 6 Monate und 10.000 km, das Doppelkupplungsgetriebe passt perfekt zu dem PSA-Diesel, der Verbrauch liegt bei 8,7 Liter/100 km, der Wagen ist perfekt verarbeitet, die Kooperation mit Mitubishi war eine gute Idee, denn die Japaner bauen eben ordentlicher ein Auto zusammen als Citroen. Dafür gibt es im Innenraum keinen französischen Charme mehr, sondern nur sachliche Nüchternheit. Macht mir aber nix aus, es ist der am besten verarbeitete Citroen, den ich jemals gefahren bin. Ich kann den C-Crosser mit DCS-Getriebe nur empfehlen, zu dem Preis bekommt man nicht mal einen vergleichbar gut ausgestatteten VW Tiguan, und der ist innen auch noch viel kleiner und enger. Ich denke aber, dass der neue C-Aircross noch ein größerer Erfolg sein wird, da eben die meisten SUV-Kunden nicht über 30.000 Euro ausgeben wollen und deshalb die kleineren Kompakt-SUV kaufen, die zudem noch 1,5 Liter/100 Km weniger verbrauchen. Als Zugmaschine für einen schweren Hänger ist aber schon der C-Crosser dem Aircross klar vorzuziehen, er zieht 2 Tonnen, das schafft ausser dem VW Tiguan kein Kompakt-SUV.

Edited by anracgn
Link to comment
Share on other sites

Als Zugmaschine für einen schweren Hänger ist aber schon der C-Crosser dem Aircross klar vorzuziehen, er zieht 2 Tonnen, das schafft ausser dem VW Tiguan kein Kompakt-SUV.

Doch

*fingerheb*

Der Ford Kuga darf sogar 2.100 kg ziehen.

Gruss

Guido

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Mit Schaltgetriebe hat der C-Crosser leider oft eine verölte Kupplung, die dann nach 40.000 km durchrutscht und ausgetauscht werden muss.
Nach Rücksprache mit Citroën Deutschland erließ die Werkstatt Blüchel die Materialkosten und behielt das Altteil zur Überprüfung ein. Auf Anfrage von AUTO BILD erklärten Citroën und Peugeot, die Ursache für Kupplungsdefekte sei Überlastung, etwa durch "nicht freigegebene Anhängelasterhöhungen" oder Leistungssteigerungen am Motor. Mitsubishi hingegen räumte "ölverschmierte Kupplungen durch einen undichten Simmerring" ein. Alle drei Hersteller bestätigten, dass Änderungen an der Kupplung in die Produktion eingeflossen seien. Zu Art und Zeitpunkt dieser Änderung könne man aber keine Angaben machen. Mitsubishi nahm die anfällige Kombination aus 156-PS-Diesel und Schaltgetriebe mittlerweile aus dem Programm, der Wagen ist nur noch mit dem Doppelkupplungs-Sportgetriebe TC-SST erhältlich.

http://www.autobild.de/artikel/citroen-c-crosser-peugeot-4007-mitsubishi-outlander-2877503.html

hs

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...