Jump to content

BX drückt Öl aus dem Messstab! Wie kann man dem vorbeugen?


Ofi
 Share

Recommended Posts

Hallo,

als ich den Frostschutzgehalt im Kühlwasser prüfen wollte, sah ich es dass es Öl aus dem Messstab drückt!

Dass dafür der Öleinfüllstutzen und Motorenlüftungsschläuche verantwortlich ist, davon habe ich schon gehöhrt.

Also Deckel vom Öleinfüllstutzen runter und alles war voll weißem Schleim. Auch die Schläuche waren zu.

Nachdem ich das dann mit Bremsenreiniger sauber gemacht hatte war es wohl wieder gut.

Ich bin in den letzten Wochen nur Kurzstrecken gefahren. Muss ich dann die Teile regelmäßig reinigen und

ständig die Schläuche und den Einfüllstutzen prüfen? Oder gibt es eine Möglichkeit dem Vorzubeugen.

Gruß

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

als ich den Frostschutzgehalt im Kühlwasser prüfen wollte, sah ich es dass es Öl aus dem Messstab drückt!

Dass dafür der Öleinfüllstutzen und Motorenlüftungsschläuche verantwortlich ist, davon habe ich schon gehöhrt.

Also Deckel vom Öleinfüllstutzen runter und alles war voll weißem Schleim. Auch die Schläuche waren zu.

Nachdem ich das dann mit Bremsenreiniger sauber gemacht hatte war es wohl wieder gut.

Ich bin in den letzten Wochen nur Kurzstrecken gefahren. Muss ich dann die Teile regelmäßig reinigen und

ständig die Schläuche und den Einfüllstutzen prüfen? Oder gibt es eine Möglichkeit dem Vorzubeugen.

Gruß

Oliver

Auweh auweh auweh ....

Na hoffentlich fehlt kein Kühlmittel ...

Wie sieht das motoröl aus ... Sag mir das es pechschwarz ist, und nicht milchig ......

Wenns milchig ist, ist das ein sehrstarkes Indiz für einen Zylinderkopf oder Kopfdichtungsschaden ...

*Na schau mal wie wasser ausschaut, öl im wasser ? schmierig ?, und auch motoröl anschaun ....*

Gruß

Joachim

Link to comment
Share on other sites

Alle Siebe / Drahtgeflechte aus dem Bereich des Einfüllstutzens entfernen. Regelmässig die Schläuche kontrollieren. Oder keine Kurzstrecken mehr fahren. Der helle Schleim entsteht durch Kondensierung der in der Luft enthaltenen Feuchte im Kurbelgehäuse und Vermischung mit den Öldämpfen / an den Kolbenringen vorbei in das Kurbelgehäuse dringenden Abgasen. Der Motor oder seine Kopfdichtung sind nicht defekt.

Link to comment
Share on other sites

Hi Autonom.

Ahhh Okay, schau da wida was dazugelernt.

Ist das nur beim BX so ? Konstruktionsbedingtes Problem dort ?

Oder hat man das bei jedem fahrzeug ?

Gruß

Joachim

Link to comment
Share on other sites

Ich würde trotzdem mal nach dem Thermostat schauen, nicht dass er zu langsam warm wird und das die Bildung des Schleimes fördert.

Viele Grüße

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Hi Autonom.

Ahhh Okay, schau da wida was dazugelernt.

Ist das nur beim BX so ? Konstruktionsbedingtes Problem dort ?

Oder hat man das bei jedem fahrzeug ?

Gruß

Joachim

Der 1.8 8V von Citroen zum Beispiel ist dafür bekannt, dass sich bei Kurzstrecke die Kurbelgehäuseentlüftung mit o.g. Schleim zusetzt. "Gefährlich" für den Motor wirds, wenn diese dann im Winter zufriert.

Da gab es dann aus Kulanz wie bei den skandinavischen Modellen eine Schlauchheizung.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Danke für die vielen Antworten,

Alle Siebe / Drahtgeflechte aus dem Bereich des Einfüllstutzens entfernen.

Das hätte ich mich nicht getraut, da ich nicht sicher war ob das Zeug eine Ventilfunkion hat.

Wie sieht das motoröl aus ... Sag mir das es pechschwarz ist, und nicht milchig ......

Wenns milchig ist, ist das ein sehrstarkes Indiz für einen Zylinderkopf oder Kopfdichtungsschaden ...

Das Öl ist klar und nur gering geschwärzt dank Gasanlage, ist erst seit 12000 km drin. Davon braucht er viel, aber Wasser fast keins. Und der Schlamm ist reinweiss (RAL9010) ;-).

Was heißt Kurzstrecken?
2-3 km
Fehlt Kühlwasser?
nein
Wird er warm? Ist das Thermostat OK?
ja

Ich werde jetzt den Verschlussdeckel ausräumen und die Schläuche regelmäßig kontrollieren.

Das hatte sich recht schnell zugesetzt, etwas Schleim war schon immer da, da bin ich aber regelmäßig Strecken mit 30km gefahren. Nur in den letzten 2 Wochen nicht.

Gruß

Oliver

Edited by DerProfi
Link to comment
Share on other sites

2-3 km

Gruß

Oliver

Bei sollch kurzen Strecken streckt jedes Auto über Kurz oder Lang die Flügel.

Allternative:

laufen oder Fahrrad fahren

Link to comment
Share on other sites

Bei sollch kurzen Strecken streckt jedes Auto über Kurz oder Lang die Flügel.

Allternative:

laufen oder Fahrrad fahren

Wär sicher besser. Aber dann müsste ich mit 'nem Handwargen losziehen - wie das bei meiner Kundschaft ankommt?

Edited by DerProfi
Link to comment
Share on other sites

Vor vielen Jahren war ich mit meinem BX GTi 16V ohne Kat im Winter bei Minusgraden sehr schnell auf einer Autobahn unterwegs. Plötzlich sah ich in den Rückspiegeln eine äusserst große, dunkle Wolke. Die unzweifelhaft durch meinen BX verursacht war. Nach kurzem Blick auf die Instrumente (Öldruck, Öltemperatur, Wassertemperatur) habe ich meine Fahrt mit etwas geringerer Geschwindigkeit fortgesetzt, ich hatte es eilig. Am Ziel meiner Reise angekommen, habe ich nach dem Motorölstand geschaut. Der war noch oberhalb von Minimum. Was war passiert? Der sich während der vorher gefahrenen Kurzstrecken angesammelte Schleim hatte sich trotz der Siebe plötzlich und in einer großen Menge soweit verflüssigt, dass er vom Motor angesaugt wurde und nach seinem Weg durch die Zylinder und den Auspuff zur undurchsichtigen Wolke wurde. Sind die Siebe nicht da, kann sich nicht viel ansammeln, da der Schmodder permanent angesaugt wird. Den von mir gefahrenen Motoren hat es nie geschadet.

Link to comment
Share on other sites

Hi Autonom.

Ahhh Okay, schau da wida was dazugelernt.

Ist das nur beim BX so ? Konstruktionsbedingtes Problem dort ?

Oder hat man das bei jedem fahrzeug ?

Gruß

Joachim

Passieren kann das bei vielen Motoren. Die XU Benziner sind m. W. besonders anfällig, da die Drahtgeflechte im Schlauchsystem der Kurbelgehäuseempfehlung mit zunehmenden Alter immer weniger Luft durchlassen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM W.Saufaus -EX-

Mal ne "dumme" Frage: kann es sein daß dadurch auch beim Motorlauf , Leerlauf schon, so eine Art schnüffelgeräusch zu hören ist?

Bei meinem BX19TRS ist dies der Fall, habe schon am Auspuffkrümmer kontrolliert, kann aber kein austreten von Auspuffgasen feststellen.

Gruß vom EX

Link to comment
Share on other sites

Martini eleven

Moin,

die Siebe habe ich auch immer alle entfernt. Soweit ich mich erinnern kann gab es sogar eine TI mit dem Hinweis dieses zu tun.

Wie wärs denn mal mit Olwechsel?

Na denn,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Moin,

die Siebe habe ich auch immer alle entfernt. Soweit ich mich erinnern kann gab es sogar eine TI mit dem Hinweis dieses zu tun.

Wie wärs denn mal mit Olwechsel?

Na denn,

Uwe

Ölwechsel mache ich immer im Frühjahr. Ich halte es für absolut unproblematisch das Öl 20000 km drin zulassen, vor allem weil ich bis dahin 10l nachgefüllt habe. Und den Ölfilter wechsle ich dann mit.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...