Jump to content

VW - Crosscoupe ===> Nee bitte nicht!!!


Guest XMen-Ratingen
 Share

Recommended Posts

Guest XMen-Ratingen

Wer hinter der Studie VW Cross Coupé nur einen Ausblick auf ein weiteres Kompakt-SUV aus Wolfsburg sieht, dürfte das Concept Car für die Tokyo Motor Show 2011gnadenlos unterschätzen. Der Soft-Offroader soll mit seiner attraktiven Hülle vielmehr auf eine ganze Reihe künftiger Technologien hinweisen und die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf das interessante Technikpaket lenken.

[h=2]VW CROSS COUPÉ: SIEHT SO DAS SUV DER ZUKUNFT AUS?[/h]Erstmals überhaupt präsentiert uns Volkswagen ein Modell mit dem neuenmodularen Querbaukasten (MQB), der künftigen Modellen neben kürzeren Überhängen auch eine ausgeglichenere Gewichtsverteilung zwischen den beiden Achsen bringen soll. Auch das Design zeigt uns schon heute, wie sich die Formensprache der Wolfsburger in Zukunft entwickeln wird. Die Front wird von horizontalen Linien geprägt, an der Seite hält eine Tornado-Linie Einzug, dazu kommen bei den Geländewagen kräftig ausgeformte Radhäuser.

Angetrieben wird das VW Cross Coupé von zwei Elektromotoren und einem kleinen TSI-Verbrennungsmotor. Gemeinsam treiben die drei Motoren alle vier Räder an, eine schwere Kardanwelle zur Kraftübertragung an die Hinterachse ist aber dennoch nicht nötig: Die Hinterräder werden bei Bedarf vom direkt an der Achse verbauten E-Motor angetrieben, der ungenutzte Tunnel zwischen den vier Einzelsitzen kann daher für die Unterbringung der Lithium-Ionen-Batterie genutzt werden. Diese Position senkt den Schwerpunkt und hilft dabei, die Achslasten ausgeglichen zu verteilen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Neben dem 85 kW starken E-Motor an der Hinterachse besitzt das Cross Coupé auch noch einen 45 kW starken E-Motor und einen 110 kW leistenden Verbrennungsmotor vorn, womit sich eine Systemleistung von 195 kW (265 PS) ergibt – genug, um trotz eines Normverbrauchs von 2,7 Liter auf 100 Kilometer (entspricht 62 Gramm CO2 pro Kilometer) in 7,0 Sekunden auf Landstraßentempo zu beschleunigen oder mit 201 km/h über die Autobahn zu jagen.

Rein elektrisch kann das 1.748 Kilogramm schwere Cross Coupé bis zu 45 Kilometer weit fahren, die theoretische Gesamtreichweite liegt bei 855 Kilometern. Im Innenraum verrät das Cross Coupé schon heute, wie das VW-Interieur der Zukunft aussehen wird: Ein großer Touchscreen ist auf Höhe der klassischen Rundinstrumente untergebracht, darunter befindet sich der Wählhebel für das siebenstufige DSG.

Benny Hiltscher

VW-Cross-Coup%C3%A9-Studie-Tokyo-Motor-Show-2011-10.jpg

VW-Cross-Coup%C3%A9-Studie-Tokyo-Motor-Show-2011-11_0.jpg

VW-Cross-Coup%C3%A9-Studie-Innenraum-Tokyo-Motor-Show-2011-02_0.jpg

VW-Cross-Coup%C3%A9-Studie-Innenraum-Tokyo-Motor-Show-2011-01.jpg

Tja, wieder noch ne Planung für die SUV-itis. Also so ein Ding muss nicht sein.

Grüsse

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Noch kürzere Überhänge, also noch mehr Blindflug für den Hintermann, weil die Fontäne noch höher wird.

Es ist jetzt schon eine Katastrophe, wenn man bei nasser Straße hinter einem Auto nach Bj.2000 fährt. Egal, wie groß der Abstand ist, man hat den Dreck und teils auch Steine auf der Front und Scheibe.

Link to comment
Share on other sites

Ja, dieser SUV-Unsinn hört einfach nicht auf. Es ist zum davonlaufen...

Habe heute die aktuelle AMS durchgeblättert und musste nur den Kopf schütteln, als ich las, was wieder alles neues kommen soll, außer dem VW Cross Coupé noch ein X4 und ein Mercedes Cross-SUV-Coupé, und Audi soll ja angeblich auch einen X6-Konkurrenten bringen.

Unnütz, unzeitgemäß, hässlich und dazu noch schlecht proportioniert.

Mir fällt gar kein Modetrend in der Geschichte des Automobils ein, der noch dämlicher war als die SUV-Welle.

Und nebenbei ist es noch ein Jammer, dass auch noch diese per se zum Spritsparen völlig untauglichen Schrankwände immer wieder vor jeder anderen Fahrzeugklasse mit der neuesten Hybridtechnik ausgestattet werden.

Aber schlimmer als so kann es eh gar nicht mehr kommen:

Nissan_murano_cabrio_02.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...